Jump to content
Hundeforum Der Hund
kelitro

Vorderer Bewegungsapparat und Kopf schwammig/aufgedunsen

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

Um die überschrift zu erklären folgendes:

Gestern, am späten Nachmittag, als ich nach Hause kam, zeigte Kenay Lahmheit in beiden Vorderläufen. D.h. er lief sehr vorsichtig, wie "auf Eiern".

Ich habe mir noch nichts dabei gedacht, da er in seiner Box war und ich erst dachte, er sei etwas steif vom liegen.

Im laufe des Abends sind dann aber seine Vorderläufe, sowie der Kopf angeschwollen und er hatte vor allem an den Ellbogen, schwammige Ansammlungen, wie mit Wasser gefüllt.

Er war auch schmerzhaft, das sah man deutlich, jedoch nicht punktuell beim abtasten.

Wechselnd lahmte er mal links und mal rechts.

Heute waren wir beim TA, Verdacht auf "Imunbedingte, allergische Reaktion", sprich die Tierarzt vermutet er hat was gefressen worauf er allergisch reagiert. Das wiederum kann ich mit Bestimmtheit ausschliessen.

Er hat nun Cortison bekommen und wir müssen 48 Std. abwarten ob es wieder kommt.

Die Schwellungen sind nun zwar nicht mehr so schlimm, aber auch nicht weg und er zeigt sich nach wie vor schmerzhaft, ist auch müde und "abwesend".

Mir scheint auch, die Symtome kommen so alle 3-4 Stunden, Schubweise, für ca. 2-3 std. wobei dann auch "das weiss der Augen" rot unterläuft. Dazwischen sind die Symtome deutlich schwächer.

Futter bekommt er Josera Ente/Kartoffel und das schon über mehrere Wochen, sonst gertocknete Lunge, getr. Kalbsohren und getr. Bullenhaut.

Astrid (Asti) meinte ev. Botulismus... Ich hab grad nen Knoten im Hirn, was meint ihr??

So, ist lang geworden und danke schon mal für eure überlegungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo tanja,

das mit dem gesicht, lassen bei mir grade die alarmglocken angehen.

hat er mimik?

wie sind die augen sonst, größer als sonst und starr?

hatte er vor kurzem eine verletzung, zum beispiel an der pfote?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Muck,

nein, Verletzung hatte er keine.

Auch Mimik hat er, einzig nach hinten gezogene Mundwinkel zeigte er gestern.

Was mir aber sehr nach "Schmerz-Stress" aussah.

Die Augen sind nicht starr, eher hm... müde.

Schwer zu beschreiben, aber das trifft es am ehesten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wobei bei Tetanus ja die Gliedmassen nicht anschwellen oder? War zumindest bei uns nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

in der regel nicht. aber weiß mans? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tetanus wird ja auch von Krämpfen begleitet und das hat er nicht.

Aber ich bin für alle Ideen offen, man weis ja wirklich nie...

Im Moment scheint er wieder so einen Schub zu haben, zwar abgeschwächt, im Gegensatz zu gestern aber trotzdem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wobei die Krämpfe erst später kommen. Bei uns war zuerst nur ein Bein steif, über Nacht der ganze Körper. Das Gesicht hat ausgesehen, wie wenn die ganze Haut nach hinten gezogen wäre.

Das Geschwollene hört sich für mich irgendwie wie ein Rheumaschub an aber obs das beim Hund gibt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann es eventuell auch mit diesen Geschwüren im Magen zusammenhängen?

Hat die TÄ was dazu gesagt, es eventuell schon komplett ausgeschlossen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rheuma war auch schon ein Gedanke von mir, werde das Anfang Woche beim Tierarzt ansprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.