Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Griechenland plant Tötung von Streunern

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo!

In immer mehr Foren stoße ich gerade auf Threads, das Griechenland die Anschaffung fahrbarer Krematorien (man kennt sie ja von den EM "Vorbereitungen" in Ungarn") zur Tötung von streunenden Tieren plant. Hat dazu jemand mehr Informationen? Habe hier im Forum nichts dazu gefunden und finde sonst meist nur sehr vage Aussagen und eine Petition (darf man die hier einstellen?).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau die beiden Seiten sind auch die, die ich finde, danke fürs linken! War nicht sicher, ob ich die Petition linken darf :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • England plant Verkaufsstop von nicht zertifizierten Welpenhändlern

      Heute morgen gesehen, ich hoffe das klappt alles und sie setzten es durch.  Vielleicht wird dann auch in Deutschland bald ein ähnliches Gesetz vorgeschlagen und durchgesetzt, daß wäre ein gewaltiger Schritt in die richtige Richtung und ein echtes Zeichen gegen Tierhandel unter furchtbaren Bedingungen.  https://amp-welt-de.cdn.ampproject.org/v/s/amp.welt.de/kmpkt/article181264654/Gegen-die-Welpenmafia-England-plant-Verkaufsverbot-von-Hunde-und-Katzenbabys.html?amp_js_v=a2&amp_gsa=1#amp_tf=Von %1%24s&ampshare=https%3A%2F%2Fwww.welt.de%2Fkmpkt%2Farticle181264654%2FGegen-die-Welpenmafia-England-plant-Verkaufsverbot-von-Hunde-und-Katzenbabys.html

      in Plauderecke

    • Hund ja oder nein, Erfahrung mit Hunden aus Griechenland

      Liebe Hundefreunde, Wir stehen vor einer großen Entscheidung... Vor einiger Zeit ist in uns langsam der Wunsch gereift, einen Hund zu adoptieren. Wir gehörten bisher eher zur "Katzenfraktion" und haben auch eine alte Katze im Haus. Wir, das sind mein Mann und ich und drei Kinder zwischen 5 und 10 Jahren, mit eigenem Haus und großem Garten. Wir waren in sämtlichen Tierheimen der Umgebung und haben dort Hunde ausgeführt. Allerdings war nicht ein Familien-Ersthund dabei. Bei unseren Recherchen sind wir dann im Internet auf eine Hündin aus Griechenland gestoßen, die mir seither nicht aus dem Sinn geht und mir beim Anschauen der kleinen Videos ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Ich bin im Kontakt mit der zuständigen Frau hier in Deutschland. Sie meint, die Hündin sei lebendig (ca. 10Monate alt), mit allen Hunden und Katzen verträglich und gut für eine Familie mit Kindern geeignet. Sie ist mittelgroß, ca. 47 cm hoch. Sie ist weder an Leine gewöhnt, noch kann sie sonst was... Ist aber wohl nicht traumatisiert, da sie sofort nach dem Aussetzen als Welpe ins Tierheim gekommen sei. Sie sei eine sehr freundliche Hündin ... Meine Sorge nun: ich bin halbtags berufstätig. Können Hunde, die noch nie direkt mit Menschen zusammengelebt haben (außer Tierheim) leichter allein sein? D.h. Max. 5 Std./ 4 x die Woche. Muten wir uns als Hundeanfänger zu viel zu? Man sagt ja oft, dass diese Hunde dankbar um jede Art der Zuwendung sind und weniger anspruchsvoll sind. Ist das Quatsch? Sollen wir uns trauen? Nun habe ich viel geschrieben und hoffe, dass Ihr mir Eure Erfahrung und Tipps zukommen lasst. Herzliche Grüße

      in Der erste Hund

    • Goldstück aus der Tötung

      Hallo:) Im März diesen Jahres habe ich einen knapp kniehohen Hund aus der Tiertötung in Lissabon adoptiert. Er ist wirklich wundervoll. Aber auch sehr sensibel. Ich liebe ihn und ich würde mal behaupten, dass wir ein gutes Team sind. Er ist sehr wissbegierig und liebt es, neues zu lernen. Er ist unglaublich intelligent und hat viel Potenzial. Mein einziges Problem: Leinenführung... anfangs war es super, mittlerweile hört er ohne Leine wirklich gut, aber an der Leine? Keine Chance. Er zieht und machz was er will... ich habe leider keine Ahnung, wie ich das in den Griff bekommen soll. Tipps wie: mit dem Bein vor seine Vorderpfoten zu haken, mit einem kurzen Ruck ihn wieder zu holen...All das bringt nix.   Habt ihr vielleicht ein paar Tipps? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?   Ganz viele Grüße und ein großes Danke schon im voraus, Lyz und der vierpfoter Buddy:)

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Urlaub mit Hunden in Griechenland

      Hallo ihr lieben Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub! Wir sind begeisterte Griechenlandurlauber! Mag daran liegen dass meine Frau Griechin ist und wir dort ein Ferienhaus in Strandnähe besitzen. Da seid 2 Jahren unser Hektor dabei ist und seid diesem Jahr die Lina kommen die natürlich auch mit! Meine Frau und ich fliegen sehr ungern, so bleibt uns nur der Landweg mit dem Auto! Diesen Sommer sind wir mit der Fähre gefahren, was auch super geklappt hat. Die Hunde waren entspannt und alles ist gut gelaufen. Bis auf die lange Anreise! Da wir mit der Fähre nur bis Italien brauchten und nicht durch Serbien, benötigten die Hunde keinen Titertest. Nun planen wir im nächsten Jahr den Autoput zu fahren wie all die Jahre zuvor ohne Hunde auch. Nun zu meiner eigentlichen Frage. Hat hier jemand Erfahrungen mit den Grenzen auf dem Autoput bezüglich der Hunde? Man liest ja schon hier und dort Horrorgeschichten, dass Hunde nicht über Grenzen dürften und wochenlang in Quarantäne gehalten wurden. Und ja unsere beiden fahren sehr gerne automund sind dabei entspannt. Natürlich machen wir auch genügend Pausen und werden auch ausgiebige Spaziergänge machen Mit freundlichen Grüßen Niklas

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Mate sitzt in der Tötung und hat noch 2 Wochen :-(

      Ich bin durch Zufall im Internet auf Malte gestossen und habe gelesen das dieser noch 2 Wochen zu leben hat, wenn er bis dahin keine neuen Besitzer gefunden hat! Ich finde ihn wirklich knuffig und wirklich viel zu Jung ! Leider können wir keinen Rüden aufnehmen doch er lässt mich nicht los und somit stelle ich hier die Anzeige rein ! Beschreibung Máté Rüde, Dackelmix, geb. ca. 2014, 35 cm SH Máté wurde streuend in der Nähe der Tierarztpraxis gefunden. Die Tierarztin hatte keinen Chip gefunden. Wir haben ihn in die Tötung gebracht. Máté ist ein sehr lieber und freundlicher Junge, der sehr gerne spielt. Er ist ein typischer Junghund, der sehr viel Kraft hat. Máté braucht eine liebevolle Erziehung und aktive Menschen die Spaß an Bewegung haben. Máté spielt und rennt gerne und braucht viel Auslauf. Er ist ein toller Familienhund, könnte gerne zu Kinder umziehen. Wir suchen für Máté ein liebevolles Zuhause. Tötungstermin ab dem 13.06.2016. Eigenschaften kinderlieb, für Familien geeignet, für Senioren geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen Ihr findet ihn unter diesem Link ! http://www.tiervermittlung.de/cgi-bin/haustier/details.pl?IDin=364403

      in Hunde suchen ein Zuhause


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.