Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Lennarts Fragenkatalog

Empfohlene Beiträge

Hi, ich war so frei, die Fragen von Lennart auch mal für mich zu beantworten -

wenn Lennart (oder wer sonst noch mag) drüberschauen möchte, nur zu :)

-Welche Hausregeln gibt es?

Hund hält sich nur im Erdgeschoss auf, Treppe nach oben ist durch 40cm hohes Gitter abgetrennt, könnte er drüber, macht er aber nicht. Hund darf weder auf Couch noch andere Sessel, es wird im Haus nicht getobt, nicht gebellt, nicht gebettelt, nach dem Reinkommen geht's zunächst auf den Platz. Zum Trocknen...

Nachts kommt Hund mit hoch, schläft im Arbeitszimmer neben unserem Schlafzimmer, durch Gitter abgetrennt, in Sicht und Hörweite ( Zimmer gehen ineinander über)

-Werden diese konsequent durchgesetzt?

Ich bin sicher am konsequentesten, die Kinder gehen oft auf forderndes Verhalten ein (Schmusen auf Kommando...)

-Wie verhält sich der Hund beim Klingeln?

Völlig ruhig

-Ist er leinenführig?

Immer besser :) Inzwischen auch bei größeren Erregungslagen (Hundebegegnungen)

-Jagt er?

Noch nicht, hat aber deutliche Andeutungen bei Vögeln, Katzen, kleinen bewegten Objekten ( Geruch aufnehmen, erstarren, fixieren, anschleichen, sprint)

-Wird mit ihm gespielt?

Ja

(wann / wie / wie oft / wie lange ) ?

Auf fast jedem Gassigang, immer mal zwischendurch, drinnen vor allem Suchspiele, draußen apportieren, Suchen, auch mal kurzes (!) Ballspiel, kurze Zerrspiele

-Bettelt er bei Tisch?

Nein, will aber manchmal Krümel etc aufsammeln (s.u.), wird dann auf seinen Platz zurückgeschickt

-Bekommt er Nahrung vom Tisch?

Indirekt, wenn Kinder beim Essen krümeln und ich nicht schnell genug war, war früher schlimmer, haben wir inzwischen besser im Griff ( und Hucky kann besser warten, nach dem Essen darf er staubsaugen...)

-Wie verhält er sich beim Gassi gehen?

Tendenziell reagiert er sehr stark auf andere Tiere. Nimmt dabei immer öfter Kontakt zu mir auf, ich bestätige dann seine Sichtung. Geht gut bei Fuß, auf Kommando auf die Linke Seite, Leinenführigkeit klappt immer besser, weil er mehr auf mich achtet, in der Dämmerung unsicher

-Wie verhält er sich bei Hundebegegnungen an der Leine?

Wir waren auf dem besten Weg zum Pöbler... Dank der Hilfe hier kann ich ihn am Rand absetzen, er bleibt ruhig und lässt den anderen Hund vorbeigehen, bei genug Platz kann ich ihn vorbeiführen

-Wie verhält er sich bei Hundebegegnungen ohne Leine?

Tja, wie soll ich das einschätzen. Er dreht völlig durch. Gibt keine Ruhe und nervt. Probiert alles, damit der andere mitspielt, hab ihn schon auf dem Rücken vorwärts rutschen sehen... Meist muss ich den Kontakt abbrechen, wahrscheinlich sollte ich viel früher einschreiten, da die anderen HH das immer so süß bzw unglaublich finden, warte ich wohl immer zu lange bzw hoffe jedes Mal, dass es diesmal anders abläuft. Lasse ihn nur zu bekannten Hunden.

-Wie verhält er sich fremden Menschen gegenüber?

Aufgeregt, will immer noch hochspringen

-Wie verhält er sich bekannten Menschen gegenüber (Besuch )?

Entspannt, freundlich

-In welchen Situationen ist er besonders aufgeregt / "freut sich doll" ?

Hundeplatz, auf dem er als Welpe war, viele fremde Hunde, viele fremde Kinder, unsere Katze :Oo

-Gibt es einen geregelten Tagesablauf / wie sieht der aus?

In der Regel drei Gassigänge täglich, eher Ruhe am Vormittag ( meine Arbeitszeit ), Trubel am Nachmittag, wenn die Kinder da sind

-In welchen Situationen ist er nicht mehr ansprechbar?

Pöbelnde Hunde, die zu nah kommen (Tuchfühlung), Wildes Spiel mit freundlichen Hunden, wenn er Tiere hetzten dürfte (also auch manchmal im Spiel mit anderen Hunden), Vögel, Katzen, Eichhörnchen, etc dürfen darum niemals nicht gehetzt / gejagt werden...

-Wie lange ist er schon beim jetzigen Halter?

Seit Welpenalter, seit ca 7 Monaten

-Wo kommt er her ?

Züchter

(Züchter / Ausland / Privat )

-Gibt es gemeinsame "Kuschelzeit" ?

(Wann / Wie oft / Wie lange? )

Zwischendurch, mit mir eher kurz, mit den Mädchen lange und ausgiebig

-Werden Kommandos immer und überall befolgt?

(Wann nicht ?)

Äh, nein. Dann nicht, wenn Erregungslage zu hoch.

-Wie wurden die Kommandos aufgebaut / wie oder was sind die Signale dafür?

Kommandos positiv durch Futter aufgebaut, inzwischen auch mit Spiel belohnt. Hör und Sichtzeichen. reagiert deutlich besser auf Sichtzeichen.

-Wird Hundesport betrieben? Welcher?

Nein

-Fordert der Hund bestimmte Dinge ein / was fordert er ein / wird dem vom Halter Folge geleistet ?

Ich reagiere wenn möglich nicht auf forderndes Verhalten. Geht man darauf ein, wird er extrem fordernd ( hatte gerade die Oma hier zu Besuch :so )

(Streicheln / Spielen / Fressen / Gassi gehen)

-Verlässt der Hund das Haus beim Gassi gehen ruhig / aufgeregt / sehr aufgeregt?

Ruhig

-Kann der Hund von allein entspannen? --Schläft er tagsüber ? Wann ? Wie lange?

Jein. Entspannt, sobald er dazu gebracht wird. Box, anderes ruhiges Zimmer, allein. Schläft dann ziemlich sicher ein. In Anwesenheit von mir oder meinem Mann auch, bei den Kindern sehr selten.

-Ist Freilauf möglich ?

S.u., läuft an der Schlepp

-Ist der Hund im Freilauf abrufbar?

Nur bei wenig Ablenkung

-Ist er im Freilauf halterorientiert, oder eher "mit sich beschäftigt"?

S.o.

-Wie groß ist sein Aktionsradius?

Groß, bin schlecht im schätzen von Entfernungen, 100m kein Problem. wenn man ihn lässt.

-Gibt es weitere Hunde im Haushalt?

Nein

-Wo befindet sich der Hund, wenn der Halter / die Familie isst?

Auf seinem Platz, darf nicht unter den Tisch

-Wie läuft die Fütterung ab?

Größtenteils Handfütterung oder Suchspiele mit Futter, was übrig bleibt, gibt es nach dem Gassigang in den Napf, dann erst nach Freigabe

-Wo gibt es nach Haltersicht Probleme?

Sicherer Abruf, seine Aufgeregtheit bei anderen Hunden.

Meine Unsicherheit, sein Verhalten im Freilauf mit anderen Hunden richtig einzuschätzen.

Sein Verhalten unserer Katze gegenüber... ( lasse beide keine Sekunde aus den Augen, wenn sie sich in einem Raum befinden, Hund ist dann meist auch gesichert, wird bestätigt, wenn er nicht fixiert, etc, würde aber nichts garantieren, wenn er sich unbeobachtet fühlt. Gleichzeitig wird die Katze aber immer mutiger, ging gestern mit Spazieren.)

Außerdem klaut er Essen, wenn jemand es stehen lässt, auch Fallen, die Krach machen, beeindrucken ihn nicht sonderlich ( Blech, das auf Fliesen knallt z. b. )

Am meisten beschäftigt mich aber nach wie vor sein Generve anderen Hunden gegenüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer ist Lennart? Und worum geht es?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.