Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lucymausilein

*schreck* ich erkenne meinen Hund nicht wieder!

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen,

also Scotty hat schon von eher Probleme mit alten Männern mit Hut

und Stock, wenn sie auch noch betrunken sind, ganz schlimm.

Ich hatte mal einen in der Nachbarschaft. Den haben wir oft abends

getroffen. Den hat er immer angeknurrt, der Mann wollte sogar den

knurrenden Scotty streicheln...so blau wie der war...

Scotty ist aber eher ein Angst-Kläffer. Der war ihm einfach unheimlich.

Er hat noch nie eine schlechte Erfahrung mit Stöcken, Mann mit Hut gemacht,

und trotzdem...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Lucy,

is wohl leider sehr eindeutig,daß deine Maus nicht gut behandelt wurde.Sowas macht mich immer ganz traurig.Auch die Storys von den anderen hier.Was sind das bloß für "Menschen"?

Haben die einem Hund eigentlich mal in die Augen gesehen,während sie ihn mißhandelten?All dieser Schmerz und diese Ungewissheit,wegen dem WARUM! Mir tut es echt von Herzen leid,was euren Wuffels angetan wurde.Aber zum Glück seid ihr jetzt deren rettende Engel.

Meine Schnecke ist vor allem in der Dämmerung etwas komisch und überaus wachsam.Wenn uns da jemand entgegen kommt,der vielleicht auch noch dunkel gekleidet ist,dann macht sie demjenigen auch schon mal klar,daß er besser auf Abstand bleibt.

Sie kiekt auch leidenschaftlich gern aus'm Fenster.Als es dann auch mal dunkel war,ging unten(Ich wohne im 1.Stock) ein türkisches,älteres Paar lang.Die Frau trug Kopftuch.Leonie grummelte und knurrte.Ich denke,daß es ihr nich ganz geheuer war.Sie sah halt das Gesicht der Frau nicht.

Der Opa,um nochmal auf Seytan zurück zukommen, ging ja auch ab.Er meinte,er verstehe das?

Warum hat er dann den Stock nich einfach runtergenommen?Vielleicht hätte er sie mal lieber dran schnuppern lassen sollen.Hätte aber wohl eher nix gebracht,wa? Wenn sie schon regelrecht am schlottern vor Angst war.

Ich wünsche Dir und auch den anderen viel Glück und Erfolg bei der Bekämpfung der Ängste.Bleibt auf jeden Fall am Ball und gebt die Hoffnung nicht auf.

Liebe Grüße,

Bine und Leonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er meinte,er verstehe das?

Warum hat er dann den Stock nich einfach runtergenommen?

Ich hatte das so verstanden, dass der Kerl meinte, er könne es verstehen, dass der Hund geschlagen wurde, nicht, dass er versteht, dass er deswegen bellt! Oder sehe ich das falsch?

Der damalige Hund einer Freundin hat immer sehr heftig auf einen Nachbarn mit nur einem Bein reagiert, war immer total peinlich!

LG

UTE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber heute passt der Spruch auf ihn, das man nichts in die Hunde reinprügeln kann, aber vieles aus ihnen herausstreicheln. Ich weis nicht mehr wer das gesagt hatte.

Das war Astrid Lindgren!

LG

UTE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kurze erläuterung, hab das wohl nicht wirklich eindeutig geschrieben *schäm*

Der alte Mann sagte tatsächlich er versteht dass der Hund so reagiert und lächelte verständnisvoll, machte aber keinerlei Anstalten den Stock zu senken! Ich frag mich noch immer was das sollte... vor allem weiß ich nicht was er genau mit 'ich verstehe' meinte, letztlich hat er nicht danach gehandelt :???

Aber gute Nachrichten *freu* Bin erst gestern wieder dem Mann begegnet, wieder mit Stock, aber diesesmal musste er sich zum Glück draufstützen, da es nass und rutschig vom Regen war. Seytan hat zwar kurz gebrummt, ließ sich aber von mir problemlos vorbeiführen als ich ihr den Befehl 'Fuss' gab. Danach hab ich sie gelobt und sie war ganz normal :)

Warscheinlich wird mir dieser Mann noch öfter begegenen...hab ich ja schon ein übungsobjekt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.