Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Piflo

Berlin ab Herbst nun auch mit Leinenpflicht

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hi, gerade eben wurde im Radio verkündet, dass der Bellodialog zu einem Ergebnis gekommen ist.

Leinenpflicht für alle Hunde in Berlin. Die Leinenpflicht wird aufgehoben durch einen Hundeführerschein ( also wie in Hamburg). Die Aufhebung der Leinenpflicht gilt nicht für "gefährliche Hunde", es scheint also, dass sie die Rasseliste weiter behalten.

Also nur noch zusätzliche Regeln. Bin gespannt wie die ausgearbeitete Version aussieht, da ich mich irgendwann aus diesen Diskusionen ausgeklinkt hatte, war und bin ich da nicht up to Date.

Der Abschluss ist noch nicht endgültig, die Chancen sind wohl aber sehr hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee, oder?

Das habe ich immer befürchtet. Das ist doch echt zum Kotzen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die haben auch schon ein wenig darüber geplaudert was im Hundeführerschein geprüft werden soll:

Sitz, Platz, Steh, locker an der Leine laufen (ich mach Hundesport, für meine kein Problem, aber reicht da nicht auch ein Bleib! Kommando? Absolut to much.)

Überall anfassen lassen, also ins Maul, Pfoten USW. (Ist das wirklich nötig, dass jemand fremdes ins Maul gucken muss? Nicht meine Baustelle, sinnvoll finde ich es schon, aber was hat das mit Freilauf zu tun?)

Ins Restaurant gehen, Fahrstuhl fahren (warum das denn? Ich bin seit Jahren nicht mehr mit den Hunden Fahrstuhl gefahren würde wohl klappen, aber das hat nix, aber auch gar nix, bei so einer Prüfung zu suchen.)

Maulkorb ummachen und noch mehr "Alltagssituationen".

Das waren ja wieder tolle Experten, ich hatte das Gefühl, dass was wir da mitmachen konnten war piepegal. Im Prinzip finde ich den Führerschein ja nicht verkehrt wenn er sinnvoll aufgebaut ist, aber so ist es wieder total über das Ziel hinaus. Jetzt muss erst geklärt werden, ob das alles Rechtens ist, da man den Hunden ja eine Möglichkeit geben muss, frei zu laufen, auch ohne Führerschein (das heißt es fehlen in den Parks Freilaufflächen). Deshalb gab es bisher wohl noch keinen generellen Leinenzwang.

Bin gespannt was kommt, und wenn ja ob ich auch in Berlin meine BH's angerechnet bekomme, wenn nicht muss meine Omi an der Leine bleiben, denn Platz auf der Strasse sieht die ab einer gewissen Temp. und Feuchtigkeit gar nicht mehr ein, da quält sie ihre Arthrose zu sehr. Das fänd ich echt doof.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Puh,

also wenn das wirklich alles in diesem Führerschein geprüft werden soll, finde ich das auch arg übertrieben! Maul fassen? Fahrstuhl fahren? Echt krass...

Wahrscheinlich gibt's dafür so verquere, abstruse Rechtfertigungen wie "wenn man das doch mal in einer Ausnahmesituation muss, darf keiner gebissen werden"...

Ohje...

Na dann noch viel Spaß...

Grüßle

Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für ein Quark. Warum sollen die Sitz und Platz können?

Ich habe ja auch das "Alte-Hunde-Problem". Wenn man einen jungen Hund aufnimmt, dann lohnt es sich vielleicht, den ganzen Schmuh mitzumachen. Dann hat man 15 Jahre Ruhe. Aber ich müsste das mit meinen alten Hunden ja alle drei Jahre oder so machen... und jedes Mal bezahlen.

Die Leute werden es sich zehnmal überlegen, einen alten Hund aus dem Tierheim aufzunehmen.

Aber das interessiert natürlich keinen. :(

Gut, immerhin ist es besser als der Vorschlag der Grünen, dass wirklich jeder Hundebesitzer den Führerschein machen muss. Da ging es ja nicht nur ums Ableinen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Hamburg gilt die Leinenbefreiung allerdings auch nicht für ganz Hamburg.

Jeder Bezirk hat eigene Regelungen, wenn der Hund in Farmsen frei laufen darf, auch in Grünanlagen, darf er in Bergedorf nur ein paar mehr Flächen frei nutzen.

Ist der Hund denn ein anderer, weil er am anderen Ende der Stadt ist?

Völliger Humbug, weshalb ich keine Leinenbefreiung machen werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Hamburg gehen wir immer ins Raakmoor (Hummelsbüttel), da es inzwischen Naturschutzgebiet ist, ist da eigentlich Leinenzwang.

Das ist hochfrequentiert: Wanderer, Jogger, Radfahrer und eben auch HH aber immer ohne Leine, da wird es nicht kontrolliert. Allerdings ist der Bereich für Natur und für Menschen gut getrennt.

Ich denke in Berlin wird es ähnlich werden, die meisten werden nix ändern und sich nicht um die Gesetzänderung scheren. Die Hunde werden frei laufen und für Kontrolleure wird es eh kein Geld geben um die Änderung durchzusetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur was soll das dann?

Ich bin ja meist in Schleswig Holstein unterwegs, daher kümmert es mich nicht sooo sehr.

In den Grünanlagen und drum herum wird hier sehr kontrolliert, die verteilen auch kräftig Tickets.

Da es nach SH nur 5min sind, und die Wege dort schöner, gehe ich eben da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und hier im Bezirk Wandsbeker Gehölz wird nicht kontrolliert... dafür haben sie kein Personal "und solange sich niemand beschwert" (Stadtteilpolizist). Also haben wir inzwischen viel Zuwachs aus anderen Stadtteilen. So kommt es hier auch immer mehr zu Zusammenstößen, weil der Wald dafür einfach zu klein ist (von den ganzen Haufen mal zu schweigen)

Ich fahre dann lieber zu Mara und wir laufen in Schleswig Holstein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und ich freue mich immer, wenn ihr her kommt.

So haben doch wenigstens auch diese bescheuerten Gesetze auch noch etwas Gutes...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.