Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
asti

Filme schauen

Empfohlene Beiträge

Huhu,

seit 2 Tagen kann ich auf sixx.de und sat1.de keine Videos mehr sehen. Youtube-Videos und Videos aus rtlnow.de gehen problemlos.

Woran kann das liegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aktualisier mal deinen flash player -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider hat es daran nicht gelegen. Vor zwei Tagen hat siech Windows aktualisiert. Kann das daran liegen? Und wie bekomme ich das Problem behoben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schube mal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Läuft auf de Rechner AdBlock oder ein ähnliches Programm?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, aber der ist auf den entsprechenden Seiten ausgeschaltet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schalte ihn mal komplett ab und versuch mal ob es dann geht, denn es kann sein das die Adressen der betreffenden Elemnte trotzdem geblockt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das bringt leider auch nichts. Übrigens funktioniert es weder mit Firefox noch mit dem Internet Explorer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm ich hatte letztens das Problem das garkein Browser mehr ging und da half nur FF neu zu installieren ... hast du das schon versucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das werde ich nachher mal probieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wir schauen nochmal rein

      Hallo zusammen,   einige kennen uns bereits, andere sind uns neu.   Wir, das sind Barney, 7 Jahre, griechischer Strandmischling     Lou, Alter unbekannt aber mindestens 6 Jahre, Podenco Andaluz     Ich, Jenny und seit Dezember letzten Jahres noch ein Minimensch.   Wir waren nun einige Zeit nicht hier, dann nur stille Mitleser und nun vielleicht wieder etwas aktiver. Das wird die Zeit zeigen. Ich freue mich jedenfalls wieder hier zu sein.    Edit: eigentlich sollten hier noch Bilder sein, aber das geht über picr nicht mehr?

      in Vorstellung

    • Welche Filme haben euch berührt?

      Die Frage steht ja schon oben und ich komme dadrauf, weil ich gerade "Hachiko - eine wunderbare Freundschaft" gucke und ich glaube, ich werde Rotz und Wasser heulen.     Also welche Filme sind euch an die Tränendrüse gegangen, oder seid ihr taffer?

      in Plauderecke

    • Amazon Family - kostenlose Filme/Serien; Rabatte uvm. Erfahrungen?

      Hey ihr Lieben Derzeit gibt es ja die Möglichkeit, Amazon Family kostenlos zu nutzen (günstigere Produkte; kostenloser Versand; Expressversand uvm.). Was mich besonders interessiert, ist dieses kostenlose Streaming-Angebot von Filmen und Serien, was man damit ja auch über ein paar Monate testen kann. Gibt es da irgendwelche Systemvoraussetzungen? Und muss man sonst noch etwas beachten oder meldet man sich einfach hier an: http://www.amazon.de/gp/family/signup/info?ie=UTF8&refcust=XBXLL5JOMSCKGOJKETE67XGOBE&ref_type=generic Vielleicht hat ja jemand schon Erfahrungen damit & kann ein bisschen berichten/stellt sich nicht ganz so b*** an, wie ich O:-) Liebe Grüße, S:)

      in Plauderecke

    • Schauen sich Hunde Verhalten von anderen Hunden so schnell ab?

      Morgen, Ich hab ein -vielleicht doofe- Frage. Ich hab schon oft beobachtet, dass Jala ein klassischer Mitläufer ist. Bellt ein anderer Hund bellt sie mit usw. nun gab es aber etwas neues: Über Weihnachten war die Hündin meiner Mutter zu Besuch. der Giftzwerg hat die Angewohnheit bei Frust oder Übermut ein Stofftier oder eine Decke zu packen und zu schütteln....und quasi fertig zu machen. Seit Weihnachten macht Jala das auch immer wieder mal mit ihrer Decke. (Das ist so eine Fließdecke, die als Unterlage im Hundebett liegt). Sie schleppt die Decke ins Wohnzimmer -wie Kinia es gemacht hat- und fällt darüber her. Das hat sie vorher nie gemacht , bisher hatte sie garkein Interesse an der Decke. Wenn sie sich das in 2 Tagen abgeschaut hat - was wohl so ist- finde ich das schon beeindruckend. Das hätte ich nämlich wirklich nicht gedacht - das das sooo schnell geht. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen?

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Meine Tierheimtour - mal über den Tellerrand schauen

      Was machen Tierschützer in ihrem Urlaub? Sie fahren in andere Tierheime. Ich habe mir überlegt, euch hier von meinen Erlebnissen zu erzählen. Letzten Freitag fuhren eine Freundin und ich ins Tierheim Butzbach. Dort wurden wir sehr freundlich empfangen. Das Gelände ist sehr groß und besteht aus den Gebäuden, einigen Stallungen und einigen Weiden. Ein kleiner Bach durchquert das Gelände, so dass die Hundebegleiter mit den Hunden auch problemlos planschen gehen können. Die Hunde sind teilweise in Zwingern untergebracht, die einen Innen- und einen Außenbereich haben. Die anderen Hunde leben draußen in den Ausläufen. Katzen gibt es nur als Freigänger. Sie laufen auf dem gesamten Gelände frei und können von dort jeder Zeit ins Katzenhaus. Vielen Katzen sind wir dadurch nicht begegnet. Ein Kleintierzimmer mit Kleinnagern ist vom Katzenhaus abgetrennt. Große Vogelvolieren bieten den Vögeln genügend Platz. Die Kaninchen und Meerschweinchen leben in großzügigen Gehegen draußen. Neben den gängigen Tieren leben im Tierheim Butzbach noch zwei Ponys, mehrere Schafe und Ziegen, Gänse, Hühner, Warzenenten, zwei Hängebachschweine und zwei Mastschweine. Das Geflügel läuft mit den Katzen frei auf dem Gelände und jeden Tag laufen dort auch die großen Schweine. Die Tierheimmitarbeiter kümmern sich zudem um verletzte oder verwaiste Wildtiere. Es war ein wirklich fridliches Miteinander auf dem Gelände. Es hat mich gefreut, das zu sehen. Ein Link zu deren Homepage: http://www.tierheim-butzbach.de/ Die zweite Station an dem Tag war TiNO (Tiere in Not Odenwald). Auch dort hat man sich sehr gefreut, dass wir kommen. Am meisten hat mich bei TiNO die Hundehaltung beeindruckt, denn diese ist ganz anders als in den meisten Tierheimen. Dort wird nämlich die Großgruppenhaltung betrieben. Die größte Hundegruppe umfasst aktuell 20 Hunde, die miteinander leben. Es war toll, diese in der gemeinsamen Interaktion zu erleben. Dass dort mit den Hunden gearbeitet wird, konnten wir sehen. Jede Wochte bietet das Tierheim eine Raufergruppe an für die ehemaligen Hunde des Tierheims. TiNO ist inzwischen überregional bekannt, denn sie scheuen sich nicht, auch mal den ein oder anderen "Problemhund" aufzunehmen, zu reozialisieren und bekommen diese auch recht gut vermittelt. Die Katzen haben schöne Zimmer mit angrenzendem Außengehege. Diese sind schön und katzengerecht eingerichtet. Ein Katzengehege ist etwas abseits errichtet. Dort lebt auch nur eine Katze. Diese ist Leukose- und FIV-positiv, so dass sie nicht zu den anderen Katzen kann. Aber auch dieser Kater hat ein schönes Leben verdient, welches er bei TiNO bekommt. Der Kleintierbereich im Haus wird gerade umgebaut, damit die Tiere dort mehr Platz bekommen. Der Außenbereich mit Kaninchen- und Meerschweinchengehegen ist super schön eingerichtet und absolut artgerecht. In den Schutzhütten (Gartenhäusern) wurde auf mehreren Ebenen versucht, ein "Tunnelsystem" nachzuahmen. Eine eigene Tierärztin ist vollzeit bei TiNO angestellt. Dadurch ist die medizinische Versrgung bestens geregelt und die Tiere und Tierpfleger müssen nicht weite Strecken zum Tierarzt auf sich nehmen. TiNO hat mir insgesamt sehr imponiert. Dort wurde bei der Haltung der Tiere nicht durch die Menschenbrille geschaut, sondern durch die Tierbrille. Alles ist absolut artgerecht gestaltet und so merkt man richtig, wie wohl sich die Tiere fühlen. Aber auch die Menschen wirken "anders" als in den anderen Tierheimen. Man scheint sich nicht als Mitarbeiter, sondern als Freunde zu betrachten. Wäre TiNO nicht so weit weg, würde ich sicher häufiger dort aufschlagen und dieses ganz eigene Flair zu genießen. Hier der Link zur Homepage: http://www.tiere-in-not-odenwald.de/con/cms/front_content.php Gestern war Tag 2 unserer Tierheimtour. Die erste Station war der Elisabethenhof des BMT in Reichelsheim. Wir hatten eigentlich vor in ein anderes Tierheim zu fahren, welches dann aber doch keine Zeit für uns hatten, so dass wir uns erst 1/2 Stunde bevor wir beim Elisabethenhof aufschlugen anmelden konnten. Wir kamen dadurch natürlich in der Phase, in der die Gehege gereinigt wurden, der Tierarzttag nachbereitet werden musste. Die Hunde waren gerade gefüttert worden, so dass wir sie uns nicht anschauen konnten. Die Katzen hatten schön eingerichtete Zimmer und tolle Außenvollieren. Und auch die Außengehege der Kaninchen waren schön und naturnah eingerichtet. Und eine ganze Menge Hängebauschschweine leben auf dem Hof. Sie haben einen großen Auslauf mit einem Innenbereich zum Liegen. Hier der Link zur Homapage: http://www.tierheim-elisabethenhof.de/ Die zweite Station an dem Tag war das Tierheim in Frankfurt, welches mitten in einem Industriegebiet liegt. Die Katzenräume und die Katzenausläufe sind mit vielen Versteckmöglichkeiten versehen, so dass die Tiere sich sichtlich wohl fühlten. Im Kleintierbereich ist ein großes Gehege für Kaninchen. Nur frisch kastrierte Rammler sitzen noch in Käfigen. Der Kleintierbereich wird derzeit umgebaut, da man weg von der Käfighaltung und hin zur Gehegehaltung auch bei den Kastraten möchte. Ich habe mir das ansehen können und bin mir jetzt schon sicher, dass es die Kleintiere dort wirklich gut haben werden. Die Tierpfleger kümmern sich wirklich toll um die Hunde. Leider sind die Möglichkeiten aufgrund des Baus und der doofen Lage des Tierheims sehr begrenzt. Aber sie machen das Beste draus, um den Hunden den Aufenthalt so angenehm wie es geht, zu machen. Ein wenig beklommen hat mich der Hundebereich gemacht, was aber an der Architektur des Baus liegt. Direkt den Außenzwingern gegenüber liegen zwei Ausläufe. Diese haben einen Betonboden, der sich im Sommer stark aufheizt, so dass die Hunde nicht lange darin bleiben können. Durch viel Spielzeug und großen Weinfässern als Bademöglichkeit wird den Hunden in den Ausläufen Abwechslung geboten. Dies bekommen die Hunde in den Zwingern aber mit und fahren sich so sehr hoch. Es hat mich traurig gemacht, so viele Hund in dem Tierheim zu sehen, die aufgrund der Lebensumstände Stereotypien aufweisen und gar nicht mehr wissen, wie sie den Stress noch abbauen sollen. Das Tierheim hat mir auch die Listenhundeproblematik nochmal vor Augen geführt. Von den 107 Hunden, die dort leben, sind vieles Listenhund. Es sind Kampfschmuser, die teilweise schon Jahre dort sitzen. Mich hat das sehr betroffen gemacht, denn ich kann ihnen nicht helfen. Seit gestern lassen diese Dicknasen mich nicht mehr los. Ich sehe diese wunderschönen Mandelaugen noch vor mir, die vor Stress ihren Kong schütteln oder die Wände auf und ab springen. Wenn einer von euch einer solchen Nase eine Chance geben möchte, so bitte ich euch, schaut mal im Tierheim Frankfurt. Die Hunde haben es so verdient. Hier der Link zur Homepage: http://www.tsv-frankfurt.de/

      in Tierschutz- & Pflegehunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.