Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Elenya

Marley, Altdeutscher Schäferhund, geb. Januar 2011

Empfohlene Beiträge

[w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh]

Eintrag vom: 25.02.2013

Geschlecht: Rüde

Rasse: Altdeutscher Schäferhund

Alter: 3 Jahre

Kastriert: ja

Größe: ca 70 cm

Farbe:

E-Mail / Telefon: info@eifelhof-frankenau.de 026473375

[/lh]Besondere Merkmale / Wesen:

Der junge Schäferhundrüde Marley wurde bei seinen ehemaligen Haltern vom Veterinäramt beschlagnahmt und zum Eifelhof gebracht. Er hat in seinem Leben bisher noch in keinem Moment die Möglichkeit bekommen, die Welt und sich selbst entdecken zu können. Sein Nachholbedarf ist daher entsprechend groß und am liebsten würde er deshalb derzeit alles gleichzeitig machen. Marley steckt voller Energie und Lebensfreude, die er auch gerne und überall zum Ausdruck bringt. Er findet alles toll und äußerst spannend, was mit Bewegung, Spiel und Spaß zu tun hat. Dabei verhält er sich grundsätzlich immer sehr freundlich und aufgeschlossen, muss aber ganz einfach noch lernen seine körperlichen Kräfte dabei in der richtigen Form einzusetzen. Marley ist ein riesiger und sehr lieber Schmusebär, der zwar körperlich erwachsen aber verhaltensmäßig noch durch und durch ein Welpe ist. Jeder Zwei – und Vierbeiner wird von ihm stets mehr als überschwenglich begrüßt. Ohne jeden Zweifel liegt diesem Verhalten sicher seine entbehrungsreiche Vorgeschichte zugrunde. Marley sucht nun Menschen die es verstehen, seine überschäumende Energie in die richtigen Bahnen zu lenken und die mit ihm gemeinsam die Welt entdecken.

Ein wenig Hundeerfahrung in seinem neuen Zuhause wäre aufgrund seiner Körperkraft daher in jedem Fall wünschenswert. Marleys neue Menschen müssen außerdem über ausreichend Zeit verfügen, um mit ihm alles noch Unbekannte erlernen zu können. Marley möchte gefordert werden, zeigt sich bei entsprechender Auslastung aber als ein sehr angenehmer Begleiter. Aufgrund seiner stürmischen Art sollten Kinder in seinem neuen Zuhause bereits etwas älter und standfest sein. Ein bereits vorhandener Artgenosse wäre ihm als Spielpartner sicher sehr willkommen. Ist dieser entsprechend gelassen und souverän, kann Marley ohne Frage sehr davon profitieren und so auf leichte Art und Weise einige wichtige Grundlagen des Zusammenlebens erlernen. Er hat es nach seinem entbehrungsreichen Start ins Leben nun mehr als verdient dieses endlich in vollen Zügen genießen zu dürfen.

Marley bei Tiere suchen ein zu Hause

Marley bei Facebook

Oder live vor Ort:

Eifelhof Frankenau

Tierschutzvereins Bonn und Umgebung e.V.

Gemeinnützige Gnadenhof GmbH

53506 Heckenbach

Tel.: 0 26 47/33 75

Fax.: 0 26 47/80 29 04

E-Mail: info@eifelhof-frankenau.de

Webmaster: webmaster@eifelhof-frankenau.de026473375

post-7731-1406420549,05_thumb.jpg

post-7731-1406420549,08_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fotowettbewerb - Januar 2019 - Körpersprache

      _________________________________________________________________________________ Fotowettbewerb - Januar 2019 _________________________________________________________________________________   Thema   Körpersprache   _________________________________________________________________________________       Das Thema durfte Lique, die den letzten Wettbewerb zum Thema "Spaziergang im Nebel", vom Dezember 2018 gewonnen hat, bestimmen     So geht's
        Inhalt Jeder der Lust hat, darf ein eigenes Foto, das irgendwie zum Thema "Körpersprache" passt, einschicken wie ihr das Thema interpretiert ist eure Sache, ich nehme jedes Bild an, auch ein Bild von einem Fahrrad im Sonnenschein Das Bild sollte einen Titel, darf auch eine Bildunterschrift oder eine kleine Geschichte haben   Technisches Das Foto soll auf der langen Seite mindestens 1000 Pixel und höchstens 2048 Pixel lang sein Das Bild wird automatisch auf 1000 (lange Seite) reduziert, kleinere Bilder bleiben kleiner wenn ihr also wissen wollt, wie das veröffentlichte Bild aussieht, verkleinert euer Bild bitte selber eine Anleitung ist unter der Rubrik User hilft User  zu finden, sonst fragen Schickt das Foto an nebelfrei.foto@gmx.ch Nicht vergessen: euren Usernamen, ich kenne nämlich eure richtigen Namen nicht alle Allerletzter Einsendetermin ist Donnerstag 24. Januar, 20:19h Ich werde den Empfang des Bildes in diesem Thread bestätigen, da nicht alle PNs empfangen können schicke ich im Notfall Emails   Was gibt es zu gewinnen? Nichts!  Ausser Ruhm, Ehre, Freude! und das Bild auf der Titelseite und das Recht das nächste Thema zu bestimmen.   Habt ihr noch Fragen? nur zu! Fragt in diesem Thread oder sendet eine Email an die nebelfrei.foto@gmx.ch In diesem Thread darf auch geplaudert werden, aber bitte nichts über euer Bild verraten!   _________________________________________________________________________________

      in Plauderecke

    • Gebabbel im Januar 19

      Mööwöwöwöwöööööh!   Besser kanns nicht starten!   so weit Maico

      in Plauderecke

    • DOGlive in Münster am 19. und 20. Januar 2019

      https://www.doglive.de/   Mal schauen, ob wir hingehen.

      in Seminare & Termine

    • Im Januar kommt ein Hund... aber woher und welche Rasse?

      Hallo ihr Lieben,   schon lange moechten mein Mann und ich einen Hund halten (langfristig vielleicht auch zwei), und im Januar ziehen wir um und zwar in eine Hunde-erlaubt-Wohnung (3 Zimmer). Dann koennen wir unsere Hunde-Plaene endlich in die Tat umsetzen! Und zu diesen Plaenen habe ich auch noch ein paar Fragen, grob gesagt: Geht das so?   Wir moechten uns einen erwachsenen Hund anschaffen (ca. 1 - 7 Jahre), stubenrein, gern vom Tierschutz. Ich fange erst am 1.3. mit Arbeiten an und bis dahin haette ich quasi 24/7 Zeit fuer den Hund. Wir wollen von Anfang an schon einen Tagesablauf einfuehren, mit einem kurzen (15 Min.) Spaziergang morgens, dann Futter, einem weiteren kurzen Spaziergang mittags, einem laengeren Spaziergang nachmittags (60-90 Minuten), dann wieder Futter und abends noch eine kurze Runde. Am Wochenende ggf. laenger. Mein Mann arbeitet von zu Hause aus, ich werde ganztags ausser Haus arbeiten. Mein Mann wuerde dann die Mittagsrunde gehen und den Hund ansonsten waehrend der Arbeitszeit groesstenteils ignorieren (der Hund soll wegen der vielen Elektronik nicht ins Buero, wir wollen ein Babygitter in die Tuer klemmen, der Hund haette also Sichtkontakt). Ganz alleine bleiben muesste der Hund dann nur ein paar Mal die Woche und nicht mehr als 4 h am Stueck. Wir wollen es natuerlich trotzdem mit ihm ueben, damit er nicht aus allen Wolken faellt, wenn wir irgendwann mal doch laenger weg sein muessen. Wir wollen eine Hundeschule besuchen (das wuerde ich dann machen) und dem Hund sehr guten Gehorsam/gute Manieren beibringen. Ich weiss, das erfordert viel Zeit, aber dazu bin ich bereit. Wuerde auch Fahrrad fahren mit dem Hund und Hundesport machen (Obedience, Nasenarbeit, eher nicht Agility). Eine Wohnung gefunden haben wir noch nicht, wir moechten aber am Stadtrand wohnen und in der geplanten Stadt gibt es viel Wasser, also wenn es ein wasserliebender Hund ist, waere das gut. Es waere auch gut, wenn er anhaenglich ist und gern schmust, und wenn er nichts gegen Fremde und Kinder hat (wir haben gern Besuch und wollen in ein paar Jahren Kinder bekommen). Von der Groesse her finde ich ca. 40-55 cm grosse Hunde gut. Ich mag mehrfarbige Hunde mit langen Haaren. Konkret gefallen mir (also nicht nur optisch) der English Cocker Spaniel, English Setter und der Espagneul Breton. Und es muss natuerlich kein reinrassiger Hund sein. Wenn es klickt, klickt es, auch wenn man keine einzige konkrete Hunderasse in dem Tier erkennen kann. Auch Handicap-Hunde waeren fuer uns okay, z. B. wenn ein Bein oder ein Auge fehlt. Blinde oder taube Hunde trauen wir uns aber nicht zu.   Jetzt zu den Fragen: - Klingen die Lebensbedingungen und der Tagesplan so akzeptabel fuer einen erwachsenen Hund? - Welche Hunderassen koennt ihr mir empfehlen? Waeren wir geeignete Kandidaten fuer Setter und Spaniel? - Ist es eine gute Idee, einen Hund aus dem Ausland/einen ehemaligen Strassenhund aufzunehmen? - Wie ist das mit dem Jagdtrieb? Viele der o. g. Hunde aus dem Ausland sind ja frueher jagdlich gefuehrt worden; kann man sie trotzdem eines Tages mit viel Training ableinen oder ist das unwahrscheinlich? - Worauf sollten wir bei der Adoption eines erwachsenen Tierschutz-Hundes achten? Ist es eine schlechte Idee, der Pflegestelle im Ausland zu vertrauen und den Hund ungesehen zu adoptieren? Wie lange vor der moeglichen Aufnahme sollten wir anfangen, Hunde anzufragen? (Konkret ziehen wir zum 15.1. um und werden uns dann wohl innerhalb von 1-2 Wochen eingerichtet haben.) - Noch irgendwelche Tipps/Warnungen/Kritik?   Danke und viele Gruesse!

      in Der erste Hund

    • GELSOMINA, Segugio Italiano, geb. 2011, von CANI ITALIANI e. V., sucht ein Zuhause

      Zur Vergangenheit von Gelsomina wissen wir nichts. Nichts zu ihrer Herkunft, nicht, wie lange sie schon im  Tierheim ist.

      Was wir wissen, ist jedoch, dass sie gegenüber Fremden scheu ist, sich an ihrem Bruder Gelsomino orientiert und dann auch mutig zu Menschen hingeht, wenn diese sich entsprechend ruhig nähern.

      So suchen wir für Gelsomina entweder einen Einzelplatz in einem ruhigen Zuhause bei Menschen, die geduldig sind und Gelsomina Zeit geben, alles kennen zu lernen. Oder einen Platz bei einem souveränen Ersthund, der Gelsomina die Orientierung gibt, die sie aktuell von Gelsomino bekommt.

      Die rabenschwarze Segugia ist ein Jagdhund, ein Laufhund und würde sich nach anfänglichem Muskelaufbau und kontinuierlichem Steigern der Kondition über ausgiebige Spaziergänge oder auch Nasenarbeit freuen.

      https://www.cani-italiani.de/zuhause-gesucht/huendinnen/gelsomina/    

      in Hunde suchen ein Zuhause


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.