Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cassy & Lotte

Bitte um Hilfe für ein kleines Hundeproblem: Hund und Katze aneinander gewöhnen

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben.

Wir haben hier ein kleines Problem und ich würde mich freuen wenn mir irgend jemand helfen könnte der damit Erfahrung hat. Meine Frau hat sich vor einiger Zeit eine Katze geholt und Sie ist sehr jung , geschätzte 4 Monate und wir mögen uns auch nicht mehr von Ihr trennen . Jetzt vor kurzem so ca. vor 5 Tagen da haben Wir uns ein Shar Pei Mischling geholt der Hund ist ca. 2 oder 2 an halb Jahre alt. Die vorige Besitzerin hat den Hund aus Spanien von einer Tötungsstation geholt / gerettet , wie man es auch immer nennen mag . Wir sind sehr froh darüber das es ist so ist und das es auch solche Menschen gibt.

Das Problem ist eigentlich nur jedes mal wenn die Katze den Hund sieht dann faucht Sie und läuft weg , der Hund reagiert so in dem er sie fixiert , auf die Katze zu laufen will und Sie beißen will was natürlich gar nicht geht . Wir maßregeln Sie so , also unser Hund ist ein Weibchen und unsere Katze auch , das ich den Hund auf den rücken dreh und Sie der Katze somit unterwerfe , meine Frau hat bei dem Vorgang die Katze auf dem Arm und sitzt neben mir und dem Hund , so das sich der Hund also im klaren darüber ist das er sich der Katze unterwerfen muss oder unterwirft. Das ist natürlich absoluter Stress für die Tiere der ja nicht sein muss. Wenn der Hund sich der Katze " unterworfen " hat und man der Meinung ist das der Hund ein wenig entspannter ist ( was ja eigentlich gar nicht der Fall ist ) dann geh ich einfach mal kurz vor die Tür um damit der Hund den Stress ein wenig abschütteln kann. Was ich auch dabei beobachte ist , dass der Hund dann jedes mal sofort anfängt zu pischern , nach ca. 10 Minuten hat sich der Hund beruhigt und wir können wieder rein gehen. Doch der Hund hält schon beim rein kommen ausschau nach der Katze und man merkt richtig das er sich auf die Katze fixiert und sich nicht wirklich entspannt. Auch die Katze traut sich nicht mehr frei im Haus herum zu laufen. Wir können den Hund somit im Haus nur an der Leine lassen , was meine Frau und ich persönlich nicht gut finden doch es muss zur Zeit sein sonst würde es hier ein großes Problem geben. Wir möchten den Hund auch nicht abgeben und wollen uns dem Problem stellen , doch wir brauchen ein wenig hilfe und Rat um die beiden klein Süßen zu vereinen. Wer also helfen mag und kann ...

Wir würden uns über jeden guten Rat freuen.

Mit Lieben Grüßen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum wird dieses hund auf den Rücken schmeissen und unterdrücken immer noch so viel angewendez ?!? Da stellen sich bei mir alle nackenhaare

Warum hängt ihr euch keinen Hund ins Haus geholt der Katzen kennt? ???

Ich rate schnellst möglich einen guten hunde trainer in Haus zu holen. ... sonst kann das ganz schnell nach hinten los gehen. .. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hi,

bitte hört auf, den Hund auf den Rücken zu drehen. Damit macht ihr mehr kaputt als alles andere.

Wie kommt ihr auf diese Methode?????

Ist das Euer erster Hund?

Das Katze jagen ist reines Beutefangferhalten. Selbst, wenn das auf den Rücken drehen irgendwie sinnvoll wäre ( was es nicht ist ) dann bestimmt nicht in Jagdsituationen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist über die Vorgeschichte des Hundes bekannt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und warum klärt man das nicht vorher ab ob der Hund katzenverträglich ist??? :Oo

Und dieses Unterwerfen lasst bitte ganz schnell sein. Das ist totaler Unsinn das der Hund sich der Katzen unterwerfen muss! Und vom auf den Rücken werfen halte ich auch absolut nichts. Damit verstärkt ihr die Aggressionen nur und erreicht das absolute Gegenteil.

Ihr müsst die Katze nun erstmal vor dem Hund sichern. Und die beiden müssen erstmal zur Ruhe kommen, bzw. der Hund erstmal ankommen.

Was erwartet ihr in den paar Tagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit dem auf dem Rücken drehen war ja nicht unsere Idee und ich persönlich finde Sie auch nicht gut , doch , und es soll nicht nach einer ausrede klingen oder alles erklären aber die Vorbesitzerin sagte das würde helfen also haben meine Frau und ich es einfach mal befolgt . Der Hund kennt Katzen , denn die Vorbesitzerin hat auch Katzen , da war es halt Situationsbedingt mal hat er sie gejagt mal nicht. Und nein es ist nicht unser erster Hund , doch es ist der erste Hund den wir haben der so auf eine Katze reagiert daher dachte ich fragst de mal hier um Rat und Hilfe. Das es ein Jagtinstinkt ist das weiss ich auch aber wir wollen keinen von beiden weg geben und uns der Situation stellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Über die Vorgeschichte vom Hund ist leider nichts bekannt ausser das er aus einer Tötungsstation aus Spanien kommt ja und sonst nichts.

Und es ist auch klar das man in ein paar Tagen noch " nichts " erwarten kann , dass erwarte ich ja auch nicht das der Hund von heute auf morgen so reagiert wie ich will , ich habe mich an " euch " gewannt weil ich das mit dem unterwerfen persönlich auch nicht gut finde ... Daher bitte ich um ein wenig Verständnis ich will niemandem schaden zufügen und ganz bestimmt nicht den Tieren .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ihr euch dem Problem stellen und daran arbeiten wollt finde ich gut.

Woher kommt ihr denn? Vielleicht kann man euch einen guten Trainer empfehlen :winken: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus Nord Deutschland Stade also dort in der Nähe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tür Gitter in die Türen so das die katze sich zuruckziehrn kann und der hund ihr nicht ubrrall hin folgt.

Ver sucht er dir katze zu jagen gibt es ein nein und schickt ihn auf seinen platz...

Und dan rate ich zu einem hundetrainer der sich das vor ort anschaut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.