Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Irmi

Zwei Weiße Schweizer Schäferhunde in Not

Empfohlene Beiträge

Folgender Hilferuf erreichte mich:

Wir müssen, mit schwerem Herzen, unsere beiden Schmusehunde aus gesundheitlichen Gründen abgeben.

Es sind zwei reinrassige Weiße Schweizer Schäferhunde.

Balco (Balco-Balou) geb. am 14.03.2004, Schulterhöhe 38 cm, Züchter:Vom Rotbachsee, Vater : Einstein-Tyson, Mutter : Eyka

Carlos geb. am 15.04.2005, Schulterhöhe 36 cm, Züchter: Vom Rotbachsee, Vater : Exor, Mutter; Zora

Beide Hunde sind geimpft, gechippt und tätowiert sowie tierarztgepflegt jedoch nicht kastriert.

Es sind aufgeweckte und aufmerksame, liebe Hunde, die sich mit anderen Tieren, egal ob Hund oder Katze vertragen. Sie kennen keinen Futterneid und nehmen selten draußen etwas von Fremden an.

Sie haben immer ihren Napf mit Wasser und Futter da stehen. Wenn der Futternapf einmal leer sein sollte und wir es nicht gleich bemerken, kommen die Beiden uns holen und zeigen uns was sie wollen.

Sie bekommen Trockenfutter und ab und zu mal Dosenfutter als Leckerli. Regelmäßig bekommen sie harte Kauknochen für die Zähne.

Die Hunde sind Pflegeleicht und können alleine zu Hause gelassen werden ohne das sie Jaulen oder Bellen. Sie sind allerdings wachsam und schlagen an wenn sich jemand der Wohnung nähert der Fremd ist.

Sie sind sehr anhänglich und schmusebedürftig und lieben die Nähe Ihrer Bezugspersonen. Am liebsten den ganzen Tag schmusen und wenn sie dürften, neben uns auf der Couch.

Die neuen Besitzer sollten sich darüber im klaren sein das die Beiden für die Haltung im Zwinger überhaupt nicht geeignet sind. Sie würden alle Hundeprüfungen für Schutzhunde bestehen aber zum Beißen bekommt man die Beiden nicht. Ihr Wesen lässt das einfach nicht zu selbst mit einem Jutesack im Spiel nicht.

Auch mit Kindern verstehen sie sich gut, was wir bei unseren Enkelkindern die drei Jahre und eins drei Monate alt sind beobachten können. Sie sind sehr vorsichtig bei dem Säugling und schnuppern aufmerksam. melden sich ohne Laut sofort wenn das Baby wach ist.

Der drei jährige Enkel schmust mit den Hunden kann sie auch an der Leine halten ohne das er umgerissen wird. Er füttert sie sehr gerne kann ihnen auch das Fressen wegnehmen ohne das was passiert. Wenn unser Enkelkind da ist sind wir abgeschrieben.

Es wäre für uns schön wenn beide zusammen ein neues zu Hause finden würden und wir sie von Zeit zu Zeit sehen könnten.

In der Anlage haben wir Bilder beigefügt.

Wir bedanken uns mit ganzem Herzen im Voraus.

Bei ernsthaftem Interesse bitte eine Mail an:

post-1284-1406420494,27_thumb.jpg

post-1284-1406420494,32_thumb.jpg

post-1284-1406420494,36_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.