Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
mühlau

Gerät zum Pürieren

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Bis gestern hatte ich eine "Mulinette" von Krupps. Das gute Stück hat ungefähr 15 Jahre durchgehalten. Gestern war der Plan, 3 kg Möhren auf Vorrat zu pürieren. Nach einem Kilo hat sie aufgegeben. Wurde ganz langsam und hat gequalmt.

Ich brauche dringend Ersatz, aber ich möchte keine große Küchenmaschine.

Was habt Ihr den für Geräte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich habe ebenfalls eine Moulinette und für geckochte Sachen nehmen ich den Zauberstab.

Moulinetten gibt es doch immer noch zu kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Meine Ex hatte eine "Rudh" mitgebracht. Mit dem Ding konnte man so ziemlich alles machen, wir haben sogar die Leckerlis damit geschnibbelt.

Edit: Gerätename war falsch geschrieben! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dankeschön. Welche Verkaufsbezeichnung haben diese Dinger eigentlich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die sehen ja beide sehr gut aus. Fleisch hätte mein altes Teil sicher nicht geschafft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe schon seit 4 Jahren den Magicc Maxx, der zerkleinert alless, sogar Eierschalen zu Pulver. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab eine Küchenmaschine vom Aldi, schon seit Jahren! Für meine Bedürfnisse ausreichend und hält schon länger durch als meine Erste von Braun!

In der Garantiezeit ist mir der kleine Pin kaputtgegangen, den man reinsteckt, um die Scheiben zum Reiben zu fixieren! Reklamiert und ........... eine ganz neue Maschine zusätzlich bekommen! Nun habe ich für alle Teile einen Ersatz da, nur der Pin darf nicht noch mal kaputtgehen! :D

(BTW: Wie püriert muss das Gemüse für den Hund eigentlich sein? Nicht mehr als solches erkennbar, sozusagen flüssig oder sind Miniminiministückchen okay - höchstens 1/2 Stecknadelkof)? Denn DANN reicht die Maschine doch nicht ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns - wie auch bei meiner Freundin - wird ALLES zu Brei im Braun PowerBlend MX 2050. Da sieht man hinterher keine Teilchen mehr, alles Mus. Und der Glasbehälter kann samt Deckel einfach in die Spülmaschine, was bei mir faulen Socke ein gaaaanz wichtiger Aspekt ist. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

(BTW: Wie püriert muss das Gemüse für den Hund eigentlich sein? Nicht mehr als solches erkennbar, sozusagen flüssig oder sind Miniminiministückchen okay - höchstens 1/2 Stecknadelkof)? Denn DANN reicht die Maschine doch nicht ;) )

Je Brei, desto besser. ;)

Am besten wäre eine atomare Kernspaltung - nee, Scherz, aber die Zellwände sollten aufgeschlossen sein, wenn man also noch kleine Punkte im Pürree sieht, kann man es besser machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Es hat wohl einfach so sein müssen ... (Hund gerät in Rolltreppe)

      ... oder, "Zur rechten Zeit am rechten Ort" Gestern haben Jessy und ich beschlossen, mal wieder nach langer Zeit, die Innstadt unsicher zu machen. Wir wollten, EIGENTLICH, nur ein bisschen Shoppen gehen und Spaß haben. Das klappte auch ganz gut, bis, ja bis wir in einem großen Einkaufszentrum aus einem Taschengeschäft im 2. Stock kamen und uns auf den Weg zu den Rolltreppen machten, weil wir noch ins Untergeschoss wollten. Plötzlich wurde die Geräuschkulisse, die eh schon sehr laut war, klar bei der Masse an Menschen die da rumwuselten, durch lautes, panisches Schreien erfüllt. Ich kenn diese Panikschreie. Das letzte Mal hab ich sie im Februar des vergangenen Jahres hören müssen. Mir war also sofort klar, das das ein Hund sein musste. Während Jessy noch auf ein Kind tippte, liefen wir zur Info des Marktes, von der aus man auf die unterste Etage sehen konnte, von wo die Schreie kamen. Da sah ich es dann auch schon. Ein kleiner Hund hatte sich in der Rolltreppe gefangen und zappelte und schrie in seiner Panik alles zusammen. Er versuchte sich natürlich aus seiner misslichen Lage mit aller Kraft zu befreien. Als ich das sah, gab’s für mich kein Halten mehr. Ich rief Jessy nur noch zu: “das ist ein Hund” und schon war ich auf dem Weg zu den Rolltreppen die nach unten führten. Das war gar nicht so einfach, da sich auch schon sehr viele Schaulustige auf den Weg nach unten gemacht hatten. Ich schob mich dann an den Menschen auf der Treppe vorbei und lief so schnell ich konnte zu dem Hund. Dort saß auch das Frauchen neben ihrem Hund und beide versuchten nun das Füßchen aus der Treppe zu befreien, was ich ihr sofort untersagte. Es brachte ja nichts an dem Fuß rumzuziehen, die Zehen saßen fest unter den “Zähnen” dieser Treppe. Ein Glück hatte wohl sehr schnell jemand reagiert und den Notstopp gedrückt. Ich hockte mich nun zu dem Hundchen und versuchte Frau, und vor allem Hundchen, zu beruhigen. Es war aber gar nicht so einfach die Frau davon abzuhalten nicht an dem Füßchen rumzumanipulieren. Der Hund schrie immer noch wie am Spieß. Er blutete auch ziemlich stark. Ich massierte dann seine Ohren und einige Panik und Streßpunkte und dann lies das Schreien langsam nach. Ich weiß bis heute gar nicht mehr wie ich dort auf die Treppe kam, an dem Frauchen und den Umstehenden vorbei. Ich weiß nur, das ich auf einmal da hockte und den Hund in den Händen hielt. Man merkte dann sehr schnell, das den kleinen Kerl so langsam die Kräfte verließen, also stützte ich diesen kleinen Körper so gut es ging ab um ihn etwas zu entlasten. In der Zwischenzeit war auch Jessy an der Treppe angekommen, ich war heilfroh, als ich sie dort stehen sah. Es waren auch schon viele Leute vom Center dort an der Treppe. Die sorgten dann zum Glück auch dafür, das die Menschen vom Gaffen abgehalten wurden. Es war ja so schon sehr warm in diesem Center aber man kann sich vorstellen, wenn man da unten in der Rolltreppe hockt und einem durch die Umstehenden dann auch noch das bisschen Luft genommen wird, ist es einfach unerträglich. Auch ging mir dann das Starren und “Glotzen” einzelner schon sehr auf die Nerven. Die kamen echt sehr nah an uns ran, nur um gut gucken zu können … auch Kinder wurden vor geschickt um sich das aus der Nähe anzusehen. Unfassbar. Der Manager vom Center schirmte uns dann immer wieder gut ab. Es wurde die Technik informiert und ganz wichtig, Jessy hatte in der Zwischenzeit den Tierarzt angerufen. Ich hatte überhaupt kein Zeitgefühl mehr, auch spürte ich meine Beine nicht mehr, konnte mich aber nicht in eine andere Position bringen, da ich diesen Hund in den Händen hielt. Ich zog nur noch kurz meinen Schal aus, denn die Wärme war fast unerträglich. Wir waren alle oben an der Treppe und von unten fuhren immer wieder Leute mit Einkaufswägen auf die stehende Rolltreppe, was natürlich für jede Menge Vibrationen sorgte, die den kleinen Kerl dann wieder dazu brachte an seinem Füßchen zu ziehen. Ich bat dann einen Mann, der direkt vor mir stand und mich auch ansah als ich ihn ansprach, er möge uns doch bitte etwas Wasser in dem Drogeriemarkt nebenan, für den Hund besorgen. Der reagierte überhaupt nicht auf mich. Keine Ahnung warum. Vielleicht war er zu geschockt. Erst hinterher erfuhr ich, das das wohl das Herrchen war. Ich bat dann Jessy, die wieder neben uns auf der anderen, stehenden, Rolltreppe war, um das Wasser. Trinken wollte das Hündchen, wie vermutet, nicht. Aber er hat das Wasser dann wenigstens von meinen Finger geleckt. Immer wieder kamen Umstehende und regten sich tierisch über die HH auf und beschimpften sie sogar. Ich kann ja auch verstehen, das einen so etwas sauer macht. Gerade wenn man sieht wie so ein kleiner Hund so leiden muss. Aber das war echt nicht schön und brachte nun, im Nachhinein ja auch nichts. Ich war echt froh, das die Manager dann einschritten und das unterbanden. Viele schickten auch die Schaulustigen immer wieder weg, so bekamen wir alle dann wieder mehr Luft. Man kann sich kaum vorstellen wie es diesem kleinen Hund ging. Er zitterte, hatte weit aufgerissenen Äuglein, die immer wieder meinen Blick suchten. Das geht einem durch Mark und Bein. Er hatte so große Angst, das er sogar unter sich machte, der arme kleine Kerl. Ich erfuhr dann auch, das er erst 10 Monate alt war. Nach einer gefühlten Ewigkeit sah ich dann endlich den Tierarzt auf uns zukommen. Er hatte direkt eine Spritze in der Hand und Narkotisierte den Hund sofort. Als dieser dann nach einer Weile, ruhiger und schlapper wurde, fingen die Männer an sich einen “Schlachtplan” auszudenken, wie sie den Hund nun aus der Treppe bekamen. Die Treppe einschalten, ging nicht, da man sie nicht, ohne den Hund noch mehr zu verletzen Rückwärts laufen lassen konnte. Also wurde sie Stück für Stück zerlegt und auseinander geschraubt. Der Hund schlief in der Zwischenzeit in meinen Händen und bekam von dieser Aktion nichts mehr mit. Der Tierarzt nahm mir nun den Hund ab. In der Zeit konnte ich mich dann endlich so hinhocken, das wieder Blut in meine Beine lief. Nach einer Weile konnte ich dann auch aufstehen, war aber total wacklig und zitterte wie doof. Es gelang den Männern dann unter sehr hohem Kraftaufwand, die einzelnen Segmente abzuschrauben, so kamen sie an die Füßchen des Hundes dran und konnten ihn endlich befreien. Lustig fand ich dann noch, das der Tierarzt wohl die ganze Zeit davon ausging, das es mein Hund sei und so wollte er ihn mir wieder in die Arme legen. Bis ich ihn dann an die Besitzerin verwies und meinte, das das ihr Hund sei. Dann ging alles sehr schnell und Jessy verschwand mit den Besitzern und dem Tierarzt zu dessen Auto, das draußen auf dem Gehweg parkte.

      in Kummerkasten

    • Gemüse pürieren - womit?

      Guten morgen ihr Lieben, ich habe eine (vielleicht dumme ) Frage: Rohes Gemüse/Obst soll püriert gegeben werden, da die Verdauung der Hunde die Zellwände nicht ausreichend aufschließen kann. Unter püriert verstehe ich einen breiigen / musigen Zustand, ähnlich Babybrei. Bisher hat mein Hund aus diätischen Gründen immer mal wieder Gemüsemahlzeiten bekommen ( Karotte/Zucchini), die ich mit einem normalen Küchnehäcksler klein gemacht habe. Ich hätte aber kein Gerät, mit dem ich pürieren könnte - was nehmt ihr denn dafür? Danke schonmal! Christina

      in BARF - Rohfütterung

    • Welpe beißt und gerät dabei in Rage

      Hallo zusammen, Ich habe einen 11 Wochen alten French Bully Jack Russel Mix Welpen. Er ist sehr lieb, verschmust und gelehrig. Beim Spielen fängt er wie viele Welpen mit dem Beißen und dem Ziehen an der Kleidung an. Jedoch weiß er nicht wann Schluss ist und fängt mittlerweile auch ohne zu Spielen an in die Fersen zu beißen an der Hose zu ziehen und ins Gesicht zu beißen. Wir haben schon mehrere Methoden wie AUA schreien und weggehen versucht. Das macht ihn jedoch nur noch wilder und wenn man dann von ihm weggehen will verbeißt er sich in allem was er kriegen kann (Hose, Füße) und fängt an wie verrückt zu knurren. Da hört dann auch das Schwanzwedeln auf und man hat das Gefühl dass er einen wirklich verletzen will. Versucht man ihn mit Spielzeug abzulenken täuscht er an dass er an das Spielzeug will, fokussiert aber die Hand die es hält. Dann Rauszugehen ist besonders schwer da er sich sofort in der Hose verbeißt und mitschleifen lässt. Setzt man ihn dann in einen anderen Raum hat man das Gefühl, dass er sich sobald er rauskommt rächen möchte. Was sollen wir tun? Die Maßnahmen die im Internet so oft angepriesen werden haben wir befolgt und sie fruchten nicht. Wir sind langsam am verzweifeln. Danke schon mal im Voraus LG

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Welches GPS-Gerät für die Rettungshundearbeit?

      Hallöchen! Ich beschäftige mich gerade mit GPS Geräten. Da es scheinbar eine riesige Auswahl gibt und ich nicht wirklich unterscheiden kann, was für die Rettungshundearbeit wichtig ist, hoffe ich auf eure Erfahrungen. Was möchte ich gerne?: Ich möchte nicht nur den Standort mittels Koordinaten bestimmen können, sondern auch Wege sehen können und entsprechene Einsatzgebiete eingrenzen können. Und wie läuft das mit dem Kartenmaterial? Ist das schon mit enthalten? Muss ich das dazu kaufen? Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen und kann mir etwas empfehlen. Danke schonmal. Lg Kristin

      in Rettungshunde, Assistenz- & Blindenführhunde

    • Kräuter - pürieren oder hacken

      Huhu, da ich ganz neu in diesem Thema bin sogleich eine blöde Frage In Natural Dog Food Seite 107 lese ich sinngemäß, dass man die Struktur der Kräuter komplett zerstören sollte, wegen der Zellwände der Pflanzen => pürieren Wenn man aber Kräuter aus dem Garten hat, dann einfach reinschnipseln, Hä? Stimmt die Theorie meines Mannes, dass es hier auf die "frische" ankommt ... ob man nun angeschnittenen aus dem Markt kauft oder welchen frisch aus dem Topf abschneidet Ist ein wenig verwirrend für mich

      in BARF - Rohfütterung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.