Jump to content
Hundeforum Der Hund
Wallace

Was kann ich von einem 5 Monate altem Hund erwarten?

Empfohlene Beiträge

Mein Wallace ist jetzt fast 5 Monate alt, und ein ziemlich kluges Kerlchen. In Haus und Garten und bei (den meisten)Spazirgängen hört er schon perfekt auf Sitz, Platz, abrufen, Warte, und Nein.

Auch wenn ich auf den Spaziergängen auf Hunde treffe, und er frei ist, hört er ohne Probleme. Außer: Eine Freundin von mir hat zwei Hunde der eine ist 4 Jahre und ihre kleine ist genauso alt wie meiner. Wir treffen uns fast täglich einmal zum Welpenspielen. Mein kleiner liebt die beiden und freut sich ohne Ende. Hier hört er auf komplett gar nichts mehr was ich sage. Die kleine Meiner Freundin hört Perfekt und zwar immer! Klar denke Ich mir, die ist es ja auch gewohnt, dass immer mindestens ein anderer Hund dabei ist... , aber... . Meine Freundin geht deutlich "gröber" mit ihren Hunden um, wenn diese mal nicht hören, etwas das ich mit meinem eigentlich nicht machen will.

Habe jetzt beschlossen ihn erstmal beim treffen, an die Schleppleine zu nehmen, um mich besser durchzusetzten.

Meine freundin sagt, ich sollte ruhig mal "ordentlich zupacken", und das man von einem 5 Monate alten Hund schon mehr erwarten kann (wie gesagt, kann ich mich, wenn wir auf andere Hunde treffen, schon auf ihn verlassen) Wie ist eure Meinung dazu? Reicht das mit der Schleppie erstmahl, oder sollte ich ihm auch so deutlicher machen wenn er nicht hört? (normalerweise Trainiere ich mit klicker training, er hat für alles länger gebraucht als der Welpe meiner Freundin, aber ich bin ja auch so, abgesehen von dieser Ausnahme ans Ziel gekommen-aber nicht an alle).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wuerde einfach mal aufhoeren, zu vergleichen (ist ja schon bei Kindern absurd "kann er denn xx schon, meiner hat gestern xx ..."). Ueberlege dir, was du moechtest und lasse deinem Hund die Zeit, die er braucht.

Ob deine Freundin spaeter mal die Quitttung fuer ihre Methoden bekommt oder eben nicht, koennt ihr heute noch nicht wissen. Wie sich das Verhaeltnis zwischen euch und euren jeweiligen Hunden entwickeln wird, bleibt abzuwarten.

Wichtig ist doch, dass Du ein gutes Verhaeltnis zu Deinem Hund entwickelst und wenn es dich nervt, dass er in der Situation nicht hoert, dann lass ihn entweder nicht mit den beiden spielen oder lass ihn spielen, ruf ihn aber nicht. Oder mach eben die Schleppi dran, wobei es wenig bringt, wenn die nur in dieser Situation genutzt wird, glaube ich. Ihr koennt doch auch spazieren gehen und die Hunde bleiben an der Leine.

Verhalte Dich authentisch, so, wie du es für richtig erachtest, nicht, wie deine Freudnin es fuer gut befindet. Denn ihre "grobe" Art mag bei ihren Hunden auch gut ankommen, weil sie sie so kennen und das einzuordnen wissen, aber wenn du entgegen deiner eigenen Ueberzeugungen grob wirst, weiß dein Hund gar nicht, was los ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, Vergleiche mit anderen Hunden zu ziehen ist nicht gut. Zieh' dein Ding so durch wie du es für gut und richtig empfindest.

Wären wir mit unserer Jacki z.B. auch robuster umgegangen als es bei Rüpeln evtl. angemessen wäre, wäre Jacki jetzt auch abgestumpft. Das hat uns der Hundetrainer sehr deutlich gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schließe mich an. Fahr deine Linie weiter, damit fährst du gut! Im Alter von fünf Monaten ist es absolut normal wenn ein Hund sich im Spiel mit anderen nicht gut abrufen lässt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann nur zustimmen. Vergleichen ist Blödsinn.

Und der Satz deiner Freundin "man kann schon mehr erwarten" ist es genauso!

Es handelt sich hier immerhin um Junghunde, das sollte man nicht vergessen. Und das was du jetzt vllt so bewunderst (deren kleine hört immer perfekt) kann sich auch ganz schnell ändern. Es kommt die Zeit da tippseln die Welpen nicht mehr hinter euch her und machen alles wie antrainiert.

Klar ist es schön wenn sie jetzt hören aber die richtige Arbeit kommt doch erst noch, also abwarten und Tee trinken ;) in der Pubertät sieht das ganze oft schon wieder anders aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Mein Wallace ist jetzt fast 5 Monate alt, und ein ziemlich kluges Kerlchen. In Haus und Garten und bei (den meisten)Spazirgängen hört er schon perfekt auf Sitz, Platz, abrufen, Warte, und Nein.

Auch wenn ich auf den Spaziergängen auf Hunde treffe, und er frei ist, hört er ohne Probleme.

Wenn ich sowas lese, frage ich mich, wo eigentlich das Problem liegt. Dass ein junger Hund genau einen Kumpel hat, bei dem er mal seinen Gehorsam vergisst? Das kann ja eigentlich nicht dein Ernst sein.

Freu dich doch, dass deine Erziehung schon so gute Früchte getragen hat, demächst kommt die Pubertät, da ändert sich sowieso nochmal vieles.

Und wie Cartolina schon sagte, was andere Hunde in dem Alter schon können, kann einem doch wurscht sein. Wir haben doch keinen Wettbewerb.

Deine Methode funktioniert, es dauert länger, na und wenn schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Amy hatte auch so ihre Hunde, die sie schon so lange kennt, und vor allem bei der einen Hündin war kein Halten mehr.

Ich hab's bisher einmal geschafft, sie verbal zurückzuhalten, durch deutliches "Nein" und das immer wieder, wenn sie loslaufen wollte

Das ist noch nicht lange her - und sie ist jetzt 2½ ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

lass dich nicht stressen oder verunsichern durch andere und vor allem: ziehe keine Vergleiche. Kein Hund ist wie der andere und wer ist schon perfekt?

Ich habe zur Zeit 3 Terrier hier, einer davon ist 8 Monate alt ... ja glaubst du da läuft alles wie geschmiert?

Weißt du was er kann?

Sitz, Platz ansatzweise, auf Ruf oder Pfiff kommen (es sei denn er buddelt oder spielt mit nem anderen Hund - das ist alles noch schwierig).

Sonst wird er im Mantrailing ausgebildet und kann gut betteln, unschuldig schauen, schmusen. Stubenrein isser, hab ich vergessen zu erwähnen.

Also nur die Ruhe behalten. Höre auf deine Instinkte, was möchtest du von deinem Hund und daran arbeite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm ,

warum so eilig ??

5 Monate alt - da reicht es mir wenn der Hund mich anschaut , wenn ich ihn anspreche.

Sonstnix.

Auch Hunde haben ein Recht auf Kindheit.

LG Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Jörg...

Dem schließe ich mich an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.