Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Flix

Mantrailing in und um Ronneburg bei Langenselbold "Hessen"

Empfohlene Beiträge

Flix   

Ich bin oberstolz!

 

Garry ist bravourös eine Fünf-Stunden-Spur gelaufen!

 

Nachdem klar war, dass Trainerin und ich heute allein sein würden, blieb entweder Abblasen oder halt was draus zu machen. Wir haben uns für Letzteres entschieden. Also habe ich den Garryversteher gestern abend um sieben ausgesetzt, eine Spur für Trainerhund Duke laufen lassen und wieder abgeholt. Heute Vormittag um elf fuhr ich ihn zu einem anderen Startpunkt und  er marschierte für Garry zum Gartenhaus des Nachbarn.

 

14:00h ging es los: Trainerhund ließ sich, wie immer, Zeit am Ansatz: hin, her, fliegende Vögelchen, Hundezeitung und dann doch ab auf die gut 19 Stunden alte Spur und ich sage euch, als wir da gestern abend waren, war verflucht viel los. Trainerhund fand den Garryversteher aber zielsicher.

 

Dann kam Faja. Sie war für ihren Stand (Läufigkeit ist vorbei) richtig gut, die ersten Betonabschnitte dabei und sie war bei der Sache und und das mit Begeisterung. Ihr Gezappel war geringer und sie zeigte sich deutlich konzentrierter als bisher.

 

Jetzt, Garrys Spur lag knapp fünf Stunden und Flix war ziemlich nervös, ging es an des großen Knaben Trail. Die Trainerin verlangte, dass ich Garrys GA (einen Stein, den Flixmann seit heute mittag in der Hosentasche rumtrug) mitten auf der Wiese platziere - gute 15 Meter weg vom Startpunkt, wo ich den Garryversteher aus dem Auto gelassen hatte. Himmel, wieso auch noch sowas? Bin ich nicht schon zappelig genug? Umso mehr faszinierte es mich, wie rasch der Bube sich seinen Ansatz selber suchte und fand und dann verfolgte er seine Spur sowas von zielstrebig und genau, dass ich nur immer wieder fassungslos vor dem Wunder Hundenase stehe. Ich meine, da sind zig Autos, Menschen, Hunde und Katzen (eine Solche trafen wir auch unterwegs) vorbeigekommen und trotzdem: er weiß genau, wo es lang geht und lässt sich nicht beirren.

 

Anschließend wurde der Garryversteher aus seiner Pflicht entlassen. Flix lief noch eine frische Spur für Trainerhund und eine Eigenspur für Faja (wobei ich mich mit übelsten Kletten eindeckte, die jetzt noch jucken, trotz ausgiebiger Duscherei). Zum Schluß erklärte mir Trainerin noch, sie liefe nun so und so für Garry. Der saß dann im Auto und regte sich kläffend über einen Fahrradhund auf als das Funkgerät krähte und die Trainerin erklärte, sie sei nun doch anders gelaufen, ob sie mir das erklären solle? Nö, sagte ich, wenn ich mich verfranse, melde ich mich. 

 

Start und los: Garry war sowas von eindeutig nach dem Motto: "uh, vorhin, das war schwierig aber jetzt, die frische Spur ist doch ein Klacks". Gänzlich "blind" und unwissend bin ich hinter ihm hermarschiert und man hätte jeden hinten dran hängen können, er lief punktgenau zum Ziel!

 

Es war so schön und ich kann und kann mich einfach nicht darüber einkriegen, wozu so eine Hundenase doch imstande ist! Das ist sowas von oberwunderbar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Irgendwann schaffen wir es auch wieder, mitzumachen! Ganz sicher!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silkies   

Dann hat sich das doch super gelohnt für euch, die Gelegenheit für solche "Extratouren" hat man schließlich nicht ganz so oft - da hätten der Krümel und ich ja nur gestört! :blush:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flix   

Jepp, Rosi. Ich freu' mich drauf!  :)

 

Nee, Alwine, das Krümelchen hätte bestimmt nicht gestört. Demnächst seid ihr ja wieder dabei und dann kann er sein Näschen wieder nutzen und wer weiß, vielleicht läuft Sandor auch irgendwann mal einen älteren Trail mitten durch den Ort...  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×