Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Natze

Quitschen, fiepen und zwitschern unterwegs

Empfohlene Beiträge

Hallo,

also mein Hund Sunny ist 5 Jahre alt und im großen und ganzen hört sie auch gut.

Doch sobald es in die Straßenbahn, ins Auto oder manchmal auch wenn sie merkt es geht nach draußen fängt sie an mit fiepen. Das steigert sie und hört sich irgendwann an wie zwitschern und ich weiß einfach nicht wie ich es ihr abgewöhnen kann. Am schlimmsten und unangenehmsten ist es in der Straßenbahn, ich dachte schon es wäre angst aber dann würde sie es nicht auch zuhause machen. Das macht sie immer, wenn sie sich freut oder in stress gerät.

Habt ihr irgendwelche Tipps oder ideen was ich versuchen könnte??

Hoffnungsvolle grüße

Natze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Die Spanier unterwegs im Jahr 2019

      So, neues Jahr, neuer Thread - und wieder mit einem sehr kreativen Titel     Heute ist Emma 6 Jahre jung geworden. 6 Jahre mit meiner Fupsi - ich bin immer noch täglich soooo dankbar, dass sie in mein Leben trat  - und das sage ich ihr auch immer noch jeden Abend. Daraus hat sich über die Jahre eine schöne Zeremonie entwickelt. Sie liegt auf  meinem Bett, ich hocke mich vor sie und sage: "Danke, dass du bei mir bist". Daraufhin bekomme ich einen Nasenkuss und sie drückt ihren Kopf an meine Brust - und sie bekommt einen Kopfkuss. Das muss so sein, jeden Abend.   Wir sind heute viel später spazieren gegangen als üblich - isso, wenn man bis 2h30 feiert. Es war schon sehr warm - wir waren viel zu dick angezogen. Aber der Spaziergang war wieder soooo schön und entspannt und fröhlich und - einfach gut. Wir sind zuerst die Straße hoch und dann durch die Rambla gegangen. Dort gibts für die Hunde viel zu schnüffeln - und wir erfreuen uns am intensiven Kräuterduft. Die Natur ist einfach der Hit, weil es öfter geregnet hat und bisher jede Nacht genug Tau gebracht hat. So entstehen immer noch neue Blumenwiesen, die ersten Mandelblüten sind schon offen und die Kräuter wachsen wie irre.   Milo muss in der Rambla stellenweise kurz hochgehoben werden, da es felsige Abschnitte gibt. Und einmal wollte er unbedingt dort gehen, wo Emma war. Also auch einmal hochheben, absetzen und später wieder runterheben.                               

      in Hundefotos & Videos

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem Bett. Andere Körbchen hat sie angenommen. Das ist die Wahrheit, bevor ich wegen "ekletanten Körbchenmangel" angeklagt werde

      in Hundefotos & Videos

    • Fleckenteufel unterwegs

      Ich dachte, ich bin auch schon etwas länger dabei und unterstütze mal die schlappohren Fraktion mit einem eigenen Thread. Heute haben wir, nach langer Abstinenz, endlich mal wieder einen ausgiebigen Spaziergang in unserem lieblingswald gemacht. Endlich mal im Sprung erwischt  Ganz stolz auf ihre Entdeckung bei 10grad  Leckerchen dürfen natürlich nicht fehlen  Fuß können wir auch (zumindest wenn es in der Tasche raschelt) Fliegende Ohren  Scheint spannend zu sein Immer rein damit Und damit natürlich auch Perfekter Abruf und stolzer Hund Und das poser foto darf natürlich nicht fehlen 

      in Hundefotos & Videos

    • Hund ist nur am fiepen und winseln.

      Moin aus dem Norden,  und zwar, unser großer Schweizer Sennenhund ist in aufregenden, geduldfordernden und erwartungsvollen Situationen nur am winseln und am fiepen.   Ignorieren wird mit erhöhter Intensität des Jammerns belohnt. Korrektur steigert ihn ebenso weiter rein. Abzuwarten bis er ruhig ist bringt nur solange was bis du den kleinen Finger bewegst.    Er ist einfach mit nichts aus diesem Gejammer raus zu holen.    Besonders schlimm ist es beim aufstehen. Dann legt er schon los wenn ich im Obergeschoss den Deckel von der Zahnpastatube öffne.    Ebenso schlimm wenn es ums Gassi gehen geht. Sobald Frauchen die Jacke anzieht geht es los. Übungen um ihm zu zeigen dass es nicht immer um ihn geht wenn man sich die Jacke oder die Schuhe anzieht wurden schon gemacht. Ohne Erfolg. Er hört erst auf wenn wir den „langen“ Weg über die Veranda und die Auffahrt bis auf die Straße geschafft haben.    Ich hoffe es gibt hier jemand der noch ne Idee hat. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Loki unterwegs

      Hallo,   gestern  das erste mal am Wildgehege.

      in Hundefotos & Videos


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.