Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Major

Erst Spiel, dann Rauferei, zuletzt Eskalation

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

So alle zwei Wochen trafen wir uns zum Spielen. Zwei Weiße Schweizer Schäferhundrüden 6 und ca. 13Monate alt. Halbbrüder. Beide von Anfang an in der Hundeschule. Gut Sozialisiert und freundlich zu allen Hunden. Gestern ist es dann passiert. Nach circa 1,5Stunden Spielerei und Rauferei auf der Wiese, knallte es auf dem Weg zum Auto. In einem unachtsamen Augenblick ging der Ältere unvermittelt auf den Jungen los und Biss ihn in den Kopf. Keiner von uns konnte schnell genug reagieren. Drei kleine Wunden die genäht werden mussten. Für uns alle ist es vollkommen unverständlich.

Was ist da passiert?

Haben wir (die Halter) etwas falsch gemacht? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie sind da zuwenige Informationen enthalten, erzähl doch mal genauer, detaillierter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also es ist schwierig zu erklären, da wir keine Auffälligkeiten vorher bemerkt haben. Wir dachten es wäre alles "Friede, Freude, Eierkuchen" wie man so schön sagt. Unsere Treffen liefen ungefähr so ab: Kurzer Spaziergang, dann Stöckchen oder Bällchen werfen, wobei der Große fast immer dem Jungen den Ball oder das Stöckchen überließ. Zwischendurch ein paar Abrufübungen und sonstige kleine Übungen. Nicht zu vergessen, das zwischenzeitliche rumtollen auf der Wiese wobei es immer wieder ein kleines Kräftmessen gab. Aber nichts, was man nicht auch aus der Hundeschule kannte. In dem Moment der Eskalation hat gerade keiner Hingeschaut. Das passierte in Sekundenbruchteilen. Wir wurden durch Knurren und der entsprechenden Geräuschkulisse aufmerksam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ,

was da los war , kann wohl ungesehen niemand realistisch erklären.

Aber :

Originalbeitrag

da wir keine Auffälligkeiten vorher bemerkt haben. Wir dachten es wäre alles "Friede, Freude, Eierkuchen" .... Das passierte in Sekundenbruchteilen.

....Auseinandersetzungen mit Bissverletzungen fallen selten vom Himmel.

"Spielende Hunde " ist ein Thema mit enormen Weiterbildungspotential.... ;)

LG jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Es ist gut möglich das wir die Anzeichen nicht erkannt haben. Aber die beiden haben schon oft miteinander gespielt. Bei jedem neuen Treffen wurde sich mit großem Jubel begrüßt. Vielleicht wären leichte Untertöne einem Hundetrainer aufgefallen.

Jetzt stellt sich uns die Frage, treffen wir uns wieder?

Was ist, wenn eine Hemmschwelle einmal überschritten ist?

Hat der kleine jetzt ein Trauma? (warten wir erstmal die nächste Begegnung mit einem anderen Hund ab)

Fragen über Fragen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ,

Originalbeitrag

. Bei jedem neuen Treffen wurde sich mit großem Jubel begrüßt. ...

Fragen über Fragen...

Genau . :D

Bsp.: War es Jubel -oder sah es aus wie Jubel ???

LG jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Definitiv war es Jubel. Zwischendurch beim Spiel leckten Sie sich gegenseitig das Maul ab. Also es war kein "Falsch" zu erkennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht wird der Kleine langsam pupertärer und frecher. Vielleicht hat er nicht mehr auf die Körpersprache des Erwachsenen reagiert und der mußte dann etwas heftiger zurechtweisen ????

Hat der Kleine sich dem Großen unterworfen bei der Beißerei ?

Ich glaube nicht, dass es unbedingt beim nächsten Spaziergang wieder passieren muß. Aber das muß man halt beobachten und eventuell auch das "Spiel" zwischen den beiden früh beenden

. Ich denke, dass es für den Kleinen gar nicht so richtig Spiel ist, sondern ein Lernen und Kräfteverhältnis ausprobieren. Und der Erwachsene muß sich ja nicht alles gefallen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...und Maul ablecken ist erst mal ein Beschwichtigungszeichen. Ich denke, der Kleine hat einfach eine gewisse Grenze überschritten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
dann Stöckchen oder Bällchen werfen, wobei der Große fast immer dem Jungen den Ball oder das Stöckchen überließ.

Das kann der Auslöser gewesen sein.

Ich würde das in Zukunft einfach vermeiden. Beute ist Ressource, die wird gern verteidigt und daher kommt es auch bei guten Freunden zum Krach.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.