Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Yeiru

Alptraum Hundezucht - Welpen an die falschen Leute abgegeben

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Wenn falsch, bitte verschieben.

Ich denke hier im Forum gibt es einige Züchter aber natürlich können hier auch nicht Züchter schreiben ;)

Ich habe mich heute gefragt, wie ein Züchter damit umgeht, wenn einer der Welpen an die falschen abgegeben wurde.

Man zieht die Welpen mit viel viel Liebe und Verantwortung auf, gibt sich mühe die richtigen Leute für die kleinen zu finden. Dann meldet sich ein Interesent und nach absprache wird ein treffen vereinbart.

Beim treffen scheint alles wunderbar. Der Welpe würde in eine sehr gute Umgebung kommen. Z.b. Haus mit Garten etc. etc. Die Interesenten scheinen sich schon vorher über die Rasse erkundigt zu haben, wirken neugierig und aufgeschlossen. Alles scheint zu passen und der kleine Racker zieht in sein neues Zuhause.

Doch einige Zeit später bekommt man durch zufall (oder anderes) mit, das es dem Welpen doch nicht so gut geht wie gewünscht und vorher abgemacht.

Z.b.:

- Ist der Hund ein Geschenk fürs Kind und die Eltern kümmern sich nicht drum

- Der Hund muss sein Leben in einer kleinen wohnung fristen wo der Besitzer 8 - 10 std arbeiten geht und kaum Zeit für den Hund hat

- Der Hund wird mit drill und gewalt erzogen ( geschlagen, Stachler, etc.)

Die Liste kann man sicher weiter führen...

Das hier sind zum glück nur Fiktive Geschichten - ich kenne keine Fälle die sich so abgespielt haben.

Aber die Frage an die Züchter unter euch:

Ist euch schon einmal so etwas oder so etwas ähnliches passiert? Wie geht ihr damit um? Wie genau schützt ihr euch gegen solche 'Schauspieler'?

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab in meinen KV stehen das ich das Rückkaufsrecht habe und der Hund nicht ohne mein Wissen weiterverkauft werden darf.

Im KV ist auch der Besuch eines Erziehungskurses festgehalten

Und der Passus der mir am wichtigsten ist das im Vertrag auch steht das der Hund einwandfrei und seinen Bedürfnissen entsprechend in jeder Beziehung zu betreuen und pflegen ist.

Wenn einer meiner Welpenkäufer dagegen verstößt hol ich das würmli zurück und gucke das ich dann ne anständige Familie finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, in Vertrag kann viel stehen, ob es Rechtlich haltbar ist , ist das andere...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ein Kaufvertrag mit solchen Vereinbarungen denn auch rechtlich korrekt? (Nicht böse gemeint, nur aus Interesse)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sowas steht im unserem KV auch drin...

nur leider ist's bei uns anders herum...

Von der Züchterin besteht kein Interesse mehr an ihren Welpen, weil sich wie ich herausgefunden habe ihre Lebensumstände (neuer Partner) geändert haben.

Leider sind wir von unserer Züchterin enttäuscht worden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Sandra, wie kontrollierst du das? Die Käufer kommen doch sicher nicht immer aus der Nähe. Und wenn die Leute umziehen und du davon nichts mitbekommst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ist ein Kaufvertrag mit solchen Vereinbarungen denn auch rechtlich korrekt? (Nicht böse gemeint, nur aus Interesse)

Die meisten Gerichte sehen es so:

Das Eigentum geht mit dem Kauf auf den Erwerber über. Dafür hat er ja bezahlt.

So lange er nicht gegen gesetzliche Vorgaben verstößt (hier also: Tierschutzgesetz), kann er mit seiner gekauften Sache machen, was er will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich hab bei den Kv quasi vom skbs abgekupfert denke schon das er geltendem Recht entspricht.

Zudem habe ich auch noch Sachen drin die den Käufer schützen.Hört sich doof an aber es geht da um Mängel und bis zu welchem Alter ich in Regress genommen werden kann

Vertrag als solchen kann man hier sehen (bei mir ohne Logo und ein paar Abänderungen)

Edit:

Ich kann nicht alles überprüfen aber ich hoffe auch nicht in die missliche Lage kommen zu müssen einen Welpen iwo rausholen zu müssen.Dank WD sehe ich auch einige meiner Babies.

100% Gewissheit kann man nie haben aber ich hoffe inständig das alles so ist wie es sein sollte.

In einem dreiviertel Jahr steht auch das Welpentreffen an da seh ich ja auch wer kommt und ob meine Besitzerwahl richtig war.

Und ein KV erschien mir wichtig und auch richtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In meinem letzten Kaufvertrag (ich als Käufer) steht auch was drin, an das ich mich nicht halte, weil ich's für Schwachsinn und dazu auch noch rechtlich unhaltbar halte.

Irgendwo hoert es ja mal auf, ich kaufe den Hund, er ist mein Eigentum und der Züchter hat Geld für die Ware bekommen, nun kann er mir doch nicht die nächsten 12 Jahre auf den Keks gehen, weil er meint, der Hund bräuchte ne groessere Wohnung (wobei ich diesbezüglich selbstverständlich die Wahrheit gesagt habe, ich lüge Züchter nicht an, die sollen wissen, wo sie ihren Hund hingeben), müsse gebarft werden oder dürfe nur am Geschirr geführt werden, weil Halsbänder ja ganz furchtbar sind.

Züchter vereinbaren in der Regel ein Vorkaufsrecht, sollte der Hund abgegeben werden, aber wenn der Halter den Hund schlecht behandelt, aber gar nicht abgeben will, nutzt das ja auch nichts. Dem Züchter stehen da die gleichen Möglichkeiten offen, wie jedem anderen auch: Amt informieren, anzeigen etc.

Bei der Abgabe von (erwachsenen und ausgebildeten Dienst-)Hunden habe ich mir die zukünftigen Halter beim gemeinsamen Training angeschaut, habe andere Diensthundefuehrer gefragt, wie derjenige so mit Tieren umgeht etc. Wir hatten aber auch das Glück, immer mehr Anfragen als Hunde zu haben, so dass oft schon ein Jahr vorher Bedarf angemeldet wurde und wir nach einem passenden Hund schauen konnten. Und selbst die nicht-Dienst-tauglichen haben immer ein gutes zu Hause gefunden, immer über Mundpropaganda.

Mein Ex hat auch mal Hunde in die USA verkauft, da kennt man die Besitzer logischerweise nicht naeher und kann auch nicht nachvollziehen, wie es dem Tier geht - drum haben wir das dann gelassen, es bleibt ein schlechtes Gefühl zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 7 Welpen suchen Zuhause/Spanien-geb. ca. Januar 2019

      Unsere Tierärztin fand einen Karton mit 7 Welpen, der einfach auf dem Campo unter einen Olivenbaum abgestellt wurde. Die Welpen sind ca. 5 Wochen jung, also etwa Anfang Januar 2019 geboren. Wer die Eltern sind, kann niemand sagen. Wahrscheinlich werden die Hunde mittelgroß bis groß. Die Welpen werden im Haus unserer Tierärztin aufgezogen. Es wird natürlich auch in Spanien nach neuen Besitzern gesucht. Da es aber schwierig ist, für so viele Hunde ein Zuhause zu finden, wird die Suche ausgeweitet. Die Kleinen können in ca. 2 1/2 Monaten ausreisen. Dann haben sie ihre Impfungen. Bei ernsthaftem Interesse könnt ihr mich anschreiben und ich gebe die Kontaktdaten weiter.  

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Suche Wurfgeschwister oder andre Welpen aus Obersulm ( wichtig! )

      huhu, ich suche wurfgeschwister von meiner hündin ( laut angabe der züchterin geboren am 18.01.2016 ) oder gerne andre die dort einen hund gekauft haben. die zucht heisst goldschätzle vom heuchelberg, das sind die golden retriever und dort werden auch labradore angeboten unter dem zwingername ,,majestic beauty`s of inesmore,, ich möchte erst warten ob noch jemand von dort einen hund hat und dann sagen worum es geht. ist wichtig.

      in Hundewelpen

    • arte Re: Per Mausklick zum Welpen

      Lief gerade bei arte und ist jetzt in der Mediathek: Re: Per Mausklick zum Welpen Das mafiöse Online-Geschäft mit der Ware Hund   https://www.arte.tv/de/videos/073399-042-A/re-per-mausklick-zum-welpen/   Beschreibungstext:   Keine Angst vorm Ansehen des Beitrags; es werden keinen schrecklichen Zwinger oder Ähnliches gezeigt.

      in Hundewelpen

    • Welches Welpen Erziehungsbuch?

      Hallo liebe Hundefreunde, ich bin auf der Suche nach einem Welpen Erziehungsbuch. Ich hatte als Favorit das Welpen Praxisbuch von Katharina von der Leyen. Doch in einem ihrer älteren Bücher soll sie als Erziehungsmaßnahme das Schütteln im Nacken empfohlen haben. Vielleicht ist das aber in ihren neueren Werken auch schon auf neusten Wissensstand... denn wir alle wussten früher auch nur das was Gang und Gebe war, und im Nachhinein habe ich erschreckenden Methoden vertraut.  Dann dachte ich, eventuell von Martin Rütter das Welpen Training. Allerdings soll er sich in diesem Buch sehr viel auch mit der Thematik Züchter und wo wie Welpen kaufen beschäftigen und wenig Praxis Tipps haben.... ich suche ein Buch das mich begleitet wenn ein Welpe ein zieht. Wie gestalte ich die erste Nacht, die ersten Tage? Wie beginne ich wann mit welchem Training/ Komando ohne den Welpen zu überfordern? Wie baue ich von Anfang an eine gute Bindung auf und kann meinen Welpen zu einer ausgeglichenen fröhlichen Persönlichkeit entwickeln? Wer von euch hat sich schon durch den Dschungel an Büchern gekämpft und kann was brauchbares empfehlen? Ich bin kein Hunde Anfänger. Aber in den letzten Jahren habe ich immer Senior Hunde adoptiert und einen schönen Lebensabend bereitet. Deshalb wollte ich mein Wissen nochmal auffrischen, falls ein Welpi bei uns einziehen sollte... ( ich und mein Partner schauen uns gerade im Tierschutz um und suchen von 3 Monaten bis 3 Jahre )   und weil ich schon beim Thema Bücher bin: kennt jemand das Buch  Die zweite Chance. Von Katharina von der Leyen? Ist das vernünftig und mit Verstand?   Ich wünsch euch einen schönen Abend und bis dann🙋🏻‍♀️

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.