Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Lucymausilein

*schreck* ich erkenne meinen Hund nicht wieder!

Empfohlene Beiträge

Hi,

Als ich gestern mit Seytan unterwegs war, kam uns schon ganz am anfang unserer Runde ein alter Mann mit Stock entgegen. Ich dachte mir nichts dabei. Plötzlich blieb Seytan knurrend stehen und Stellte jegliche ihrer Haare. Jetzt erst begriff ich, dass der Mann den Stock inter dem Kopf trug, was Sey äußerst beunruhigte. Sie ließ sich nur äußerst wiederwillig dazu überreden an diesem Herrn vorbei zu gehen und als wir vorüber waren schaute sie ständig ängstlich zurück und zitterte! Mein Hund war absolut panisch *staun*

Wir liefen dann ein Stück, doch beruhigen wollte sie sich mal gleich garnicht. Wir mussten dann auch schon umkerhren, da sie noch immer nicht weit laufen soll :(

Nuja und was kommt mir wieder entgegen? Jupp genau, der alte Mann!

Den Stock noch immer hinter dem Kopf ging er auf mich zu, was Seytan dann zum Anlass nahm ihm gehörig die Meinung zu geigen: Sie bellte, knurrte und machte den totalen Affen! Sie war so sehr in Rage, dass ich Mühe hatte den Hund davon abzuhalten den Mann in Hackfleisch zu verwandeln. Ich bat den Mann den Stock runter zu nehmen, da Sey vermutlich geschlagen wurde und daher das total unkomisch findet. Dem war das ganz egal und meinte er kann das vertehen... :????!?

Nuja irgendwie hab ich Seytan ins Auto gebracht und bin Nachhause gefahren wo sie auch total friedlich wie immer war.

Auch heute hat sie niemanden Angebellt, nichtmal ne Postbotin mit Fahrrad die uns fast umgefahren hätte...

Bin noch immer davon verwundert

1. Da Seytan nicht gegen Menschen geht, ich möchte echt nicht wissen was die Vorbesitzer mit meinem armen Wuffel gemacht haben :(

2. Warum sind die meisten Nichthundebesitzer so unkooperativ? Hätte der Typ den Stock runter genommen wäre Sey mit Sicherheit nicht so ausgeflippt

Sorry, musste das einfach irgendwie loswerden... *smile*

Lieben Dank an alle die das lesen!

LG Lucy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi du, so traurig wie es ist, scheint deine Maus wirklich sehr schlechte erfahrungen mit soetwas gemacht zu haben. Bei Blacky ist es nicht anders, der reagiert so wenn uns ein Betrunkener entgegenkommt. Da er vorher bei solchen leuten Lebte und auch alles andere als gut behandelt wurde.

Bei meinem alten Hund war es so bei Krücken, da ist er total ausgerastet. Da wir ihn mit zehn jahren bekommen haben wussten wir auch erst nicht was los war, bis wir erfuhren, das sein vorbesitzer ihm mit einem Stock die Hüfte zertrümmert hatte.

Warum sie so unkooperativ sind... keine ahnung das frage ich mich auch immer wieder.

Warscheinlich verstehen die meisten es einfach nicht weil sie selber nicht mit so einem "Problem" konfrontiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so etwas kenne ich allerdings auch. dass war vor einem jahr oder so und wir waren normal spazieren und dann kam eine alte frau,mit stock und kopftuch.naja shakira hat sie richtig übel angeknurrt und angebellt und hatte wie es schien auch richtig angst vor der frau. sie ist mir vor panik fast auf die (haupt)straße gerannt ... !

naja dass war zum glück ein einzelfall ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöli

Mann , Du Arme , das ist ja eine unschöne Überraschung :( ....

Wenigstens bist Du schon mal vorgewarnt , wo ihr eine Baustelle habt und kannst Dir überlegen , wie Du ihr die Angst vor Gegenständen wie dem Stock nehmen kannst , besser jetzt , als wenn im Herbst überall Leute mit Stock-Regenschirmen in der Hand rumlaufen und Seytan vielleicht genauso reagiert...

Dem war das ganz egal und meinte er kann das vertehen... :????!?

Entzückend ... ?!?

Und zu den Nichthundebesitzern -- siehe hier :D

http://www.polar-chat.de/topic_10262.html

:D

Liebe Grüße

Martina mit Cleo & Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich kenne das von meinem Hund. Der hat immer so reagiert wenn ihm ein betrunkener oder jemand mit aggresiver Austrahlung entgegen kam. Besonders schlimm war es wenn der Betrunkene noch was in der Hand hatte. Da wir in der Nähe eine Halle haben in der immer Feste stattfinden bin ich mit Rocky dann öfters dran vorbei gelaufen. Nach und nach hat sich das dann gelegt. Das war aber ein richtiges Stück arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Luno ist es so, dass er totale Angst vor Regenschirmen hat!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen,

Lieben Dank für eure Antworten :)

Mich selbst macht es vor allem sauer, dass ich jetzt Gewissheit habe, dass Seytan tatsächlich geschlagen wurde :heul: Vor allem bin ich mir jetzt ziemlich sicher woher ihre Knochenabsplitterung kommt :(

Komischerweise, reagiert Seytan garnicht auf Regenschirme, sonst wäre mir das letzten Herbst schon aufgefallen...oder wir hatten einfach nur Glück ;)

Werde auf jeden Fall mit der Süßen üben, dass es auch gute Spazierstöcke gibt, ich hoffe es legt sich dann, aber da bin ich guter Dinge :)

Euch allen nen schönen Tag :)

LG Lucy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Angst, das wird schon. Das braucht eben nur seine Zeit.

Bei meinem hats auch geklappt. Und der wurde scheinbar mit allem geschlagen was gerade zur Hand war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit allem geschlagen was zur Hand war? Bor, das ist echt übel! Tut mir echt Leid für euch!

Woran wir längst arbeiten ist die Leine, vor der hatte sie von Anfang an Angst :( Aber das klappt schon ganz gut :)

LG Lucy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

guten Morgen,

bei meinem Blacky war es wie bei Pixi, er wurde auch mit allem geschlagen was es gab, auch mit der Hand.

Aber heute passt der Spruch auf ihn, das man nichts in die Hunde reinprügeln kann, aber vieles aus ihnen herausstreicheln. Ich weis nicht mehr wer das gesagt hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.