Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Wallace

Wie lange darf er täglich am Kalbsknochen nagen?

Empfohlene Beiträge

Moin,

Ich habe meinem kleinen (5 Monate) heute zum ersten mal einen großen Kalbsknochen zum nagen gegeben. Nun die Frage, die sind ja ziemlich groß wie lange sollte ich ihn nagen lassen damit es nicht zu anstrengend wird und wie viele Tage ist der haltbar. soll ich ihn zwischendrin immer wieder einfrieren, oder in den Kühlschrank?

Er ist übrigens total begeistert! (Er wird gebarft, verträglichkeit sollte also kein Problem sein-normalerweise bekommt er gewolfte Knochen oder mal nen Puten/Hühnerhals)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meine hat auch heute ihren ersten bekommen :) ich lasse sie nagen. wenn ich merke sie ist total geschafft und sie hört n icht auf tue ich den in den kühlschrank. du kannst ihr den aber ruhig über 3 tage geben. wirst du ja am fleisch sehen, wie es aussieht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe meinem kleinen (5 Monate) heute zum ersten mal einen großen Kalbsknochen zum nagen gegeben. Nun die Frage, die sind ja ziemlich groß wie lange sollte ich ihn nagen lassen damit es nicht zu anstrengend wird und wie viele Tage ist der haltbar. soll ich ihn zwischendrin immer wieder einfrieren, oder in den Kühlschrank?

Ein Hund ist ein Hund ist ein Hund ;)

Lass ihn nagen solange er will. Meine bekommt seit der 12ten Woche, als sie hier einzog jeden Tag Knochen, Hühnergerippe, Pferderippen/brusbeine, Markknochen, Lammknochen.... nix gewolft. Was sie schafft schafft sie, die Reste lässt sie liegen, z.B. die ausgelutschten Beinscheiben. Wenn es geht füttere ich nämlich das Fleisch gern an den Knochen. Du brauchst das zwischendrin auch nicht wieder in den Kühlschrank legen. Was nicht weg geht bis der nächste Knochen kommt wandert in den Müll. Du wirst sehen, im Sommer wird dein Hund seine Knochen vergraben und ein paar Tage später wieder ausgraben und weiter nagen. Für Hunde absolut kein Problem, nicht so Warmduscher wie wir. Ihr Magensaft ist wesentlich saurer als unserer, der wird mit den meisten Bakterien fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich laß Paul ca. 20 - 30 Minuten nagen.

Dann kommt der Knochen in eine Jutetasche, auf keinen Fall Plastiktüte.

Wird draußen aufgehängt.

Und am nächsten Tag geht's weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

ich laß Paul ca. 20 - 30 Minuten nagen.

Dann kommt der Knochen in eine Jutetasche, auf keinen Fall Plastiktüte.

Wird draußen aufgehängt.

Und am nächsten Tag geht's weiter.

Warum machst du das so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

ich laß Paul ca. 20 - 30 Minuten nagen.

Dann kommt der Knochen in eine Jutetasche, auf keinen Fall Plastiktüte.

Wird draußen aufgehängt.

Und am nächsten Tag geht's weiter.

Warum machst du das so?

Ich weiß jetzt nicht genau, auf was ich antworte.

Also antworte ich mal auf alles.

Also 20 - 30 Minuten, weil der Knochen sonst Verstopfungen hervorrufen könnte. Und Paul fressen würde, bis der Knochen weg ist. Er hat keine Fressbremse.

Jutetasche, weil der Knochen darin frisch bleibt. In Plastik sammeln sich Maden und anderes Getier.

Draußen aufhängen: Bleibt frisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine beiden Mädels werden auch frisch ernährt. Heute gab es sogar zwei Knochen pro Hund, die haben maximal eine halbe Stunde gehalten. Die Große hatte den einen Knochen innerhalb von 3 Minuten aufgefressen. Nun, bei uns kommt nur selten etwas weg :D

Doch manchmal gibt es auch größere Knochen... Ich nehme den Knochen dann weg, wenn der Hund vom Verhalten her Stress zeigt oder längere Zeit das Interesse verloren hat. Ebenso über Nacht, weil der Hund sonst keine Ruhe hat oder morgens ein Knochen auf meinem Kopfkissen liegt. Der Knochen kommt meist nur auf einen Teller oder in eine Tüte. So hält er 2-3 Tage, sofern er nicht gefressen wurde. Trockene Knochen dürfen auch mal länger bleiben, Knochen mit Fleisch müffeln dann.

Ich mache da keine Wissenschaft drauß. Knochen werden abends gefüttert. Was bis zum Schlafengehen nicht gefressen wurde, wird weggelegt und am nächsten Tag wieder ausgegeben.

Worauf ich aber achte, ist die Konsistenz der Knochen. Letztens hatte ich einen Knochen vom Pferd dabei, der sehr scharfe Splitter hinterlassen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Darf ich mal fragen wo ihr eure Knochen eigentlich so füttert ? Habt ihr alle einen Garten ?

Füttert ihr diese großen Knochen bei euch im Haus/Wohnung ? Ich habe leider eine Wohnung im 2. Stock, daher bekommt meine die Knochen momentan nur gewollft oder halt Hühnerhälse, die sind mit einem Schwups weg.

Gibt das im Haus nicht eine riesen Sauerei ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.