Jump to content
Hundeforum Der Hund
himbeerdadi

Wieviel Kausnacks füttert ihr so ?

Empfohlene Beiträge

Loonee wenn du weißt wie das mit dem Fell zwischen den Pfoten schneiden richtig funktioniert, wäre es toll wenn du mir das nochmal erklären würdest ! :D

Also der Furminator ist wirklich toll, der holt super viel Unterwolle raus. Wirklich ein lohnenswertes Utensil !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich das hinbekomme, dann mach ich ein paar Fotos und stell dir die ein. Im Erklären bin ich nicht ganz so gut. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Beiden bekommen im Schnitt alle zwei Tage was zum Kauen ;)

Wenn wir im Büro sind, gibt der Chef meist ein Öhrchen/Ochsenziemer/etc. aus. Er liebt die Hunde sehr! :D ist ja auch mein Dad *grins*

Einen gefüllten Kong oder den "Leckerlieball" gibts auch öfter mal.

Leckerlies werden bei uns im Moment nicht von der Tagesration abgezogen, Ivy bekommt nicht sooooo viele und bei Joy fällt es nicht ins Gewicht ;) wortwörtlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mich Körnchens Meinung nur im vollem Umfang anschließen.

Bei uns gibt es so im Durchschnitt alle 3 Tage einen zusätzlichen Kauartikel nach einem schönen und entspannten Spaziergang, quasi als Extrabonus für besonders lieb gewesen. Aber nicht zum Ruhigstellen, daß muß der Hund auch so lernen. Bei Quengeln oder Betteln gibt´s bei uns erst recht gar nichts. Ich bin doch kein Futterautomat.

Mein Gedankengang an Deiner Stelle wäre eher so, "hey, Du bist heute im Büro so lieb und ruhig gewesen, dafür gibt es gleich zu Hause auch noch was Tolles".

Ich sehe einen Kausnack immer als was Zusätzliches und nicht als Hauptnahrungmittel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz selten gib ich was. Ich hab zwar genug hier aber mmh so einmal im Monat nen Ohr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das mit genug kann ich bestätigen :D Kiloweise! Schaut euch den Hund doch mal an, nur Haut und Knochen!

ich hab auch immer etwas daheim, sie bekommt halt nur 1x die Woche was, sie braucht ihre Zeit um es aufzukauen... Momentan sind die Schweineohren vom Metzger total In ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um nochmal OT auf die Fußpflege zu kommen...

Himbeerdadi, schau dir das mal an. Hab ich eben gefunden als ich nach was anderem suchte und es ist genau das, was meine Trainerin mir beschrieben hat. Unter dem Punkt "Fußpflege" wird gut beschrieben wie das Fell nach oben gekämmt und geschnitten wird. :)

http://www.companiondog.eu/info_groomen.htm#Fuspflege

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Loonee...das ist ja echt mal eine interessante Seite !! Ich habe vorher nicht mal gewusst was groomen überhaupt ist.... :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ging mir anfangs ähnlich. Ich finds auch interessant.

Und die Seite über den Glücklichen Aussie würd ich am liebsten dem einen oder anderen Stänkerer in meinem (ehemaligen) privaten Umfeld auf die Stirn tackern. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also meine Kleine kriegt in der Regel einmal am Tag einen etwas längeren Kauartikel (zB Schweineohr, Ochenziemer etc) am Vormittag und manchmal nachmittags noch so einen Dentastick, da steht sie total drauf, der ist aber in 3min verputzt ;)

Ich denke, deine Auflistung ist schon etwas viel für einen Tag, kann dich aber gut verstehen. hab selbst einen 7monatigen Energiebündel und während meiner Prüfungszeit habe ich mich oft dabei erwischt, sie auch "ruhig zustellen" mit dem Schweineohr.

Ich finde nicht, dass man das verurteilen sollte u kann. Jeder Hund ist anders u natürlich muss ein hund lernen, wann ruhe ist. Ich zB spiele nie mit meinem Hund im Haus, d.h. im Haus ist Ruhephase. Aber wenn sie wach ist, sich munter fühlt u beginnt die Schuhe zu zerlegen oder einfach schaut, wo man den nächsten Schabernack treiben kann..........da hab ich dann oft ein Schweineohr hervorgezaubert, damit sie beschäftigt war. Sie schläft oft ca 2 bis 3 Std zwischen den Gassigängen, aber wenn sie dann mal wach ist und sonst nur durch die Gegend wuselt, da finde ich das "ruhig stellen" verständlich...bei mir während der Prüfungszeit, bei Himbeerdadi im Büro. Jeder Hund ist einfach anders u vllt war deiner einfach genügsamer und ruhiger. Meine Kleine beschäftigt sich im wachen Zustand ja selber, nur lenkt es mich ab, ständig zu gucken, ob sie grad was kaputt macht oder was sie sonst vor hat. Da hilft dann ein kauartikel ;)

Ansonsten glaube ich aber auch, dass dein Hund sich an den Kundenverkehr insoweit gewöhnen sollte, dass er auf seinem Platz bleibt, wenn Leute kommen usw. Sonst ist er ja selbst zu sehr gestresst durch die dauernden Unterbrechungen. Denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Hunde grdsl bei Lärm bestens schlafen können :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.