Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
McChappi

Wer arbeitet im Einzelhandel, am besten bei Edeka ?

Empfohlene Beiträge

Huhu

ich würde gerne noch mal eine Ausbildung machen.

Am liebsten eben bei unserem EDEKA vor Ort.

Ich würd gerne mal wissen wie die Ausbildung allgemein ist und wenn jemand bei Edeka arbeitet wie es dort so ist.

Wie die Arbeitszeiten so sind. Wie die Lehre war, wo man sich bewirbt (konzern oder im Laden vor ort)

Wie das Vorstellungsgespräch war und auch ca die bezahlung wärend der Ausbildung, aber auch hinter her.

Ich hab jetzt wochenlang gegrübelt und das ist so ziehmlich der einzige Job der mir spaß machen könnte und körprlich so wie finaziell machbar ist (Erzieherin wäre auch toll, aber da weiß ich nicht wie ich die Lehrjahre finazieren soll)

Warum EDEKA ?

Weil ich mich nur damit wirklich identifizieren kann. Bis auf mein Wasser kaufe ich alles dort. ich gehe nie nach Al** oder Li**. Könnte mich mit den Unternehmen nicht so anfreunden.

Ich mag die Athmosphäre und das dort keine Palletten rumstehen. Ich mag das helle freundliche Licht, die Musik und bei uns im Laden auch die Mitarbeiter. Bin mit den schon perdu

Aber ich würde auch in einen anderen Laden gehen. Aber eben am liebsten EDEKA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Arbeitszeiten? Schichtsystem wie fast überall im Einzelhandel

Wie das Klima da ist kann dir keiner beantworten, kommt immer auf die Leute an. Eine aus meiner ehem. Klasse war anfangs dort und ihr hats gar nicht gefallen. Warum weiß ich nemma genau, war aber eben (wie oft im Einzelhandel) viel Schmu hinten rum was man erst merkt wenn man wirklich dabei ist.

Körperlich anspruchsvoll ist es auf jeden Fall. Im Einzelhandel mag es noch gehen, bei mir wars doch schon mehr durch die Futtersäcke etc. Ich hoffe du hast gesunde Knie, langes stehen oder sitzen oder schweres tragen setzt gesunde KNie vorraus ;)

Wochenende und Feiertage sind Arbeitstag ^^ nur falls du es nicht weißt.

Ansonsten ist die Ausbildung sicherlich auch unterschiedlich je nachdem wo du lernst. Ich hab zumal nur 2 Jahre Verkäufer gemacht, mit 3 bist beim Einzelhändler.

Zu allem anderen: http://www.edeka-gruppe.de/Unternehmen/de/karriere/schuelerundschulabgaenger/berufseinstiegbeiedeka/berufseinstieg_bei_edeka.jsp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du mit den Mitarbeitern teilw. per Du bist, frag doch auch einfach mal bei eurem EDEKA-Markt.

Die Marktleitung informiert dich sicher gerne über die Möglichkeiten.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Interessant. Bei uns hat EDEKA nen ganz anderen Ruf.

Es ist dreckig, es ist teuer, die Arbeitsbedingungen gelinde gesagt nicht soo toll, unfreundliches Personal, schlechte Bezahlung.. etc.

Wenn du deine Ausbildung dort machen willst, ist es schon mal schlecht, dass du sagst, dass du ausschließlich dort arbeiten willst. Was willst du nach der Ausbildung machen, wenn bei edeka kein Platz für dich ist? Gar nicht mehr arbeiten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was auch noch anzumerken ist.

Das ist Personal! Grundsätzlich müssen (!) die freundlich sein und es ist auch gang und gebe Stammgäste zu dutzen. Daran kann man also nicht unbedingt ausmachen wie es da ist zu arbeiten. Aber genau wissen tut man es erst dann wenn man dort arbeitet. Denn das meiste im Einzelhandel läuft hinter den Kulissen ab. . .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe bei uns bei Edeka-Marktkauf gearbeitet. Die Bedinungen waren sehr gut, die Leute super.

Wenn es ginge, würde ich sofort dort wieder anfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Wir duzen uns nicht nur sondern man plaudert sehr viel, macht witze. Einige von den sind auch Kunden bei mir, aber jetzt auch alles nicht so eng das ich die wegen der Arbeit ansprechen würde.

Wenn ich da einkaufe bin ich bis an die Knie voller schlamm, mit Futterbeutel und Leine geschmückt, da macht es wohl nicht so ein guten eindruck, wenn ich wegen Jobs oder Ausbildung frage...

Also bei uns ist es peinlichst sauber und super sortiert und aufgeräumt.

Ich will nicht nur bei EDEKA arbeiten, aber es wäre eben meine absolute nummer 1 wahl, wenn alles andere passt.

Meine Freundin hat damals bei Kaufpark gearbeitet und jetzt bei LID* und sie sagt bei KP war es viel Rückenfreundlicher, weil man da die Regale nicht Kartonweise auffüllt sondern eben die Produckte einzelln dort stehen. Dauert etwas länger ist aber für den Rücken deutlich besser.

Stehen tu ich ja jetzt auch 9std am stück. Und dort ist man ja auch ab und an an der Kasse.

Ich arbeite jetzt 6 tage die Woche, kann nur besser werden. Dort hab ich ja Sonn und Feiertag frei und 1 Tag noch pro woche.

@ Bergers wie hast du deine Bewerbung angelegt, was stand drin, und wie war das Vorstellungsgespräch. Hast du dich im Store beworben oder direkt beim Konzern ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, frag doch einfach mal wegen einem Kurzzeitpraktikum an. Normalerweise ist das ohne Probleme machbar. Dann hast du einen Einblick was hinter den Kulissen abläuft und kannst entscheiden ob es wirklich das Richtige für dich ist.

Wenn du dich beim Praktikum gut anstellst hast du auch gleich einen Fuß in der Tür und kommst umso leichter an einen Ausbildungsplatz.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich arbeite bis min ende Juli und arbeite 6 tage die Woche. Da wird kein Praktikum drin sein, wenn ich noch im August die Ausbildung anfangen will (sollte alles klappen)

Sonst müsste ich ein jahr rumtingeln und erst nächstes Jahr anfangen aber das will ich auf keinen Fall. 3 jahre sind schon eng mit der Kohle, aber 4 Jahre wäre echt unnötig. Dann würd ich eher was anderes machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.