Jump to content
Hundeforum Der Hund
jume87

Durchfall nach Futterumstellung

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin neu hier, weiß auch, dass es das Thema ähnlich schon gibt, aber habe keine richtige Antwort gefunden... :???

Also zunächst mal haben wir unseren Cap seit ca 1,5 Monaten. Er ist jetz ca. 7 Monate alt. Er kommt aus Rumänien, ist sehr lieb, aber auch sehr ängstlich.

Bei der Pflegestelle bekam Cap nur Bosch-Trockenfutter. Man sagte mir, das Futter sei gut und ich habe dies dann auch leider nicht hinterfragt....

Bei uns bekam es das zunächst auch (Bosch Junior), bis er es irgendwann nicht mehr anrührte und ich mich fragte:warum? dann googelte ich mal ein wenig und relativ viel traf auch auf Cap zu: breiiger Kot, extremer Haarausfall, Schuppen und Juckreiz... und er verschmähte das Futter plötzlich.

Also stellte ich auf Josera Kids um. Ich habe zwar gelesen, dass die Umstellung schrittweise erfolgen soll, aber da er das Bosch ja nicht mehr anrührte und auch nicht vertrug, dachte ich, es sei sinnvoller direkt ganz umzustellen. Ein Fehler.... :wall:

Zwar fraß er jetzt das Futter (was mich sehr freute :klatsch: ), aber nun hat er Durchfall.... Die letzten zwei Nächste hat er mir auch in die Wohnung gemacht, der arme Wurm. So ist er fit, aber das Futter mag er jetzt nun auch nicht mehr.

Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll? Futter normal weitergeben (wenn ers denn nimmt), 24 STd Diät, Reis und Huhn? Und wenn ich ihm erst mal Schonkost gebe, wie führe ich dann das Josera wieder ein???

Über Hilfe würde ich mich freuen,

lg Julia mit Cap

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Julia,

ich würde, wie Du gesagt hast, ein paar Tage Schonkost füttern. Das Josera kannst Du nach Normalisierung des Kotes langsam unter die Schonkost mischen. Du solltst aber ein paar Tage Schonkost pur einrechnen. Gut einweichen lassen, das fördert die Verträglichkeit.

Um den Darm zur Ruhe kommen zu lassen, wäre jetzt ein Fastentag nicht schlecht, macht Cap da nicht mit, ginge Reis- und Haferschleim (abgesiebt vom Festen) in kleinen Portionen.

Grüße von Susanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

herzlich willkommen bei uns :)

ich würde ihm ein adultfutter, kann ja auch von josera sein, zum beispiel das sensi plus, geben.

hast ihn mal tä untersuchen lassen? ganz wichtig wäre in diesem fall eine kotuntersuchung, auch auf giardien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Würde erst mal Schonkost, also Hühnchen mit Kartoffel oder Mit Reis geben, bis der Durchfall weg ist.

Dann von Schonkost langsam wieder auf troFu gehen... Musst dir aber überlegen, ob du bei Bem. Jetzigen Futter bleiben willst, oder auf eine neue Sorte wechselst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

stimmt, erstmal schonkost füttern. also hühnchen, reis, quark ...

aber paralel zum Tierarzt gehen, ganz wichtig. sonst hilft dir die beste diät nix wenn der hund parasiten im darm hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die schnelle Antworten. :)

Ich werde ihm, dann jetzt heute mal nichts mehr geben (scheint ihm nicht groß etwas auszumachen)... Und ab morgen dann Hühnchen, Reis und Kartoffeln. Den Reis muss ich sehr lange kochen, habe ich gelesen? Hühnchen dünsten?

Wenn es ihm Montag nicht besser ist, gehe ich zum TA. Dort war ich mit ihm noch nicht, da man mir sagte, er sei kerngesund... Zudem habe ich das Problem, dass er sehr große Angst vor Menschen hat (vor uns mittlerweile nicht mehr). Ich hoffe, dass er sich überhaupt untersuchen lassen würde. Also beißen tut er nicht, er zittert dann halt am ganzen Leib und zieht sich zurück, wenn er kann.

Wir sind jedoch schon dabei, sein Vertrauen zu Menschen aufzubauen, aber das ist ja jetzt ein anderes Thema ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guckst du hier.

Schonkost: Wie das Hühnchen kochen?

TA-Besuche hab ich mit Lesley auch geübt: Bei unserer TÄ dürften wir auch wenn nichts Anstand einfach mal vorbei kommen und uns ins Wartezimmer setzen.... Und Lesley dürfte auch ins Behandlungszimmer und sich da umschauen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch, wenn es besser wird, ich würde sicherheitshalber über 3 Tage Kot sammeln und diese Sammelprobe dem Tierarzt geben zu parasitologischen Untersuchung. EINSCHLIESSLICH Giardien!

Diese Boester führen oft zu sporadischen Durchfällen, besonders, wenn der Darm "gestresst" wird. Ein "gesunder" Hund sollte die Umstellung von einem Trockenfutter auf ein anderes nämlich ohne Durchfall überstehen! Zumal Dein neues Futter ja nicht "kaltgepresst" ist oder so (da reagieren dann doch manche drauf!)

Also, um Dir viel zukünftigen Streß zu ersparen und damit Dein Hund keine Parasiten ausscheidet, an denen sich die ganze Umgebung infizieren kann, laß das einmal abklären! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, dann werd ich das doch besser mal abchecken lassen!

Mal ne ganz dumme Frage: Ich bewahre die "Häufchen" (eher Brühe) dann gekühlt in Döschen auf bis Montag und geb denen dann bsp. 3 Proben ab: von heute, Sonntag und Montag?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja, genau :)

Zur "Aufbewahrung kannst Du auch einfach Kotbeutel nehmen und sie irgendwo draußen sicher und kühl aufbewahren (Fenterbrett o.ä.)

Und die Proben kannst Du vermischen! So, dass Du EINE Sammelkotprobe hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.