Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Mest

Alleinsein üben?!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Linus ist jetzt fast 1 Jahr alt. Eigentlich habe ich von anfang an versucht, ihn ans allein sein zu gewöhnen. Ganz langsam, so wie es überall beschrieben wird.

Ich studiere, bin am Tag vll 2 - 3 Stunden am Stück nicht da, dann meistens nochmal 3 zu Hause und ab und an abends nochmal 2 Stunden.

Mittwoch - Freitag gehe ich arbeiten, je nachdem ist Linus 4 - max. 6 Stunden allein.

Ich habe versucht, ihm an zu gewöhnen, das vormittags "ruhe" ist, das heißt, auch an Wochenenden oder wenn ich nicht arbeiten geh etc., gehe ich nicht vor 13 Uhr die große Runde mit ihm.

Früh, bevor ich auf arbeit gehe, sind wir 10 Minuten - 15 Minuten ne Runde im Park unterwegs.

Ich muss dazu sagen, das Linus ein ganz ruhiger Hund ist.

Ja, auf jedenfall hat mich nun heut eine Frau angesprochen, sie wohnt im 6. Stock des Hauses (ich im 8.) und würde den Hund jaulen hören.

Ich habe Linus bereits ab und an mal mit der Kamera aufgenommen, ne Stunde meistens. Da war er bisher immer ganz ruhig, hat nur aller 20 min mal vll für 5 Sekunden gejault wie ein Wolf, sonst war Ruhe. Das kann man den Nachbarn aber denke ich zumuten.

Linus ist ein ganz anhängliches Kerlchen, er folgt in der Wohnung überall hin, liegt abends mit auf dem Sofa. Schläft aber nicht mit im Bett, sondern in seinem Bettchen daneben. Früh darf er noch ne viertel Stunde mit unter die Decke huschen.

Linus wurde am 31.1. von nem Hund gebissen und ich habe das Gefühl, seitdem ist er anhänglicher denn je :/

Ich wohne erst seit 2 Monaten in der Wohnung, vorher in der anderen Wohnung, hat mich keiner darauf angesprochen (ich habe auch selber nachgefragt) das Linus so laut wäre.

Das heißt jetzt für mich?

Sollte Linus mehr Distanz bewahren? Im Zimmer bleiben, die Tür hinter mir schließen und ihn eben alleine im Raum zu lassen während ich im Bad bin zB?

Sollte ich es erstma damit probieren, oder gleich nochmal neu Lernen, ihn für 5 Minuten und dann immer länger allein zu lassen?

Meine direkten Nachbarn haben noch nichts gesagt, nur die Frau zwei Stockwerke unter mir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da ich das gleiche Problem habe, pushe ich das Thema nochmal hoch u hoffe auf gute Ideen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Inwiefern hast du denn das selbe Problem?

Konnte sie anfangs alleine bleiben und jetzt gibt es Probleme?

Und hast du schon iwas deswegen versucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

.. ich würde mal das hinterher laufen abstellen, sprich einen festen Platz zuweisen.

Genauso hast du dir die Antwort schon selbst gegeben, wenn du im Bad bist z.B., muss er auch nicht mit, also Tür zu.

Ansonsten klein anfangen und immer weiter steigern.

Ich hatte es damals positiv mit einem gefüllten KONG aufgebaut. Sprich wenn ich auf die Arbeit bin, gabs für den HUND einen gefüllten KONG mit Hüttenkäse und Trockenfutter der vorher im Eisfach lag. Da hatte er erstmal was zu tun und hat sich eigentlich immer darauf gefreut, das ich die Tür rausgehe, das er seinen KONG bekommt ;)

Aber am Anfang würde ich es ohne den KONG aufbauen und dann irgendwann später wenn er schon 2 - 3 Stunden alleine bleiben kann, den KONG miteinbauen.

Jedoch für die ersten Minuten am Anfang würde ich ihn wie gesagt, weglassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

.. ich würde mal das hinterher laufen abstellen, sprich einen festen Platz zuweisen.

... heißt, er muss den ganzen Abend dort verbringen, kann natürlich fressen trinken etc. und darf nicht mit zu mir? Oder ist auch mal ne Stunde aufm Sofa oder so in Ordnung?

Wenn ich jetzt neu starte möchte ich nichts falsch machen ... :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Nein, natürlich nicht.

Aber wenn du gerade am sauber machen bist in der Wohnung oder am rumräumen und er dir immer hinterher läuft, dann würde ich das da mal abstellen. Ansonsten darf er ruhig zu dir auf die Couch etc. abends. ;)

Bloss halt bei so Sachen wie auf's Klo gehen und co. muss er nicht immer mit :D

Auch würde ich nichts sagen, wenn du ihn alleine lässt, also kein verabschieden, anschauen etc. einfach gehen als wäre es völlig normal.

Wenn er schon Panik bekommt, weil er sieht wie du die Jacke anziehst oder den Schlüssel in die Hand nimmst, bevor du gehst.

Dann darfste viel arbeiten, sprich Jacke an, Schlüssel in die Hand, dann wieder Jacke aus, Schlüssel wieder zurücklegen usw.

Das immer wiederholen, bis er checkt, das dass nicht besonderes ist.

Beim Rütter sieht man das immer ganz gut, wie Leute das üben, vielleicht mal die erste Staffel auf DVD kaufen ;)

PS:... und ganz wichtig, wenn du zurück kommst, den Hund nicht begrüßen, vielleicht ein kurzes "Hallo" als sei nichts gewesen und erst wenn er sich beruhigt hat, kannste hingehen und kurz streicheln oder begrüßen, das aber nicht übertrieben! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber wenn ich ihn immer auf seinen Platz schicke wenn ich das Zimmer verlasse, verknüpft er dann sein Kissen nicht auch iwie mit was negativem? Heißt: "Jetzt muss ich auf mein Kissen, gleich ist sie wieder weg!?"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Schick ihn positiv dahin, sein Platz ist ein toller Ruheplatz wo er sich ausruhen kann und sich keinen Stress machen braucht, weil er nicht auf dich aufpassen muss ;)

Zur Not, kannste auch einfach die Türen immer hinter dir zumachen, bloss wenn dann wieder reinkommst liegt er mit Sicherheit hinter der Tür und muss dann immer wieder aufs neue aufstehen.

Deswegen finde ich es mit auf den Platz schicken praktischer, weil dort kann er wirklich zur Ruhe kommen.

PS: Wie gesagt, wenn du oft genug die Tür raus, wieder rein, wieder raus, wieder rein gehst usw. wird er irgendwann checken, das du immer wieder kommst und es nicht mit dem weggehen verknüpfen.

Du musst es halt nur oft genug wiederholen, ist halt leider etwas Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werde es auf jedenfall üben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was vielleicht auch noch zu beachten ist, den Hund wenn er alleine bleiben muss nicht ins Klo z.B. sperren, weil er dort nichts kaputt machen kann oder so. Sondern der Hund sollte dort bleiben können, wo ihr euch am meisten aufhaltet z.B. Wohnzimmer, wo er auch seine Kuschel(d)ecke hat oder so ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.