Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
kelitro

Noch ein toter Hund im Müll entsorgt :-(

Empfohlene Beiträge

Ich kann es einfach nicht verstehen :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entsetzlich, gibts denn nur noch solche Horrormeldungen :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:motz: widerlich!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oft ist es nicht zum Aushalten

Jonny mit Jago im Herzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund zerfetzt und durchwühlt den Müll

      Hallöchen, Und zwar hab ich folgendes Problem/Frage. Samy, mein Rüde ist mittlerweile 8 1/2 Jahre alt kommt aus Rumänien und hat bis zu seinem 3. Lebensjahr auf der Straße gelebt. Danach wurde er an 2 Familien vermittelt, die ihn wieder abgegeben haben und seit diesem Zeitpunkt wohnt er nun bei mir. Das sind jetzt 5 Jahre.  Er ist ein sehr liebenswerter Hund und darf auch immer mit in meine Arbeit (Behinderteneinrichtung) Natürlich hat er immer noch viele Macken mit denen ich versuche klar zu kommen. Allerdings eine macht mir ein wenig zu schaffen und führt somit auch mehrfach zu Streitsituationen mit meinem Freund.  Sobald Samy alleine ist macht er sich auf die Suche nach Essen.  Ich habe mir angewöhnt rein gar nichts mehr liegen zu lassen, allerdings nicht mein Freund...  Wenn wir dann nach Hause kommen und so ein Fall eintritt, liegt er schon zitternd in seinem Körbchen.  Ich ignoriere ihn und räume den Saustall weg. Mein Freund würde ihn dann gerne schimpfen, jedoch wird das meinerseits untersagt.( man muss dazu sagen, dass unsere Beziehung erst seit 2 Jahren besteht)  Da ich der Meinung bin, dass dieses Verhalten durch seine Vergangenheit (Hunger leiden) so geprägt ist, finde ich es auf der Vertrauensbasis eher kontraproduktiv ihn für seinen "Zwang" zu bestrafen. Wie sieht ihr das? Liege ich falsch mit meiner Annahme? Bin echt ein wenig ratlos...

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierschutz Spanien - Max, Welpe - am Mülleimer entsorgt

      Heute fand meine Freundin einen Welpen am Mülleimer. Er und noch ein anderer Welpe wurden bereits am Samstag auf dem Wochenmarkt von Bekannten gesehen. Die Hunde wurden zum Verkauf angeboten. Scheinbar fanden sich keine Käufer und so landete dieser kleine Kerl am Müllcontainer. Vom anderen Welpen wissen wir nichts.   Max - so taufte ihn meine Freundin - hat noch keine Zähne. Er ist also noch ganz jung, schätzungsweise 4 Wochen.   Er kann erst in einigen Wochen ausreisen, denn er braucht ja noch alle Impfungen. Dennoch stelle ich ihn hier schon einmal ein. Meine Freundin hat bereits zwei Hunde und kann nicht noch einen dritten behalten. Meine Freundin ist ebenfalls Mitglied bei San Animal. Interessen können sich bei mir melden. Ich gebe dann Mail-Adresse oder Telefonnummer weiter.   Auf den Fotos nur schwer oder nicht erkennbar: Max hat ein blaues und ein braunes Auge.       Jo, stubenrein ist er natürlich noch nicht , aber hier sieht man die Größe: Der Hund vor ihm ist ein Bodeguero

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Müll gefressen, zu heftig bzw. falsch reagiert?

      Zum zweiten mal bin ich nun Besitzer eines Golden Retriever Rüden der mittlerweile stolze fünf Monate alt ist. Heute beim Laufen gehen hat sich der Kleine an illegal entsorgtem Müll zu schaffen gemacht, was ich leider nicht sofort bemerkt habe. Erbeutet hat er wohl ein ziemlich verrottetes Stück Fleisch mit dem er sich dann auch prompt aus dem Staub gemacht hat. Als ich ihn dann endlich hatte war nichtmehr all zu viel übrig... Darauf hab ich ihn doch ziemlich heftig geschüttelt und an die Leine genommen. Wie reagiere ich in solchen Situationen richtig bzw. verhindere dass es überhaupt dazu kommt? Leider ist das Problem mit Giftködern in unserer Gegend traurige Realität. Mein erster Hund hatte nie Interesse an weggeworfenem Müll oder Kadavern, d.h. kannte ich solche Probleme bisher nicht. Über ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Totes Tier im Wald entsorgt

      Hallo zusammen,   ich muss einfach mal ein bisschen Dampf ablassen. Gestern bin ich mit Struppi und einer Freundin im Wald an unserem Wohngebiet unterwegs gewesen, als Struppi eine Spur aufnimmt und am Wegrand an etwas rumschnuffelt. Ich bin natürlich sofort hin und bin mit dem Fuß an die Stelle ran,...es blitzte etwas Fell auf. Meine Freundin meinte es wäre eine Katze. Ich habe ihr mein Hund an die Hand gegegebn, weil ich nachschauen wollte. Meine Nachbarn haben sehr viele Katzen und wäre es eine von diesen, würde ich meine Nachbarn informieren. Mit einem Stock habe ich Äste und Moss entfernt, welches offensitlich drapiert worden ist. Als ich alles entfernt hatte, dachte ich, ich träume. Vor mir lag ein kleines grau-schwarzes totes Lamm. Ich wohne nun so viele Jahre hier und es wird einges an Unrat in unserem Wald entsorgt, aber ein Lamm hat da noch niemand abgeworfen. Ich habe darauf hin den örtlichen Förster informiert und ihn gebeten , das Tier zu entfernen. Leider lag es heute immer noch da. Es macht mich einfach traurig, wie gedankenlos und respektlos manche Menschen mit solchen Tieren umgehen. Nachbarn meinten, die Schäfer würden ihre toten Tiere im Wald entsorgen. Ich hoffe, dass das kleine Lämmchen nicht qualvoll und absichtlich sterben musste.   So, jetzt geht es mit besser, aber verstehen kann ich es nicht. Ich gebe zu, dass ich meine verstorbenen Wellensittiche auch nicht im Hausmüll entsorge, aber dann such ich mir ein stilles Fleckchen, hebe ein kleines Grab aus und beerdige das Tier würdevoll.

      in Plauderecke

    • Tierheim Aixopluc: DAISY; 7 Jahre, kleiner Mischling - mit Welpen in Tötungsstation entsorgt

      [w][ALIGN=center]Neues Zuhause gesucht[/ALIGN][/w][lh] Eintrag vom: 04.07.2013 Geschlecht: Hündin Rasse: Mischling Alter: geb. Mai 2006 Kastriert: ja Größe: 30 cm Farbe: braun-weiß E-Mail / Telefon: Ilona Fischer, Tel.: 02858 836854 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloausgartrop@t-online.de [/lh]Besondere Merkmale / Wesen: DAISY, Mischlingshündin, Geb. Mai 2006, Gewicht: 7,7 kg, Größe: 30 cm DAISY wurde von ihrer Familie in die Tötungsstation gebracht. Dort haben wir sie mit ihren 4 Welpen bei Fuß gesehen und zu uns ins Tierheim aixopluc geholt. Sie ist eine sehr liebe und ausgeglichene Hündin. Gerne kann in DAISYs neuem Zuhause auch eine Katze leben, denn sie verträgt sich gut mit ihnen. Auch gegen einen zweiten Hund oder Kinder hätte DAISY nichts einzuwenden. Sie ist eine lebensfrohe Hündin, die fast überhaupt nicht bellt. Sie geht brav an der Leine, doch das Hunde 1x1 sollte man ihr noch ein wenig beibringen. DAISY sucht eine Familie und ein Zuhause, in dem sie einfach Hund sein darf und sie sicher sein kann, nicht einfach wieder abgeschoben zu werden. Über ausgiebige Spaziergänge hätte sie auch nichts einzuwenden. Wer mag DAISY ein Platz in seinem Leben geben? DAISY ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet! Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 02858 836854 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloausgartrop@t-online.de Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astrid.weber123@googlemail.com Rebecca Brock Tel.: 0212 22629619 , Handy: 0172 3290732 , Mail: oeggel82@googlemail.com Kontakt Spanien: Irene Serra , Tel.: (0034) 938729525 (ab 20 Uhr) , Handy: (0034) 619784581 , Mail: ireneserravilalta@hotmail.com Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.