Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hucklejago

Kommt Ihr mit auf die Traumwiese?

Empfohlene Beiträge

@Lissy-und-Missy da man mit einem Herz nicht liken kann, hier nochmal extra:

 

💓

 

Was für ein wahnsinnig schönes Bild! Dieser weise Blick... *hach*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute vor zwei Jahren ist meine Welt zusammengebrochen. Von jetzt auf gleich wurdest du aus meinem Leben gerissen.

 

36049294ou.jpg

 

Du hinterlässt mir so viele schöne Erinnerungen, dass ich manchmal das Gefühl habe dich einfach wieder zurück holen zu können.

Nächste Woche bin ich wieder bei dir, wie jedes Jahr. Ich hoffe dein Ginkgobaum ist gewachsen und über deine Steine wachsen weiter Moos.

Du fehlt mir jeden Tag auch wenn andere sagen dass du immer in meinem Herzen bist. Aber so oft möchte ich mich einfach wieder in dein Fell vergraben und deinen unglaublichen Frieden spüren den du ausgestrahlt hast wie kein anderer. Ich hoffe ich treffe dich irgendwann wieder. Genauso als wir uns kennen gelernt haben und ich das Gefühl hatte dich schon ewig zu kennen. Wer weiß, vielleicht sind wir schonmal auseinander gerissen worden. Das macht mir Hoffnung. Du sollst wissen dass hier immer noch alle von dir reden. Du bist einfach in fast allen Geschichten nicht weg zu denken. Danke für deine unendliche Geduld die du mir immer entgegen gebracht hast. Du hast mich aufs Leben vorbereitet und als ich soweit war bist du gegangen. Ich hoffe du hast deinen Frieden gefunden.

 

36049250bo.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön und traurig zugleich... 

 

Schwer sind sie, diese Jahrestage...

 

:knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jasper ist nun seit dem 10.08.2019 auch mit auf der Traumwiese, wo er wieder rumtoben und spielen kann, wie in jungen Jahren.

Drei, vielleicht vier Tage vorher schlief er nicht mehr in seinem Bettchen, sondern neben meinem Bett, und fing bei den Gassi-Runden vermehrt an zu stolpern.

Samstag früh konnte er nicht mehr aufstehen, wollte nichts fressen und trinken, und ich sah es in seien Augen, dass er gehen wollte.

Die Tierärztin erlöste ihn dann nach einer eingehenden Untersuchung noch gegen Vormittag und er schlief unter Streicheleinheiten friedlich in meinem Beisein ein.

Er sollte und hat nicht leiden müssen, das hatte ich mir vorgenommen.

Es tat weh, war mit Tränen verbunden, und wird sicher noch einige Zeit so bleiben.😩😢

Das Foto habe ich im Sommer 2017 aufgenommen als er, der Medikamentengabe seit 2015 sei es gedankt, noch richtig gut beisammen war.

Hab Spaß da oben. Irgendwann sehen wir uns wieder.

Ich werde Dich immer im Herzen tragen!

Jasper_Sommer_2017.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch zwei Fotos, eines mit ca. 11 Wochen und eines mit knapp einem Jahr...

 

Er fehlt mir so 😢

Jasper_ca_1_Jahr.jpg

Jasper_ca_11-Wochen.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

IMG_20190906_190537.jpg.c9caad87b9e03c945227477fcb3c7840.jpg

Flauschi - 06.09.2019

Wo du warst ist eine Lücke,
denn du warst mehr als nur ein Tier.
Eine Regenbogenbrücke, führte dich weit weg von Wolfie und mir.
Jeden Tag wirst du mir fehlen, lebe wohl geliebtes Tier.
Schläfst am Ort der Katzenseelen und lebst weiter tief in Wolfie und mir...

 

Flauschi ist mit etwa 20 Jahren auf die andere Seite gegangen.
Jetzt hast du deine Ruhe gefunden und bist frei von Schmerz und Leid.

Du fehlst uns sooooooooo sehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man merkt, dass alles noch so frisch und unwahr erscheint. Ängste und Gedanken fallen in den Kopf, obwohl man doch gar nicht drüber nachdenken möchte.

Dieses Tier könnte das nächste sein...

Das kontrollieren der Atmung eines anderen schlafenden Tieres, weil man Angst hat, es könnte plötzlich verstorben sein. So unwahre Gedanken und verrückte Ängste, die eigentlich gar keine Basis haben. Wie ein Traum in dem es sich so anfühlt, als würde etwas fehlen und man scharf überlegt, was es ist. Ein Puzzleteil, das man sucht aber nicht findet, man weiß, dass es fehlt, aber trotzdem streicht man über das große gesamte, oder legt sich auf den Boden und schaut mit flachem Auge auf das Bauwerk. Doch es bleibt verschwunden und wird nicht wieder gefunden. Aber es war doch gerade eben noch da. Irgendwo muss es doch sein?

Es bauen sich versprecher in den Alltag ein, obwohl man diese Versprecher doch sonst nicht hatte. Man merkt, dass der Gedanke noch an Flauschi hängt...

"Hol doch bitte Flauschi rein" "..." "...ich meine Mini-Kitty..." Flauschi war doch die letzten Wochen gar nicht mehr draußen. Warum sage ich das?

Sie liegt nun unter dem großen Fenster im Wohnzimmer. Wir bemerken, wie wir nun öfter im Wohnzimmer vor dem Fenster stehen und hinaus schauen. Einfach so. Auf den unfertigen unordentlichen Teil des Gartens. Flauschis Grab hat geholfen, dass wir das eine Beet umgraben und haben festgestellt, dass wir sogar eine Beetumrandung haben. Nun sieht ein Beet vernünftig aus.

Danke Flauschi, auch im Tode bist du noch da und führst Veränderungen aus. Lässt uns Dinge finden, von denen wir nicht wussten, dass sie existieren.

Du bist ein kleines bisschen kätzische Ordentlichkeit in unserem Garten. Nun liegst du da... na du weißt schon, quasi unter dem Fenstersims, auf dem du so gerne gesessen hast. Schade, dass du nicht länger bei uns geblieben bist. Du warst auch ein großer Grund, warum wir kein Haus an einer stark befahrenen Straße gekauft haben. Ich hoffe du hast deine letzten Monate in diesem großen Haus genießen können. Aber ich glaube das hast du. Spätestens als du mit einer lebendigen Maus ins Haus gekommen bist und diese den kleinen zum Fraß vorgeworfen hast. Wir wussten ja nicht einmal, dass du noch Mäuse fangen konntest. Das hast du nämlich seeehr seeehr lange nicht mehr gemacht. Das Dachgeschoss, das sogenannte "Quinta-Zimmer", hast du dir mit Quinta geteilt. Ihr beide auf dem großen Sofa oben, schön in der Sonne. Ich weiß auch, dass ihr beiden da oft zusammen lagt, wenn ihr ganz allein wart. Jetzt werde ich wieder traurig, wenn ich an vergangene Tage denke.

Weißt du noch? Als wir Menschlinge uns mal gestritten haben, als wir auf dem Sofa in der gaaanz alten Wohnung saßen? Du sprangst zwischen uns, gucktest nach links und einmal nach rechts. Wie in Zeitlupe hobst du deine Pfote, als wir nicht mehr miteinander sprachen und ticktest ganz sanft erst den einen Arm und dann den anderen Arm an. Du warst schon ein merkwürdiges Katzentier. Schon als du noch lebtest, erzählte mir dein Herrchen ganz viele Geschichten von dir, die anmuten ließen, dass du etwas ganz besonderes warst. Vor allem für ihn.

Wir haben oft gescherzt, dass du wohl 30 werden würdest. "30? Die lebt ewig!" "Was hältst du von dieser Theorie: Sie ist eignetlich schon tot, sie weiß es nur nicht und deshalb lebt sie ewig." "Das ist eine gute Begründung!" Über die Jahre gab es aufs und abs... und wir hatten oft Angst, dass du gehen könntest. Aber du bliebst stehts am leben. Vielleicht mutet es daher so komisch, dass du nun wirklich fort bist. Wir haben nicht daran gegalubt, dass du wirklich sterben könntest.

Und nun stehen wir vor der bitteren Tatsache, dass du eben doch nicht unsterblich warst.

Wir wünschen dir nun zum Schluss, dass du Shadow treffen kannst, Gizmo - der zwei Jahre vor dir ging siehst, Schnurri - die leider nicht so schön gehen durfte wie du, Buffy, eine der ersten Hundekumpelinnen und natürlich zum Schluss: Deine Geschwister und deine Mutter Fleki, die vor einigen Jahren mit einem stolzen Alter von 19 Jahren über die Regenbrücke gegangen ist. Ich hoffe du erzählst allen, dass du ein schönes Leben hattest und erzählst ihnen, wie schrecklich wir sie vermissen.

Run free

Flauschi.jpg.fc84e35f95bb7c0fc799c3906c03e854.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab eben erfahren, dass Damon vor zwei Wochen verstorben ist. :(

.

891102946_QuintaDamon.jpg.b626b885d55d02bcdac43a0c4e0d3f7a.jpg

.

Nierenversagen... Komm gut nach oben großer und grüß mir Flauschi. Quinta wird dich zu 100000% vermissen und auch ich wünschte mir, dass ich dir noch hätte "Tschüss" sagen können. Du warst ne echt coole Socke und unsere Lieblingsbegleitung.

 

"Wenn du an mich denkst, denk an die Stunden, in denen du mich am liebsten hattest."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Seit nun drei Jahren hat Fr. Holle ziemlich viel Angst...

 

48899763408_b2c72e44af_b.jpg

 

..und in den Wäldern ist noch immer das Echo unzähliger "Möööwöwöwööööh!" unterwegs.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das 14. Weihnachtsfest ohne unsere Bonnie (Westie) und es tut immer noch weh. 😢

 

 

_20191129_104249.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.