Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mignon

Er bellte und hörte nicht auf - vom bellenden "Ungetüm" zum ruhigen Besuchermelder

Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich brauche mal den ein oder anderen Tipp von euch:

mein Schäfermix Samy bellt sobald er jemanden hört (egal ob bekannt oder nicht) und lässt sich erst nach 10 - 20 sekunden zur ruhe bringen :motz:

Und wenn ihm der Besuch nicht passt dann bellt er auch länger :wall:

Jetzt weiß ich nicht ob das ein Dominanzproblem ist oder ob es Unsicherheit ist.....

Angefangen hat es mit ca 8 Monaten( Er ist jetzt fast 2 Jahre)

Es hat mich zwar immer schon gestört, aber ich wusste nicht so ganz wie ich mir helfen sollte.

Mein Onkel war gestern zu besuch und während er da war hat Samy auch bei anderen fremden Leuten NICHT gebellt. Und heute ist mein Onkel weg und er bellt wieder :wall::motz:

Samy kannte meinen Onkel vorher nicht und warum hört er sofort auf ihn?

Bind ich zu unkonsequent mit ihm?

Ich habe angefangen, jedesmal wenn er bellt wenn jemand kommt ihn auf den Rücken zu drehen und den Mund zu zuhalten. Er bellt seitdem auch weniger, aber ich mache es echt ungern, weil ich glaube so kriegt er Angst vor mir und das will ich nicht :(

Könnt ihr mir helfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

definitiv nicht mehr auf den Rücken drehen und auch nicht den Fang zuhalten.

Hab gerade keine Zeit mehr zu schreiben, aber vielleicht jemand anders...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ luftkraft

danke für deine Antwort.

Kannst du mir einen Tipp geben wie ich sein Bellen kontrollieren kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Konsequentes Training ... wenn meiner Bellt wenn besuch kommt , MUSS er auf seinen Platz bis er sich beruhigt hat und bekommt dann vom Besuch ein Leckerli ...

ansonsten mal einen Trainer ins Haus holen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also auf seinen Platz schicken ist gar kein Problem..... dann bellt er halt dort weiter, das stört ihn nicht im Geringsten :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde auch Angst bekommmen. :) :)

Nicht bös gemeint nur damit förderst Du eher das Bellen.Und seine Unsicherheit.

Hast Du mal versucht ihn erstmal wenn jemand kommt in ein anderes Zimmer zuschicken?

Den Besuch reinlaßen und wenn er sitzt den Hund rausläßt.Bellt er dann gibs ein klares nein und ein klares raus.

Zeigt er sich dann ruhig bitte nicht loben sondern ihm erlauben dabei zusein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bleibt er da oder musst du ihn mehrfach dort hinschicken ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

also ich beschreibe euch mal wie es bisher immer abgelaufen ist:

So war die Situation immer im Wohnraum mit offenem Anschluss an den Flur und zur Treppe (Haus meiner Mutter):

Samy hört etwas und rennt bellend zur Treppe. Wenn ich es rechtzeitig merke sage ich in strengem lauten Ton: Samy komm her. Auf deinen Platz!

Meist geht er dann gleich auf seinen Platz ( ist ein Fleck neben dem Esstisch, den er sich vor langer Zeit selber ausgesucht hat, da liegt kein Kissen oder Decke von ihm)

Doch er bellt halt auf seinem Platz weiter oder knurrt und hört erst auf wenn

er meint es würde reichen oder

wenn ich es 5 mal oder so gesagt habe

Und so ist die Situation in meinem Zimmer:

Er hört jemande in meine Wohnung kommen, bzw jemand klopft an die Zimmertür. Er rennt sofort zur Tür und steht mit aufgestellten Haaren davor. Ich muss ihn mind. 2 mal auf seinen Platz schicken und dort bellt/knurrt er weiter, bzw geht manchmal wieder zur Tür.

Meine Wohnung und das Haus meiner Mutter sind auf dem selben Grundstück, aber eben benachbarte Häuser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Jule

das Problem ist, bei uns gibt es keine Klingel und die Leute kommen immer einfach rauf(ist weiter kein Problem)

Und Samy sieht den Besuch sofort, bzw vor mir und begrüßt ihn schon bevor ich ihn in ein anderes Zimmer tun kann :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Führ in doch zu seinem Platz .Im Notfall nimmst Du eine Leine.

Laß ihn erst garnicht zur Tür rennen.Bleib dabei ruhig und bestimmt.

Erst wenn er ruhig ist holst du ihn dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.