Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gabi1980

Rüdenkonkurrenz - und dann hat`s geknallt und Fraule durfte klären

Empfohlene Beiträge

Hatte vor einigen Tagen diese Aufnahmen gemacht.

Erst Friede, Freude, Eierkuchen. Mali trifft sich mit Collie-Mädchen Savannah zum rennen. Beagle Jimmy kommt kurz darauf dazu.

post-31795-1406420538,79_thumb.jpg

post-31795-1406420538,87_thumb.jpg

post-31795-1406420538,97_thumb.jpg

post-31795-1406420539,04_thumb.jpg

post-31795-1406420539,1_thumb.jpg

post-31795-1406420539,17_thumb.jpg

post-31795-1406420539,23_thumb.jpg

post-31795-1406420539,3_thumb.jpg

post-31795-1406420539,37_thumb.jpg

post-31795-1406420539,45_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und dann hats gescheppert. Fraule ging dazwischen, hat Backpfeifen verteilt. Danach war wieder Ruhe im Karton..

post-31795-1406420539,5_thumb.jpg

post-31795-1406420539,58_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß, ich werde jetzt sicher gleich gevierteilt...

Aber ich kann es absolut nicht verstehen, wie man davon spreche kann "es hat geknallt" und es dann noch als lustig verkauft.

Schön Fotos gemacht, anstatt rechtzeitig einzugreifen...

Ich kanns nicht verstehen und werde durch sowas immer wieder darin bestärkt, dass es richtig ist, dass mein Jungspund nur mit ganz auserwählten Hunden Kontakt haben kann...

Mir fehlt da wirklich jegliches Verständnis.

Ich mach mich hier aber wieder raus und lasse Platz für die "oh, was für tolle Fotos" Fraktion :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, immer kannst du es nicht vermeiden, dass es mal zu Auseinandersetzungen kommt. Solange die Situation mit Posen und 5-Sekunden-Lärm abläuft.. Auch bei "ganz ausgewählten Hunden" die sich schon länger kennen, kann es mal zu Situationen kommen. Und speziell diese war überhaupt nicht dramatisch und ganz normales hündisch. Die beiden sind nicht blutüberströmt aus der Situation herausgehumpelt. Meinem war der Beagle zu aufdringlich, er hats ihm mitgeteilt ohne, dass der Beagle sich zurückgenommen hat. Und dann hat hat es halt kurz "geknallt". Ich könnte es auch anders ausdrücken, mach ich aber nicht. Das war eine Momentaufnahme, die an anderen, im Gespräch vertieften HH, sogar unbemerkt vorbeigegangen wäre.

So schnell kannst du das gar nicht mit bloßem Auge ausmachen und erst im Nachhinein hab ich gesehen, wie es ablief. Ich fand es interessant und vielleicht der ein oder andere hier auch..

Fühlst du dich jetzt "gevierteilt"? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also da muss ich diesisi recht geben ..

Ich mach dan auch mal Platz für die "tolle fotos " Leute ...

Eins noch : Man weis doch das Rüden auf einander los gehen wen ein Weibchen in der nähe ist...Dan ist kein Friede frohe Eierkuchen ¨!...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

also auf den Bildern sehe ich jetzt nichts, dass nach "hat geknallt" aussieht.

Entweder das kam nach dem Fotoshooting und es gibt keine Bilder davon oder die Überschrift ist ist eher lustig gemeint.

Und ja .... die Bilder finde ich gelungen.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nagut das stimmt man kann die Situation nicht immer gleich erkennen..

Und es stimmt auch das es manchmal hald einem zu Bunt wird und dan hald zeigt das will ich nicht so..

Ich dachte das du es gesehen hast und lieber fotos gemacht hast...Tut mir echt Leid hätte zu erst sollen schauen und sagen..

Sorry :kuss: :kuss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ach so kleinere reiberein kommen halt vor, ich seh das auch ned so eng. Hund darf sich ja bemerkbar machen wenn er sich zu nahe getretten fühlt. Solangs dabei bleibt und nicht ne beisserei entsteht - normal, kommt immer mal vor. Man muss seinen Hund ja nicht in Watte packen und vor harmlosen auseinandersetzungen 'schützen'.

Edit: auf den fotos siehts für mich nicht so aus als wärs ein großes Theater gewesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal abgesehen davon, dass man "es hat geknallt" verschieden definieren kann und man es hier doch gar nicht weiß.

Dass Rüden wenn eine Hündin dabei ist immer aufeinander losgehen muss ich meinem Rüden auch mal sagen. Wir laufen des öfteren mit 4 großen Rüden und einer Hündin, alle Rüden sind unkastriert.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, ich drücke mich gerne auch mal überspitzt aus. Dass das nicht bei jedem ankommt, hätte mir klar sein müssen.

Nein, es war nicht schlimm. Nach dem letzten Bild standen sich die beiden gegenüber und ich sah, dass sie sich gerade nicht ganz grün sind. Meinen Hund hab ich abgerufen und gut wars. Das ist für mich "es hat gescheppert" und schon das höchste der Gefühle, die ich mit meinem GR bisher erleben durfte.

Dass da von anderen Usern gleich eine üble Beissereien assoziiert wird, hätte mir bewusst sein müssen. Sorry.

Ich würde natürlich nicht mit der Kamera drauf halten, während sich eine ernsthafte Auseinandersetzung anbahnt. Mann, Leute.. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Analdrüsen jetzt hats Balin erwischt

      Hallo ihr Lieben. War heut mit Balin beim TA. Mir war aufgefallen dass er sich die letzten Wochen vermehrt kratzte und auch immer wieder versuchte in den Schwanz zu beißen. Die Vermutung am Telefon war erstmal das viele baden im Moment. Bin mit ihm täglich im Perlbachtal und Balin ist fast nur im Wasser. Es stellte sich aber heraus dass die Analdrüsen voll und etwas entzündet sind. Vom ausdrücken war Balin gar nicht begeistert (wer lässt sich schon gerne am Hintern rumfummeln?). Danach gabs noch ne Spritze gegen die Entzündung. Spritzen stören Balin gar nicht. In6 bis 8 Wochen nochmal kontrollieren. TA sagte er habe viele Goldies mit diesem Problem.

      in Hundekrankheiten

    • Au weia, das hätte beinahe geknallt

      Boah, mir steckt jetzt echt noch ein bisschen der Schreck in den Knochen. Kommt mir eben die Frau mit der Doggenhündin, frisch zugezogen, zum ersten Mal entgegen. Steuert zielgenau auf mich und die Hunde zu und bleibt dann aber auf meine Bitte zum Glück noch am Querweg stehen. Ich will möglichst gesittet an der Frau mit dem Kalb vorbeigehen, da springt Elliot, der Rocker, im letzten Moment noch in die Leine, reißt Ollie emotional betrachtet mit, die Hunde springen aufeinander zu, ich bin bemüht mich von den 66kg an den Leinen nicht mitreißen zu lassen, kann gerade noch einen Sturz über die Hunde verhindern, mein Pendant mit dem Doggenkalb ebenso. Wären wir uns auf dem normalen Weg begegnet hätte der Platz nicht gelangt und die beiden Hündinnen hätten sich gezofft. So aber reichte der Abstand gerade mal so eben aus. Und Elliot (zum Glück ihm und nicht Ollie) rutschte das Halsband über den Kopf und so stand er plötzlich allein und ziemlich entschlossen vor der Dogge. Sie waren jetzt nicht gerade ein Ausbund der Freundlichkeit im Umgang miteinander, aber zum Glück waren sie auch nicht feindselig. Dann wollen wir jetzt mal hoffen dass Elliot das Kalb lieben lernt, so dürfte auch Ollie demnächst entspannter dran vorbeigehen...

      in Plauderecke

    • Großes Herz, Husten mit schleimigem klaren Auswurf

      Hallo, ich wende mich mal an euch um eure Erfahrungen zu hören und um neue Sichtweisen zu bekommen. Meine Luca ist eine schwarze Cocker Spaniel Hündin, 4 Jahre alt. Ungefähr mitte Januar ging es los, dass sie durchfall bekam und Fieber hatte. Wir sind daraufhin zum Tierarzt und sie wurde gegen Magen-Darm behandelt. Es wurde aber nicht besser und so haben wir ein Blutbild machen lassen. Dies wahr katastrophal, weißen Blutkörperchen stark erhöht (53000) und wir sind gleich in die Tierklinik gefahren, da der Verdacht auf Leukämie bestand. Sie haben dort geröngt, Herzecho und Ultraschall gemacht. Die inneren Organe sind alle tiptop,Blase, Galle, Niere, Gebärmutter... das einzige was sie festgestellt haben, das sie ein zu großes Herz hat mit Wasseransammlung drum herum. So bekam sie antibiotika (doxycyclin), Wassertablette (Dimazon) und Kortison. Mittlerweile ist der Tierklinikbesuch 3 wochen her und ein erneutes Blutbild hat ergeben, dass die weißen Blutkörperchen gesunken sind (20000). Trotzdem hat sie seit einer woche wieder einen extremen husten(ca. 4-5 am tag) mit schleimigen klaren Auswurf. Tierarzt hat geraten, dass wir die wassertablette erhöhen. Diese anfälle bekommt sie leider auch, wenn sie nur ruhig da liegt, das hört sich manchmal so an als würde sie sprudeln/gurgeln und dann würgt sie halt. Eine richtige Diagnose haben wir aus der tierklinik nicht mitbekommen und auch so wissen wir nicht genau was sie hat. Vielleicht hat jemand so etwas schon mal durchgemacht und kann berichten. vielen dank

      in Hundekrankheiten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.