Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Frodine

HILFE :( Bellalarm

Empfohlene Beiträge

Hallooo

ich hoffe ihr habt ein paar gute Tipps denn ich weiß nicht mehr weiter.

Unser Milow (Malteser-Pudel-Mix) ist inzwischen 3 Jahre.

Wir waren in einer Hundeschule und er ist auch eig sehr gut erzogen. Normale Kommandos und ein paar Kunststücke sind garkein Problem.

Aber dann ist da das riesen Problem:

Er bellt. Und das in einer Tonlage die sooo extrem Hoch ist und vorallem anstregend.

So an sich ist er ein ruhiger Hund. Ganz lieb und geduldig. Auch wenn unsere kleine ihn mal am schwanz zieht oder unsanft anfasst bleibt er ganz gelassen. Ein toller Hund. Nur das Bellen ist eine Katastrophe. Wir haben schon sehr viel versucht. Ignorieren, Antibellhalsbänder (sowohl mit Sprühfunktion als auch mit einem Hochfrequenzton), mit ins Nest schicken, ihn mit zur Tür nehmen und alles.

Ich schildere euch mal ein paar Situtaionen:

Also z.b. wenn jmd klingelt dann geht er ab wie ne rakete.... er bellt hüpft und dreht sich im kreis und wartet bis man den Besuch reinlässt. in der zwischenzeit bellt er immer wieder. Dann springt er den besuch an. Das selbe ist wenn man sagt "wer kommt da" also nicht zu ihm sondern zu unserer Tochter oder Papa kommt... sobald er das wort Kommt hört reagiert er.

Dann z.b. ein anderes mal schicke ich ihn in sein Nest oder lass ihn neben mir platz machen. Das macht er auch gut... teils wirft er sich sogar in die unterwerfungsgeste. Dennoch bellt er... entweder im Nest oder neben mir "platzend" und wenn ich ihn dann in einem stregenerem Ton sagte er soll damit auf hören ein klares Aus oder so dann jiffelt er so (Jaulend-bellend) und zittert total... Als wenn er voll auf spannung ist...

Oder wenn er mal allein bleiben muss. Das kommt nicht oft vor aber wenn dann bellt er auch.

Ich lasse ihm auch beschäftigung da z.B. einen Kong mit Leckerlies oder einen kauknochen aber das ist nur von kurzer dauer.

Auch im Garten wenn er iwo ein Geräusch hört oder wir iwo hinkommen und er andere personen sieht fängt er an zu bellen oder zu jiffeln. Und will am liebsten sofort dort hin anspringen oder sonst was. Ich hab es schon versucht ihm beizubringen dass ich das alphatier bin indem ich z.b in der wohnunh als erstes die tür passiere oder ähnliches... aber ich finde einfach keine ansätze wie ich ihm das bellen abgewöhnen kann...

War ich vielleicht nicht konsequent genug mit dem ignoerieren beim nach hause kommen?

Ich weiß auch nicht ob er Angst hat oder eher nur total neugierig wer kommt vor Freude... Er ist einfach total auf spannung

Ich wäre ssseeeehr dankbar für ein paar hilfreiche tipps... Habt ihr das selbe prob gehabt und es mit einer methode erfolgreich geschafft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Frodine

ich habe ein ähnliches Problem wie du und habe schon ein paar hilfreiche Antworten bekommen

http://www.polar-chat.de/topic_96704.html

Vielleicht hilft dir dieser Thread ja weiter :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kommt er denn generell zur Ruhe?

Es hört sich für mich nach einem nervösen Hund an.

Da könnte konditionierte Entspannung helfen.

Und konsequent zu bleiben, der Besuch wird erst rein gelassen, wenn Ruhe herrscht, auch wenn es dauert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja also er ist auf spannung. Wenn er ins nest geschickt wird und vielleicht auch aufhört zu bellen ist er trotzdem am zittern. Das dauert so lange bis er endlich raus darf zum begrüßen. Er bellt dann zwar nicht die ganze zeit aber er zittert...

Okay danke dann werd ich da mal gleich gucken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.