Jump to content

Willkommen !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's los

Hundeforum Der Hund
Snooopy

Angerissenes Kreuzband

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

wir kommen gerade mal wieder vom Tierarzt. Unser Hund hat sich

vermutlich das Kreuzband angerissen.

Er ist beim Toben mit seinem Hundekumpel ausgerutscht. Seither humpelt er immer wieder, vor allem nach dem Aufstehen.

Er läuft sich dann zwar ein, entlastet das Bein aber weiterhin etwas. (Man sieht, dass er nicht mit vollem Gewicht draufsteht und auch beim Sitzen das Bein entlastet)

Der Tierarzt empfiehlt uns nun eine TTA. Ohne OP wird sich wohl eine Athrose bilden. (Und dass bei einem so jungen Hund :??? )

Was haltet ihr davon? Hat jemand von euch einen Hund, der schon mal ein angerissenes Kreuzband hatte? Was habt ihr dagegen unternommen? Besteht eine Chance, dass es auch ohne OP wieder heilt?

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

:kaffee:

Wir hatten, oder haben, mit unserem Vacak ein ähnliches Problem. Er schrie manchmal auf und streckte sein Hinterbein nach hinten. Nach einem kurzen Moment lief er wieder und hat auch kaum gehumpelt.

Die Diagnose war auch "Verdacht auf Kreuzbandanriss". Er sollte für 2 Wochen ruhig gehalten werden.

Ich habe ihn dann mind. 3 Monate nicht mehr mit Hunden seines Kalibers spielen lassen. Er durfe nach ca. 1 Monat mit kleineren oder älteren Hunden, von denen ich wußte, dass sich keine wilde Toberei entwickelt, spielen und auch allein frei laufen.

Die Beschwerden sind bis jetzt nicht wieder aufgetreten. :klatsch:

Die Angst vor einer OP steht aber immer noch im Raum. :(

Ich bin gespannt auf die Erfahrungen von anderen HH, bei denen die Hunde die gleiche Diagnose bekommen haben.

Deinem Hund wünsche ich gute Besserung und hoffendlich bleibt ihm die OP erspart.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Naomi hat auch einen Kreuzbandanriss, sie wurde letztens unter Vollnarkose geröntgt und untersucht, weil es ihr so, zu doll wehtat.

Da das Kreuzband nicht ganz gerissen ist, hofft unser Doc auf eine Selbstheilung, denn wenn sie nicht rennt, sondern normal geht, humpelt sie nicht.

Läuft sie allerdings ein paar Sprints, dann läuft sie auf 3 Beinen.

Wir müssen nächste Woche zum Arzt und schauen, wie es weitergeht.

Noch sind wir guter Dinge, Arthrose kann der Hund auch nach einer OP bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten auch den Verdacht auf kreuzbandanriss..

Sollten direkt operieren, was ich nicht getan habe. Habe mir eine zweite Meinung eingeholt wo klar wurde, das es keiner ist...

Vielleicht noch nen Tierarzt guckennlassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich schubse das Thema mal wieder hoch.

Es ist ja nun schon einige Zeit vergangen, und trotz Schonung humpelt unser Kleiner nach dem Aufstehen für ein paar Schritte.

Beim normalem Laufen merkt man ihm aber rein gar nichts mehr an. Nur lediglich an der Sitzhaltung sieht man noch, dass etwas nicht stimmt.

Es steht nun also wieder das Thema im Raum OP oder nicht :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meine Hündin wurde per TTA vor 2 Wochen operiert. war aber ganz ab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Mein Hund wurde vor 9 Jahren mittels TPLO operiert. Damals war er knapp 2 Jahre.

Vielleicht hilft dir dieser Link mit weiter Kreuzband

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin momentan einfach so unsicher.

Bei meinen Recherchen im Inet lese ich jetzt, dass es wohl viele Hunde gibt, die nach einer Kreuzband- OP nach 1-2 Jahren ihren Schmerzen erliegen??!

Begründet wird dies unter anderem damit, dass diese OPs zu einer Überlastung der Patellasehne und damit zu einer Patellasehnenentzündung führen, welche man dann nicht mehr in den Griff bekommt.

Außerdem soll der Meniskus bei der TTA schon kurze Zeit nach der OP irreperabel geschädigt werden können.....

Wenn der Hund dann am 2. Bein auch noch einen Kreuzbandriss erleidet, könne dies sehr schnell zum Tod führen-..... :???:???

Hat jemand Erfahrungen dazu? Wisst ihr was über diese Risiken? Oder habt ihr speziell Langzeiterfahrungen??

Wir sind momentan ratlos. Unser Schatz ist noch so jung und hat sein ganzes Leben noch vor sich. Ohne OP kommt es zu einer Athrose, aber die Risiken bei einer OP hören sich jetzt auch nicht vertrauenserweckend an.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mein Nachbar musste seine Hündin vor 2 Jahren operieren lassen- an beiden- die lebt noch

und der miniskus war bei uns eh schon kaputt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

würde ja kein Arzt wirklich operieren wenn die hunde nach 2 jahren sterben

ich kenn eine deren Rottweiler bekam vor 7 jahren nen Bandersatz-- der lebt auch noch ist heute 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.