Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Cassya

Canon Eos - Welche Einstellung nutzt ihr für bewegte Bilder?

Empfohlene Beiträge

Ich stehe mit meiner Kamera auf Kriegsfuss....Canon Eos 450 D mit einem extra Objektiv (75-300).

Bewegte Bilder sind nach wie vor unscharf. Gestern holte ich mir Hilfe von einer Fotografin, die mir sagte, dass die voreingestellten Programme nicht sonderlich sinnvoll sind. Sie arbeitet nur über die manuelle Einstellung....puh...das ist aber ziemlich kompliziert!

Wie macht ihr das?

Hier mal ein paar "Unfälle" ;)

post-2063-1406420564,5_thumb.jpg

post-2063-1406420564,56_thumb.jpg

post-2063-1406420564,6_thumb.jpg

post-2063-1406420564,64_thumb.jpg

post-2063-1406420564,71_thumb.jpg

post-2063-1406420564,77_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Japp die Programme sind fürn Bobbes ..

ich habe immer auf AV gestellt und dann größte Blende ( kleinste Zahl) die wo geht, dann hast du zwar weniger Tiefenschärfe dafür aber die kürzeste Belichtungszeit :)

Bei den schlechten Lichtverhältnissen und dem ggf. nicht sehr lichtstarken Objektiv ( vermute mal blenden von 4 Aufwärts) wirst du da schlecht auf gute Zeiten kommen :( Lichtstarke Objektive ( z.B eines das über alle Brennweiten Blende 2.8 hat sind leider sehr teuer :(

ung generell würde ich nur noch in RAW fotografieren und dann entsprechend Konvertieren, dann kannst du noch etwas rauschlagen indem du leicht unterbelichtest und das nachher ausbügelst ( man kann RAW Formate nachbelichten)

LG Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wichtig ist, den Focus richtig zu setzen.

Ich habe eine EOS 60D, weiß nicht wie das bei der 450 ist, aber bei mir gibt es den Knopf AF. Bei bewegten Bildern dort auf AI Servo stellen, dann bewegt sich der Focus mit dem Hund mit, wenn er einmal richtig scharf gestellt hat. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok...vielen Dank!

Ich werde heute mal rumprobieren...dazu hat mir die Fotografin eine Nikon geliehen. Mal sehen, ob ich damit besser klarkomme. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hier gleich das nächste Problem...ich habe weder RAW noch AF.

Zur Auswahl stehen: A-DEP, M, AV, TV und P. Hilfe!?

Edit: AF gefunden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

AV ist richtig. Der AF ist kein Programm, sondern ein kleines Knöpfchen auf der rechten Seite über dem kleinen Display auf der Oberseite (also bei mir).

Auch RAW ist kein Programm, sondern ein Dateiformat für die Bilder, wirklich das einzig Sinnvolle, wenn man schon mit DSLR fotografiert.

Findest Du im Menü (im Display auf der Hinterseite der Kamera), wahrscheinlich ganz vorne unter "Qualität".

Ach ja, und immer schön den Sucher benutzen, wenn Du das Display zum Gucken nimmst, hast Du keine Chance bei Bewegtbildern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Blendeneinstellung auch gefunden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich das Problem bei meinem Hund (auch ein schwarzer) auch habe, habe ich meine Fotografin gefragt. Sie empfahl für den Anfang mit Fingerfarbe einen Tupfer dem Hund auf die Stirn zu machen. So kann die Kamera besser fokussieren und man kann den Punkt weg retuschieren. Fingerfarbe bekommt man wohl ganz leicht wieder aus dem Fell.

Ich habe es aber noch nicht ausprobiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Einstellung AV

RAW stellst du im Menue ein unter Qualität - da kannst du mwn auswählen zwischen RAW UND JPG oder nur RAW oder nur JPG - in verschiedenen Qualitäten ( RAWS musst du halt erst in JPGS konvertieren z.B mit Digital Photo Professional - das müsste bei der Cam dabei gewesen sein) RAWS sind halt Rohdaten und nicht komprimiert wie ein JPG - dh es stecken noch viel mehr Bildinformationen drin , die sich nachträglich rauskitzeln und verändern lassen)

AF ist der AutoFokus das müsste im Display sein -- ich habe einen EOS 40D da ist das zumindest so - da ist ein knöpfchen neben den Display das die Kameraeinstellungen zeigt da steht AF-Drive - drückst du .. da hast du dann eine Auswahl ( bei mir mit dem Rad am Auslöser einstellbar - mit dem Rad kann man auch die Blende einstellen, wenn man den Knopf vorher NICHT drückt ) ONE SHOT , AI FOCUS , und AI SERVO - den nehmen , dann wird die schärfe nachgeführt. Auf diesem Knopf stelle ich bei mir auch die Serienbildfunktion ein - mit dem Großen Rad..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt auch gute kostenlose Blidbearbeitunsprogramme, wo du auch bei JPG Bildern sehr gut nach bearbeiten kannst. Sprich Helligkeit, Schärfe, Tiefenschärfe Kontraste, Farben ect. ich kann dir Photoscape sehr empfehlen.

Wenn du 10 Action Bilder in Serie schiesst und eines davon scharf ist bist du gut. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der Ohren-Fetisch-Bilder-Thread

      Ihr Lieben, angeregt durch den Zungenfred möchte ich gerne meiner Leidenschaft frönen und mir Fotos von Hunden mit ungewöhnlichen Ohren anschauen. Also keine 0815-Ohren, sondern irgendwie besonders - gerne auch in Flugphasen fotografiert. Die Ohren von Jacki machen mal den Anfang:

      in Hundefotos & Videos

    • Bilder von fremden Websites

      Aus aktuellem Anlass bitte ich wirklich alle noch einmal eindringlich keine fremden Bilder in das Forum einzubinden; dafür ist stets eine Einwilligung erforderlich. Eine Quellenangabe ist nicht ausreichend. Das gilt übrigens auch, wenn Ihr bei FB & Co unterwegs seid.   Das Forum bietet die Möglichkeit, (Fremd-) Bilder als Link und nicht eingebettet darzustellen. Davon müsst ihr Gebrauch machen.   Andernfalls müsste ich die Funktion (wieder) sperren. Zwangsläufig wäre davon auch Flickr betroffen.   Fremde Bilder -> ohne ausdrückliche Einwilligung = keine Einbindung hier im Forum

      in Aktuelles zum Hundeforum

    • Die Top 25 Bilder des Wildlife Photographer of the Year Award

      https://www.gmx.net/magazine/wissen/natur-umwelt/top-25-bilder-wildlife-photographer-of-the-year-award-33450666   Eine sehr schöne und eindrucksvolle Bilderreihe, die aber auch im Hinblick auf unsere Umwelt und das Bild des verhungernden Eisbären sehr nachdenklich stimmt. 

      in Andere Tiere

    • Bilder verkleinern • Handy und Tablet

      Wie ja viele schon gemerkt haben, ist es etwas mühsam viele Bilder hochzuladen. Ist natürlich ärgerlich, aber mindestens im Moment nicht zu ändern.   Für diejenigen, die es dennoch gerne machen würden, aber nicht wissen, wie sie die Bilder einfach verkleinern können, habe ich eine kleine Anleitung geschrieben.   Ich mache es so, aber es gibt bestimmt noch viele andere Methoden, die gerne auch vorgestellt werden können. 📷   Ich habe nach einer Android App 'Bilder verkleinern' gesucht und folgende App ausgewählt. Warum diese? War zuoberst und hatte gute Noten         Hier kann ich die Bilder, die ich verkleinern will, auswählen     Diese beiden habe ich ausgewählt, man beachte die Grösse   Dann die Schaltfläche GRÖSSE VERÄNDERN anklicken     Hier kann ich wählen, wie ich die Bilder verkleinern will   Für den Polar-chat wähle ich Eigene Masse     Und dann 1000, denn auf 1000 Breite werden die Bilder sowieso verkleinert ok     Und schnuppdiwupp, sind sie verkleinert, man beachte die Grösse     Die verkleinerten Bilder liegen zum hochladen parat in einem Order namens  PHOTORESIZER   Da die Bilder jetzt sehr wenig Speicher brauchen, können ganz viele ins Forum hochgeladen werden.       Und nachher PLOPP können die verkleinerten Bilder oder auch der ganze Ordner gelöscht werden. Braucht man ja nicht mehr.

      in User hilft User

    • die eigene innere Einstellung - oder ist es einfach nur nonverbale Kommunikation?

      Man hört ja oft, hat der Mensch Angst, merkt das der Hund , sende ich Signale aus, wird der Hund evtl. wachsam, etc.   Nun würde ich es gerne intensivieren und wenn ihr Lust habt, eure Meinungen dazu kennen lernen.   Das ganze möchte ich gerne an ein paar Beispielen schildern.   Ich habe ganz bewusst recht früh mit meiner Hündin verschieden Gruppen besucht, Welpenkurs, Junghundegruppe, Rockergruppe, Apportier, Nasen, Reizangel und was auch immer sonst noch so. Es waren verschiedene Hundeschulen und Vereine, die ich auch schon länger kannte.   Nun gab es früh auch Übungen dazu, vorausschicken zum Napf, Dreieck Kombinationen, verstecken von Gegenständen und was auch immer.   Irgendwann stellte ich besusst fest, hmm, warum klappt das eine gut, das andere nicht, warum heute so, nächste Woche aber anders. Schnell war klar, hatte ich einen bescheidenen Arbeitstag, klappte es nicht so toll, o.k. das kann ich noch gut verstehen, ich bin mit meinen Gedanken noch bei einem Jobproblem, bin nicht auf dem Hundeplatz, das merkt der Hund. Ich bin halt unaufmerksam. Auch ein Hund ist mal nicht so gut drauf oder aufmersam, kann ich auch gut nachvollziehen, ist auch völlig o.K. so.   Aber nun zur eigentlichen Frage!   Ich merkte auf dem Hundeplatz, dass irgendwelche Übungen zu machen waren, wo ich dachte, ist ja easy, machen wir mit links, da klappte es auch so, gab es aber Übungen wo mir in den Sinn kam, ui, das ist aber schwierig, oder komplex, oder die Übung finde ich eigentlich blöd, klappte es auch nicht wirklich gut. Ich achtete sehr auf mich selber. ich habe versucht nichts zu verändern, egal was kam, die Leine war an gleicher Position, es kam auch kein ohwei oder puh von mir, wo ich meinen Hund evtl. schon ein Signal gezeigt habe. So meine ich zumindest ;-)   Ich habe es ja nur gedacht! Aber der Hund hat es dennoch irgendwie bemerkt. Woran liegt es nun?   Als meine Hündin noch recht jung war, also wir noch recht viel auch geübt haben, war z.B. die Situationen auf der Strasse mit anderen Hunden so, ich muss dazu sagen, das es bei mir an Hauptstrasse hier keinen große Begrüßung oder gar spielen gibt mit anderen, habe ich dann gedacht, ein Hund, gehen wir dran vorbei oder wechsel ich die Strasse, lief es irgendwie nicht so rund, aber auch wenn ich ganz positiv gedacht habe, ich geh einfach rüber und einen Bogen, war es irgendwie merkwürdig, dachte ich aber gar nichts, bin entweder vorbei gegangen oder ging halt rüber, lief es immer perfekt.   Ich muss ja irgendetwas signalisieren, der Hund kann ja nun nicht meine Gedanken lesen , was ist es nun, irgendwelche unbewussten Signale die ich selber nicht merke, oder kann er doch meine Gedanken lesen ;-))   sorry, das es so lang geworden ist, könnte noch 10 Seiten weiter schreiben und viele Beispiele nennen...   Freue mich über eure Erfahrungen dazu.

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.