Jump to content
Hundeforum Der Hund
charly&me15

Impulskontrollübung

Empfohlene Beiträge

Wie übe ich mit meinem 6 Monate altem malinois(+podenco+basenji)mix Charly impulskontrollübung oder besser gesagt kennt ihr solche Übungen

Hoffe auf antworten

LG Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt ja immer drauf an was für Impulse dein Hund so hat und ihnen nachgibt.

Meiner soll z.b. warten bis ich etwas geworfen habe und erst los rennen um es zu holen wenn ich es ihm sage. (Dummytraining) Das mag sich einfach anhören ist es aber nicht, denn einem Objekt das sich schnell entfernt nachzurennen ist im Hund quasi eingebaut.

Dann haben wir ein Zerrspielzeug mit dem wir spielen, er muss es aber auch aushalten wenn ich das um ihn herumziehe oder über ihn werfe wenn er sitzt. Macht sich auch gut wenn man den Hund nicht schon von der ersten Sekunde an der Reizangel hängen haben will. Auch da kann Hund lernen das er erst darf wenn er es gesagt bekommt. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habs ganz stumpf an allem geübt, was Hund wollte *g*

Angefangen haben wir als Welpe mit dem Napf und ganz einfach:

Ich hab mich hingekniet, meine Hand vor seine Brust gelegt, den Napf abgestellt und als der Druck auf meine Hand mal kurz nachließ, den Napf frei gegeben. Nach drei-vier Tagen war kaum noch Druck auf meiner Hand und irgendwann hat er sich dann hingesetzt- toller Hund *g*

Naja, und so haben wir weiter gemacht. Hand vor die Brust, Bonbon geschmissen, sobald Druck nachließ, freigegeben. Das selbe an Spielzeug, bei Menschen, die er begrüßen wollte usw..

Irgendwann, als das Sitz saß, haben wir es auch damit geübt, später mit Platz und jetzt vor kurzem mit Stop. Immer zunächst mit der Hand, die ich dann abgebaut habe, half ihm halt weiter.

Beim Spielen/Aportieren machen wir das bis heute: Sitzen und abwarten, bis man freigegeben wird. Während des Laufs gestoppt werden und auf Freigabe warten usw..

Und natürlich (denn letztendlich ist das der Grund, warum wir es machen) an Wild. Dh Absitzen und ertragen, dass da Enten sind. Dafür gibt es dann eine Ersatzhandlung (Spiel, jagen hinter Bonbon her, Suchspiel). Ebenso bei Joggern, Fahrradfahrern und was man so trifft.

Wie gesagt, man findet 1000 Situationen, die man dafür nutzen kann.

Bis auf die "ernsten Situationen" (heißt Wildtiere, Jogger usw) ist die Belohnung immer das, was er sich erwünschte (Bonbon, Spielzeug, Mensch, den er begrüßen will, ins Auto hüpfen, was weiß ich).

LG

Sina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.