Jump to content
Hundeforum Der Hund
Silene

Eure Erlebnisse

Empfohlene Beiträge

Unsere Uschi (eigentlich heißt sie Jua, wechselt ihre Namen aber je nach Phase, Tagesform etc.) ist schon ne ganz Süße, aber eben sehr triebig, verdammt schlau und auch gern mal zickig, das gepaart mit meiner kindlichen Tolpatschigkeit ergibt dann solche Stories ;-) Nicht alle Kapitel sind so lustig, aber ich versuche alles mit ein bisschen Humour zu sehen (anders hält man es manchmal nicht aus) und auch zu schreiben. :D Bin aber schreibtechnisch eher ungeübt und schreibe halt, wie´s mir in Kopf kommt und mein Kopf beachtet öfters mal die Grammatik und Rechtschreibung nicht :wall::mund Da ich öfters mal am verzweifeln bin mit unserer wilden Hummel, hab ich mir gedacht ich schreib alles auf und falls mal einer so bedröppelt wegen seinem Monster ist, wie ich des öfteren, kann er sich dann mein Buch zur Hand nehmen und bekommt wieder gute Laune =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo an alle!

Also ich kann eigentlich fast ein Buch schreiben über das was ich alles so mit meinen beiden Ladies erlebe, aber ich machs mal kurz.

Maxi (Staffordshire): generell böse Blicke älterer Leute, vor allem wenn sie ihr Halti um hat... "Ist das ein Maulkorb? Beißt der Hund? Der sieht aber böse aus!" Eltern zerren auch gerne panisch ihre Kinder weg von uns wenn sie alleine schon nur ihren Kopf ein wenig nach vorne streckt um zu schnüffeln ohne aufzustehen und die Leute zu berühren.

Einfach nur albern!! Böser böser Kampfhund :D aber bevor ich mich da rein steigere hör ich lieber auf

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muss ich irgendwo loswerden:

Komme gerade von unserer letzten Pipi-Runde, alter Nachbar zwei Strassen weiter raschelt noch im Garten, ich sage freundlich N'Abend durch die noch nicht ganz grüne Hecke - da hält er plötzlich seine Katze drüber und säuselt, "wo ist das Hündchen, ja guck mal, da is das Hundi !" :o

Mein "Hündchen" natürlich komplett ausgetickt...

Was denken sich bloß manche Leute ?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kieselchens Erlebnisse

      Das isser, der Caillou:     Und hier würde ich gerne ab und an mal zeigen, was er so macht und erlebt.     z. Bsp. Wasserbüffel besuchen:     Dinosaurierausstellungen besuchen:     oder Kirchen angucken:     Im Sommer auch schwimmen (und gerne mal Ball spielen)     Und natürlich ganz viel mit Freunden spielen.    

      in Hundefotos & Videos

    • Verarbeitung traumatischer Erlebnisse

      Meinem Hund ist vorgestern auf dem Flug was ziemlich schlimmes passiert (wer es nicht gelesen hat: "Quasseln im April", Beitrag 791 auf Seite 80) und ich war auch durch den Wind. Wer keinen Bock auf den langen Text hat: die Box ging während des (etwas holperigen) Fluges auf und Oliver verwickelte sich sehr stramm in dem Netz, mit welchem sie gesichert war, nach der Landung dauerte es noch etwa 50 Minuten, bis er freigeschnitten war. Nun frage ich mich, wie kommt es, dass der eine Hund nach sol

      in Lernverhalten

    • Traumatische Erlebnisse als Hundehalter....

      Hat nicht jeder schon mal ein kleines "Trauma" mit seinen Hunden erlebt, an dem er lang Zeit später noch knabbert und dass ihn in seinem Umgang mit Hund geprägt hat?    Manchmal leiden die Hunde unter unseren negativen Erlebnissen und büßen dadurch Lebensqualität ein...zumindest befürchte ich das. Oder Hunde werden dadurch negativ beeinflusst, obwohl sie nichts dafür können, bzw. nicht mal was mit dem Trauma zu tun hatten.   Fluse hing mal ne ganze Nacht in einem unbekannten Wald fest, als s

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Peinliche, lustige und ungewöhnliche Erlebnisse mit und um den Hund

      Ich mache mal den Anfang mit einem "peinlichen" Erlebnis. Micky war gerade 1 Woche da und es geschah auf einem meiner ersten Spaziergänge mit ihm. Ich war ganz stolz, hatte "meinen" ersten Hund an der Leine, Leckerchen und Kotbeutelchen dabei und machte mich auf den Weg. Wir kamen ziemlich genau zwei Meter weit, da hockt Hundi sich direkt neben unseren Gartenzaun und erledigt ein sehr wichtiges Geschäft. Ich (ganz brav) sammele die Hinterlassenschaft ein und denke: Ist ja blöd den Beutel jetz

      in Plauderecke

    • Tierkommunikation - Erfahrungen und Erlebnisse gewünscht

      Hallo zusammen! Ich weiß nicht ob so ein Fred schon existiert, wenn ja kann man ihn ja wieder schließen. Mich interessiert das Thema TK schon seit ca 2 Jahren, habe aber nie einen Kurs gemacht ( Zeitmangel und war bisher noch nicht dran) Allerdings fände ich interessant, wenn jemand seine Erfahrung beschreiben kann. Wie genaus funktioniert es? Was haben Tiere so zu erzählen und und und Klar gibt es Bücher, aber ein dierekter Austausch mit jemandem fände ich schöner! Freue mich über viele An

      in Körpersprache & Kommunikation

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.