Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
charly&me15

Er bellt mich an

Empfohlene Beiträge

Hey ihr ich habe ein großes Problem mit meinem 6 Monate alten Mali mix Charly.

Wenn wir im Garten sind und ich ihm was verbiete dann fängt er an mich anzubellen. Manchmal passiert das auch ohne Grund und ich bekomme ihn dann auch nicht ins Haus rein. Wenn er mal nicht bellt und ic ihn ins Haus Locken will fängt er auch an mich anzubellen. Ich habe es natürlich versucht ihn allein zu lassen aber das klappt. Nicht und da habe ich etwas Angst da zu unseren Nachbarn nur eine bewachsene hecke steht.

Was kann man da noch machen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde ihn auch im Garten zunächst an die kurze Leine nehmen, damit er merkt, dass Du bestimmst wann er frei laufen kann und wann nicht....

Dann nach einigen Tagen würde ich ihn an die Schleppleine legen und den Rückruf üben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja den Rückruf kann er eigentlich ziemlich Gut nur irgendwie ist er dann so dagegen dass es ihm dann total egal ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, dass ein Hund weiß was Rückruf ist u zu einem rennen kann ist ja auch keine Leistung ;) Die Leistung ist, dass er auch gehorcht, selbst wenn er eigentlich was Spannenderes woanders zu tun hat. Da meine Kleine (übrigens gleich alt) auch nicht mehr freiwillig aus dem Garten ins Haus kam, kommt sie zur Zeit nur mit Leine raus und wenn sie rein soll u aufs Rufen nicht kommt, kann ichs so durchsetzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hatte ich leider mal die schlechte Erfahrung das sich die Leine ruckartig unterm carport festgehackt hat und ihn das ruckartig zurückgezogen hat aber was anderes bleibt mir wohl nicht übrig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

du hast einen hund der arbeiten will und muß sonst ist er nicht ausgeglichen. ich weiß ja nicht wie du ihn beschäftigst,aber wie es anhört ist es nicht genug oder interessant genug.so ein hund erwartet viel von seinem besitzer und er will gefallen und aufgaben haben sonst sucht er sich selbst was zutun.wenn du die möglichkeit hast mach was in einem hundeverein,rettungshund oder fährtensuchen auf jeden fall förder ihn. du wirst schnell merken wieviel potenzial in deinem hund steckt und was ihm spass macht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten (und haben...) die Brüllphase auch. Emil brüllt mich auch gerne mal an, wenn ich etwas von ihm verlange, er tut es dann aber, während er brüllt, trotzdem (sein Glück!). Begann das erste Mal auch mit 6 Monaten, dann hatten wir es irgendwann im Griff und nun mit 1,5 kehrte es zurück (blöde Phasen), wir arbeiten also wieder dran. *seufz*

Bei ihm ist es vielfach Aufregung, auch Aufregung, weil ich mit ihm arbeite, das sieht ja bei Dir ein wenig anders aus.

Weißt Du, der Mali ist kein einfacher Hund, wie schon jemand schrieb, der will und muss (!!) arbeiten. Für mich gehört der Mali zur Köningsdisziplin und es ist kein Hund, der einfach nebenbei läuft.

Ich würde Dir auch dringend empfehlen, Dir eine gute Hundeschule zu suchen, den Hund zu fördern und auszulasten.

Im Übrigen, ich glaube nicht, dass Dein Rückruf schon sitzt, mit 6 Monaten kann er das noch gar nicht. Er hat vielleicht vorher gut funktioniert, aber Dein Hund steckt noch mitten in der Entwicklung, er pubertiert, sein Gehirn verändert sich (Verknüpfungen werden neu gelegt, dh er kann sich manchmal auch einfach nicht erinnern, was Du gerade meinst (ich erinnere mich mit Schrecken, wie bei uns zwei Wochen lang das OK, also die Freigabe aus sämtlichen Situationen, verschütt war...wir hatten echt ein Problem) und er fängt auch an zu hinterfragen, er wird halt langsam (ganz langsam *g* Emil isses mit 1,5 auch längst noch nicht) erwachsen).

Wirklich, such Dir eine Hundeschule und laste den Hund entsprechend seines Alters und seiner Anlagen aus.

Die Situation im Garten würde ich insofern entschärfen, als dass der Hund wirklich erstmal nur angeleint rauskommt. Mich anpöbeln würde ich unterbinden. Aber das ganze ist nur ein kleiner Baustein, viel wichtiger ist eine gute, altersgerechte Auslastung!

LG

Sina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mit dem Hund aber nicht zu viel machen

Wenn du mit ihm mit 6 Monaten schon viel machst, wird es später vllt eher schlimmer

Das ist ja der Tipp, den viele pauschal erstmal geben: Mach mehr mit dem Hund und laste ihn aus!

Aber mit 6 Monaten müssen viele Hunde, vor allem die der aktiveren Rassen, vor allem eins lernen: Ruhe geben !

Ich weiß nicht genau, wie es beim Mali (Mix) ist, aber mit einem Aussie, welche ja auch aktiv sind, sollte man im ersten Jahr bis auf Grundkommandos und vllt hin und wieder kleine, leichte, spielerische Tricks nicht viel machen, nur den Alltag und verschiedene Situationen zeigen

Zusätzlich ist mit 6 Monaten auch die Pubertät nicht mehr so weit entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Mitchii Da hast Du natürlich recht! Ich mach bis heute mit Emil nicht zu viel (er überdreht auch leicht). Und ich denke auch gerade ein Mali-Mix (wobei ich jetzt den anderen beitrag gefunden habe, sieht auch nach Podenco aus- in diesem Fall: Willkommen im Club *g*) muss Ruhe lernen.

Aber ich denke auch, dass der Besuch einer Hundeschule sehr zu empfehlen ist.

Mitnichten würde ich sowas wie Agility empfehlen (nicht in dem Alter und nicht mit dem, vermuteten, Aufregungsgrad, in dem der Hund unterwegs ist. Im Leben würde ich sowas nicht mit Emil anfangen, das wäre der Anfang vom Ende *g*), aber zu lernen, wie ich mich mit meinem Hund beschäftige, aber auch, wie ich zB Ruhe einfordere, klar, dafür wäre in diesem Fall der Besuch wahrscheinlich nicht schlecht.

Ich finde es nicht so ungewöhnlich, dass sie in dem Alter mal anfangen aufzumucken und ausprobieren was passiert, wenn sie mal nicht das Gewünschte tun (ab davon, dass sie sich teilweise an das Gewünschte halt auch nicht erinnern können. Emil hat das OK bestimmt nicht ignoriert, weil er mal gucken wollte, was passiert. Der saß weinend vor dem Napf und schaute mich fragend an, große Leere im Hundekopf *g*).

Ich dneke aber schon, dass es dann auch Sinn macht, wenn ich selber nicht damit umzugehen weiß, mir Hilfe zu suchen.

LG

Sina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.