Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Willi13

Dogo Argentino Freund

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Bin neu dabei und finde es sehr interessant. Hatte bis letztes Jahr September einen Dogo Mix. Er hatte mit 12 einhalb Jahren ein zu schwaches Herz und bekam Wasser in die Lunge. Ich musste ihn leider einschläfern lassen. Drei Wochen nach seinem Tot habe ich eine Notfall Mail bekommen. Ari, 16 Monate alter Dogo argentino in Not. Habe mich auf den Weg gemacht und ihn abgeholt. Jetzt ist er fast vier Monate bei mir. Bis jetzt habe ich das Glück, dass er zu Mensch und Hund super freundlich ist. Die einen will er abschlecken und knutschen, mit den Anderen will er spielen. Er hat nun stattlich 66 cm und 46 Kilo. Da er drei Vorbesitzer hatte, von denen nur der Letzte bekannt war, weiß ich über seine Vergangenheit nicht viel. Ich habe allerdings die gleichen Erfahrungen wie ihr anderen gemacht. Er ist ein Sturkopf und versucht jede Inkonsequenz direkt auszunutzen. Bin allerdings direkt mit ihm in eine gute Hundeschule gegangen, die vom Tierheim Iserlohn. Kann ich nur empfehlen. Da allerdings bekannt ist, dass Dogos geistige Spätzünder sind, habeich mich darauf eingestellt, mindestens noch ein Jahr viel Erziehungsarbeit leisten zu müssen. Na ja, ich wollte es ja nicht anders. Vor allem mit der Leinenführigkeit habe ich noch Probleme. Na ja, was will ich auch nach drei einhalb Monaten verlangen ? Habe mir mal dieses Halti (Canny Collar) vom Hundeflüsterer zugelegt. Konnte es allerdings noch nicht testen. Laut dem Trainer in der Schule ist es auf jeden Fall besser, als das normale Halti. Wer Informationen hierüber haben will, soll mal unter Canny Collar googeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo , Herzlich Wilkommen im Forum!

Ich will Bilder sehen! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:winken:

collageforum.jpg

Mag auch Bilder sehen - ich liebe diese Hunderasse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :winken:

und viel Spaß beim Lesen und Mitschreiben wünsche ich Dir!

13536190ym.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Vermisse meinen kleinen besten Freund

      Hallöchen, es ist das erste mal wo ich überhaupt dieses Thema „anspreche“. Auf jeden Fall haben wir seit knapp 2 Monaten einen kleinen Schäferhund. „Wir“ sind ein 6 Personen Haushalt das heißt irgendjemand ist immer bei ihm. Und wenn ich wie zum Beispiel wie heute bzw. das Wochenende über bei meinem Freund bin, vermisse ich ihn so unglaublich sehr. Wir hatten früher auch schon mal einen kleinen Chihuahua und einen Schäferhund. Unser Schäferhund musste damals leider eingeschläfert werden als er gerade mal 9 Monate alt war und unser Chihuahua ist damals im Schlaf plötzlich von uns gegangen. Und das war für mich sehr SEHR schmerzvoll. Und jetzt bin ich mittlerweile 22 Jahre alt und damals war ich 8 Jahre alt. Naja auf jeden Fall liebe ich mein Baby so unglaublich sehr und ich habe immer ein so großes schlechtes Gewissen wenn ich mal „länger“ nicht zuhause bin. Wirklich heute habe ich das weinen angefangen auch wenn das so absurd klingt aber ich muss das ja auch irgendwo lernen oder nicht ? Ich würde gerne eure Meinung darüber wissen ob das „normal“ ist oder ob es bei euch auch so ist.

      in Der erste Hund

    • Hund knurrt plötzlich Freund an

      Hallo zusammen  Ich und mein Freund haben drei hunde. 2 rüden: einen malinois 2 Jahre, einen Kangal 3 1/2  Und seit neustem noch eine schweizer sennen/ Husky mix Hündin 8 Monate jung  Wir hatten nie Probleme mit den Hunden. Alle sind unserer Meinung nach super erzogen und sozial jedem gegenüber. Hunter (der kangal) lebt hauptsächlich draußen, kann immer rein. Aber bewacht Tag und Nacht Haus und Hof und schläft gerne in seiner Hütte. Ares(mali) war schon immer besonders anhänglich mir gegenüber. Aber wir arbeiten auch sehr viel zusammen. (Agilityy, fährten,mantrail) Bonnie unsere Hündin ist typisch junghund und flitzt am liebsten den ganzen Tag durch Haus und Hof.   Jetzt sind Situationen vorgefallen die ich schlecht einschätzen kann. Ich bin in der 15. Woche schwanger  Und Ares ist seit Beginn de4 Schwangerschaft klebt er an mir das ist mir direkt aufgefallen. Also hab ich ihn mit absprache des trainiers versucht ihn etwas auf distanz zu halten. D.h. zb nachts unten im Flur schlafen anstatt wie sonst vor meinem Bett. Und wenn er mich bedrängt (hinter herlaufen und kontrollieren) in den Korb schicken  Lief soweit ganz gut aber er hat sein Verhalten trotzdem nicht gebessert  Letzte Woche kam mein Freund von der Arbeit und wollte mich umarmen  Ares sprang ziemlich hektisch dazwischen bellte/jaulte/knurrte und schnappte dann tatsächlich in den Ärmel meines Freundes    Ares ist ein super Hund den ich so nicht kenne. Er war von Anfang an schwierig, kam aus kettenhaltung also Tierschutz zu uns. Er braucht klare Regeln und seine Arbeit dann ist er zufrieden. Er war bisher nie aggressiv. Fremden gegenüber vllt skeptisch und unsicher aber ging nie nach vorne. Jetzt mach ich mir trotzdem Sorgen  Er hat bereits das zweite mal geschnappt. Nach meinem Freund und meinem Vater. Ich denke es hat mit dem Baby zutun  Er war immer skeptisch gegenüber fremden aber ich konnte ihn immer händeln und seinen Stress runterfahren  Aber es ist jetzt anders er hat wirklich versucht zu beißen immer wenn mir jemand plötzlich zu nah kam Wir gehen 2 mal die Woche zum hundetrainer. Dieser sagte uns schon damals das er gegenüber Männern ängstlich ist und dies zu Aggression führen kann. Wir haben aber viel geübt und es wurde besser  Jetzt ist er so anhänglich und  anderen gegenüber wird er so. Unseren anderen Hunden macht er gar nichts auch wenn die mich anspringen. Mein Freund und mein Vater sind die Leut die er beißen wollte. Trainer sagt weiter Bindung stabilisieren mit Arbeit und Distanz halten. Ich liebe ihn sehr aber denke auch an die Familie  Bin also auf der Suche nach Ratschlägen. Leute die Erfahrung mit schwierigen malis haben die Schutztrieb haben. Wie kann ich das am besten kanalisieren das es allen gut geht  Im neuen Jahr haben wir einen Termin bei einem anderen Trainer für eine zweite Meinung    Vllt habt ihr Ratschläge für uns    Danke und schönen Abend  Lorena mit Ares, Hunter und Bonnie 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Aixopluc: AIRE, 4 Jahre, Dogo Argentino-Mix - ein bildhübscher Kerl

      AIRE: Dogo Argentino-Mix, Rüde, geb.: 04/2014 , Gewicht: 24 kg , Höhe: 62 cm   AIRE kam als Fundhund zu uns ins Tierheim. Er zeigte sich zunächst misstrauisch in der neuen Umgebung, so dass es sein kann, dass er auch nach einem Umzug in ein neues Zuhause ein bisschen unsicher reagiert. Es hat bei uns aber nicht lange gedauert, da war er aufgetaut und entpuppte sich als sehr menschenfreundlicher, anhänglicher Hund. AIRE liebt alle Menschen und möchte ihnen immer nahe sein. Dies zeigt er auch, indem er sehr gerne „Küsschen“ gibt. Wenn er mit den anderen Hunden im Auslauf ist, so bleibt er meist immer in der Nähe der Menschen, statt mit den anderen Hunden herumzutollen. AIRE ist ein freundlicher, fröhlicher Hund. Er ist sehr bewegungsfreudig und liebt Ausflüge in die Natur. Er benötigt dabei aber noch ein wenig Erziehung, denn noch weiß er nicht, wie man ruhig und ohne Ziehen an der Leine läuft. Im Zwinger zeigt er sich nervös, entspannt aber, wenn er sobald er den Zwinger verlassen darf. Artgenossen begegnet der hübsche Rüde unsicher. Begegnet AIRE der andere Hund ruhig und gelassen und darf AIRE an ihm schnuppern, so entspannt er sich und spielt dann auch mit seinem Gegenüber. Lässt sich aber der andere Hund von AIREs Unsicherheit anstecken, wird AIRE nervös und reagiert mit lautem Bellen und ggf. auch einer Aggression. Im Tierheim läuft AIRE immer gemeinsam mit dem unkastrierten Rüden „Smart“ im Auslauf. Die Beiden spielen viel miteinander. Selbst wenn Smart versucht, bei AIRE aufzureiten, reagiert AIRE gelassen. Wir sind uns sicher, dass AIRE auch als Zweithund in einer Familie leben kann. Jedoch sollte der Ersthund ruhig und sehr sozial sein, damit AIRE seine Unsicherheit ablegen kann. Katzen sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben, denn wenn die Katzen rennen, so versucht AIRE diese zu jagen. AIRE ist ein toller, verspielter Hund. Für eine aktive Familie ist er sicher ein toller Begleiter.   AIRE ist kastriert, geimpft, gechipt, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.             Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Dogo Argentino Wachstum

      Hallo. Mein Dogo Argentino Weibchen ist jetzt 13 Monate alt. Widerristhöhe knapp 57cm und Gewicht ca 35kg. Die kleine ist kerngesund und sehr munter. Wir leben auf dem Land, daher hat sie immer genug Auslauf und Bewegung. Ich füttere sie mit Terra Canis Trocken und Nassfutter. Morgens Trocken, mittags und abends Nassfutter oder selbst zubereitetes Fleisch. Sie frisst immer alles auf, hat einen gesunden Appetit.  Ich bin sehr zufrieden mit dem Tier, allerdings hat sie in der Höhe ein paar cm zu wenig. Man liest, Molosser wachsen im Schnitt bis 2,5 Jahre. Zumindest Schädel, Nacken und Brustkorb. Abgesehen von der mentalen Reife. Wie sieht es aus mit der Höhe? Kann da noch was kommen? Bzw wird bei Dogo Argentino Weibchen angegeben 60-65cm. Kann es sein das ein reinrassiges Tier die "Mindesthöhe" nicht erreicht?   Beste Grüße 

      in Pinscher - Schnauzer - Herdenschutzhunde - Molosser - Schweizer Sennenhunde

    • Tierheim Aixopluc: TURCA, 1 Jahr, Dogo Argentino - benötigt Auslastung

      TURCA : Dogo Argentino-Hündin , Geb.: 08/2016 , Gewicht: 27 kg , Höhe: 60 cm   TURCA kam als Fundhund zu uns und wir konnten ihren ehemaligen Besitzer leider nicht ermitteln. Auf Grund des Fundortes und ihrer körperlichen Verfassung vermuten wir, dass sie als Wachhund dienen sollte. TURCA ist eine wundervolle, freundliche und fröhliche Hündin, die dem Menschen wirklich sehr zugetan ist. Sie ist gehorsam und loyal, wenn sie jemanden in ihr Hundeherz geschlossen hat. Sie bleibt in der Nähe ihrer Bezugsperson und achtet gut darauf, was man von ihr möchte. Mit anderen Hunden ist die schöne TURCA gut verträglich. Nur aufdringliche oder dominante Hunde mag sie nicht und zeigt das dann auch. Aber wenn der andere Hund gesellig ist und sie Vertrauen hat, spielt sie fröhlich und ist unzertrennlich mit ihm. Daher wäre es schön, wenn schon ein souveräner Hund im Haushalt leben würde. Kinder sollten auf Grund der Größe und der Kraft TURCAs schon älter und standfest sein. Denn TURCA ist noch eine junge und aktive Hündin, die ihre Kraft nicht richtig einschätzen kann. Katzen und andere Kleintiere sollten nicht im Haushalt leben, da TURCA eine Portion Jagdtrieb hat, welchen ihre neue Familie zu Händeln wissen sollte. Für die tolle TURCA suchen wir eine erfahrene, aktive und liebevolle Familie, die sie wirklich an ihrem Leben teilhaben lässt. TURCA ist kein Hund für Menschen, die lieber auf dem Sofa sitzen, anstatt sich draußen zu bewegen. Sie braucht ein gewisses maß an Auslastung und sie muss noch einiges lernen. TURCA wird, bei der richtigen Familie sicher zu einem Juwel werden, der viel Freude verbreiten wird. Wo sind TURCAs Menschen?   TURCA ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.             Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.