Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Pöbelprinzessin

Sie wird uns verlassen

Empfohlene Beiträge

Ich kann mir vorstellen, was ich mir jetzt gleich anhören muss. Ich glaube ich würde jeden anderen auch am liebsten steinigen wenn er so ein Thema eröffnet.

Wir haben ja schon des öfterem mit dem Gedanken gespielt Alice abzugeben. Jetzt ist es leider so weit!

Wir haben 1 Jahr lang wirklich alles versucht. Aber es wird alles eher schlimmer als besser mit ihr! Selbst meine Hundetrainerin, bei der ich mittlerweile schon mit dem 4. Hund bin, ist mit ihrem Latein buchstäblich am Ende.

Wir haben mit Alice KEIN Leben mehr. Seid ein paar Wochen hat sie angefangen unseren Kater anzufallen und manchmal hat sie sich in ihrem Frust auch schon unseren alten Hund vorgeknöpft. Es geht so nicht weiter. In Absprache mit der Züchterin wird Alice nächste Woche zurück zu ihr gehen und dort in ihrem Rudel (sie war schon zur Probe einen Tag da) einen Platz auf Lebenszeit erhalten.

Ich mache mir schreckliche Vorwürfe. Wir alle machen uns Vorwürfe! Ich hätte es früher merken müssen. Wir haben diesen Schritt viel zu lange hinausgezögert! Alice hat hier kein schönes Leben. Ich muss sie in einen Käfig einsperren, wenn ich wegfahre. Spazieren gehen ist für uns beide kein Vergnügen, sondern Dauerstress.

Ich kann verstehen was ihr jetzt von mir haltet. Ich weiß gar nicht was ich erwarte wenn ich hier poste! Aber der SChmerz in mir ist gerade übermächtig. Ich weine und weine. Mein Herz will sie nicht gehen lassen. Mein Kopf weiß es ist die richtige Entscheidung!

Sie hat in letzter Zeit immer wieder unseren alten Hund angegriffen. Ich habe wirklich Angst, sie könnte plötzlich auch die Kinder angreifen. Sie kann so ein lieber, ausgeglichener Hund sein und dann am nächsten Tag ist sie plötzlich wieder eine tickende Zeitbombe.

Meint ihr es gibt so etwas, dass wir einfach nicht zueinander passen? Bei der Züchterin war sie anders, sie lebte ja vorher 3 Monate bei ihr und da war sie ausgeglichener! Sie schien sich dort am Rudel zu orientieren.

Ich bin so traurig.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ICh möchte dir meinen größten Respekt aussprechen, als erstes hier so etwas zu posten und als zweites, eine Entscheidung zu treffen für das Wohl des Hundes und seinen eigenen Schmerz hinten an zu stellen.

Jeder der hier mit Steinen schmeißen sollte, sollte sich bitter erst einmal selbst hinterfragen, in wie weit man entscheiden kann, zum Wohl des Hundes.

Ich wünschte mir nur du wärest dir sicherer und würdest deine Entscheidung nicht so hinterfragen, denn du hast gemerkt, das es deinem Hund bei euch nicht gut geht, hast einen neuen Platz für ihn gefunden und mehr kannst du doch nicht machen.

Es gibt keinen glücklichen Hund bei einem unglücklichen Frauchen :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wahre Hundeliebe heisst auch manchmal loslassen können! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich Andrea an und finde das deine Entscheidung die Richtige ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinen Segen habt ihr. Ist die beste Entscheidung.

Züchter nimmt den Hund zurück - ist doch bestens so.

Wenn der Druck auf Hundebesitzer nicht so groß wäre, hättet ihr den Hund vielleicht schon früher abgegeben, was in der Tat besser gewesen wäre.

Ich kann an einer Abgabe (möglichst früh) vor allem zum Züchter nichts negatives sehen.

Man kommt nicht mit jedem Hund klar, manche überfordern einen.

Da ist keinem geholfen, wenn man sich zwingt ein Leben zu leben, was keinem gerecht wird. Weder Mensch noch Hund.

Alles gute für euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:kaffee:

Sei nicht traurig (ist leicht gesagt).

Wenn du allein leben würdest, könntest Du vielleicht noch dies oder das ändern, aber Du hast Kinder und andere Tiere, da hast Du auch eine große Verantwortung.

Nach dem, was Du schreibst ist es anscheinent für alle die bessere Lösung. Wie man so sagt, manchmal ist ein "Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende". :(

Ist die Hündin denn ganz gesund?

Solche plötzlichen Verhaltenswechsel sind ja schon eigenartig. :think:

LG

Charlotte :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal paßt es einfach nicht. Respekt vor deiner Entscheidung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Andrea! Ich bin mir meiner Entscheidung sicher! Aber es ist so hart! Mein Freund hat 7 kg abgenommen seid wir Alice haben! Er ist nur noch ein Gerippe, weil er den Stress nicht mehr aushält! Meine Nerven sind leider auch total am Ende. Ich habe immer ein Auge auf sie, weil ich ihr nicht vertraue.

Ich fühle mich einfach nur so schäbig! Ich habe noch nie ein Tier abgegeben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es nicht anders, ist diese Entscheidung die richtige für euch allen.

Wichtig ist doch auch, das sich deine Hündin in dem Rudel wohlgefühlt hat, und Du weißt das es ihr dort gut gehen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde deine Entscheidung auch sehr respektabel und ziehe meine Hut vor dir.

Es gibt nichts wofür du dich schäbig fühlen musst.

Du trägst für deine Familie auch Verantwortung und hast somit die wahrscheinlich beste Entscheidung getroffen :knuddel :knuddel :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.