Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
jucifanni

Hilfe und Rat gesucht: Hund hat Morbus Addison sowie Kiefermuskelmyositis

Empfohlene Beiträge

Hallo :winken:

erstmal möchten wir uns vorstellen. Es gibt Hund Capper ein Pointer knapp bald drei Jahre, sowie Cacao eine Epagneul Saint de Usuge auch ca drei Jahre alt und das Frauchen 39Jahre alt. Unser Problem ist das Capper sehr krank ist und wir dringend Hilfe suchen, um Informationen auszutauschen und Rat suchen.

Beide sind vom Tierschutz, da ich Pflegestelle mal war.

Seit August 2012 steht fest das Capper Morbus addison hat sowie eine Kiefermuskelmyositis. Wir versuchen Tabletten einzustellen, doch seit Monaten hat er auch noch eine

Blasenentzündung, die trotz Antibiogramm und Antibiotika nicht besser wird. Nächste Woche werden die Nieren nochmal näher untersucht.

Meine Frage: wer hat Erfahrungen mit diesen Erkrankungen? Ich bin neu hier und habe auch keine Foren Erfahrung, doch werde mich bemühen sie schnell zu sammeln :)

Gerne kann ich alles noch viel ausführlicher Beschreiben, bin nur leider heute etwas knapp mit der Zeit aber würde mich sehr über Antworten freuen

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hast Du unseren Theo daheim? :think:

Theo ist aus Ungarn, er kam zu uns auf PS, informiert waren wir nur über seine durch einen Gendefekt verkrüppelten Vorderbeine.

Sobald wir ihn übernommen hatten, mussten wir feststellen, dass er sein Maul kaum öffnen kann und zudem ständig hohe Fieberschübe hat.

Erste Diagnose war dann "Craniomandibuläre Osteopathie" oder eben diese Kiefermuskelmyositis.

Wird aber beides mit Prednisolon behandelt und es ging ihm dann auch kurzzeitig etwas besser.

Beim xten Blutbild fiel dann jemand auf, dass sein Kaliumwert viel zu hoch war, Verdacht auf Addison, bestätigt durch einen ACTH-Stimulationstest.

Er war sehr schnell sehr gut eingestellt, das ist er bis heute.

Dann allerdings fingen ständige Blasenentzündungen an, dann folgten Struvitsteine mit einer Not-OP wegen Verlegung der Harnröhre.

Die OP hat er trotz Addison gut überstanden, bei den Routinekontrollen des Urins wurden aber ständig wieder Enrzündungszellen und Keime gefunden, was dann im Nachweis von multiresistenten Erregern gipfelte.

Ich glaube, es ist selten ein Hund so mit AB vollgestopft worden wie Theo.

Allerdings war es symptomlos, so dass wir uns - nachdem auch das Hammer AB, gegen das seine Keime wohl noch empfindlich reagieren sollten, sie nicht zum Verschwinden brachte- entschlossen haben, ihm nix mehr zu geben, ausser kurweise Propolis und den Urin möglichst sauer zu halten.

(Und natürlich seine Addison Medikamente!)

Es geht ihm gleichbleibend gut, nächstens lassen wir mal wieder den Urin untersuchen, mal schauen, ob die fiesen Teile noch da sind!

Natürlich ist er hiergeblieben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und herzlich willkommen.

Vielleicht hilft dir dieser Link von Frau Dr. Wehner aus der LMU bei Morbus Addison mit weiter.

click

Alles Gute :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo liebe Hundebesitzer!

Meine Hündin, ein Gebirgs-Schweiss-Hund hatte Morbus Addison und ist leider am letzten Donnerstag verstorben. Trotz intensiver Bemühungen des Tierarzt und der Tierklinik verfiel sie immer wieder in eine Krise und ihr konnte letztendlich nicht mehr geholfen werden. I

Editiert wegen Verstoß gegen § 2 ApoG

Liebe Grüße

W. Staltmeier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es tut mir sehr leid, das du deinen Hund hast gehen lassen müssen aber hier im Forum gilt folgende Regel:

Medikamente

Verschreibungs - und / oder - apothekenpflichtige Medikamente dürfen nicht von Privatpersonen versandt oder verkauft werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Gute Mariendistel (Artischocke ? ) Tabletten gesucht!

      Hallo, ich bin auf der Suche nach guten Tabletten mit Mariendistel und evtl. noch Artischocke. Der Hund meiner Tante hatte vor kurzem akut hohe Leberwerte mit Fieber etc. Durch die Therapie der TÄ sind die Werte wieder im Rahmen, aber da er auch mit der Baucspeicheldrüse schwächelt, möchte meine Tante ihm unterstützend noch etwas für die Leber geben. Er bekommt von einer THP etwas für die Bauchspeicheldrüse, für die Leber sind aber erst einmal Kapseln gesucht, da er nichts frißt wo irgend etwas rein gemischt ist. Eine Selbstherrstellung kommt nicht in Frage. Die TÄ hatte ihr als letztes die PlantaHepar von PlantaVet verschrieben, die sind jetzt alle und irgendwie scheinen die nicht so doll zu sein, oder wären die okay? PlantaVet GmbH PlantaHepar - mit Kräutern (u.a. Mariendistel, Artischocke, Enzian) und Hefen für Hunde, Katzen, Kaninchen und Meerschweinchen zur Unterstützung des Leberstoffwechsels. Pflanzliche und mineralische Bio-Stimulatoren regen die Verdauung und die Stoffwechselfunktion der Leber und damit ihre Regeneration an. Sie können so ergänzend zu therapeutischen Maßnahmen bei gestörter Funktion der Leber und der Rekonvaleszenz eingesetzt werden - PlantaHepar . Fütterung Hunde, Katzen 1x täglich 1 Tablette/5kg KGW Kaninchen, Meerschweinchen 0,5-1 Tablette pro Tag Fütterungsdauer von PlantaHepar bis zur Rekonvaleszenz Zusammensetzung Molkepulver teilentzuckert, Kartoffelstärke, Rindergelatine, Traubenzucker, Schafgarbenblüten, Dicalciumphosphat, Hefe, Magnesiumstearat Inhaltsstoffe Rohprotein 18,1%, Rohasche 13,6%, salzsäureunlösliche Asche 4%, Rohfaser 11,3%, Rohfett 1,1% Zusatzstoffe je kg Artischockenextrakt 20.000mg, Enzianextrakt 20.000mg, Mariendistelextrakt 2.000mg Meine Hündin hat damals irgendwelche Einzelkapseln nur mit Mariendistel/Slimarin bekommen, aber ich weiß den Namen leider nicht mehr. Kann mich nur noch erinnern, daß unsere THP mal meinte, PlantaVet tauge nicht so sehr.. Vielen Dank für eine Info!! Liebe Grüße Nicky

      in Hundekrankheiten

    • Wurfgeschwister gesucht

      Hallo an alle, wer kann mir helfen die Wurf Geschwister meines Hundes ( geb.22.02.2010) zu finden? Er ist Schwarz mit kleinem weißem Latz und kurzhaar. Ich weis leider nicht viel von Ihm da ich Ihn von jemanden bekommen habe der Ihn nicht mehr wollte.... Ich glaube er ist ein Mix aus Jack Russel und Deut. Pinscher 🤔 vielleicht steckt noch etwas anderes mit drinnen. Wer kann mir sagen woher mein Hund kommt und Welche Rassen Tatsächlich  in Ihm stecken oder hoffe hier wenigstens einen Der Wurfgeschwister zu finden. Ich kenne auch die Eltern meines Hundes nicht. Bin dankbar für jede Info 😉 

      in Wurfgeschwister

    • Neues Geschirr gesucht

      Hallo, der Tierarzt hat mir gesagt, Femo sollte wegen der HD jetzt möglichst gar nicht mehr am Halsband gehen. Vor allem, da er ja doch ab und zu noch in die Leine springt, wenn auch nicht mehr so oft wie früher. Aktuell geht er viel am Halsband. Wir nutzen auch sein Safety von Uwe Radant, z.B. zum Autofahren oder an der Schleppleine. Ich nutze das nicht so gern als reines Führgeschirr, da es dann am Rücken zur Seite rutscht und weil die Aufhängung für die Leine sehr weit hinten ist und ich ihn dann nicht gut händeln kann, wenn er so weit vor mir ist.   Ich suche also ein Geschirr mit nicht so schmalen Gurten und einem Ring, der nicht zu weit hinten ist.   Gefunden habe ich bisher das Ruffwear Hi and Light https://www.hund-unterwegs.de/ruffwear-hi-light-harness-hundegeschirr-sockeye-red?XTCsid=vbfmloajsjtlmloit7adfli9j4   Und das Belka Comfort. https://www.mycurli.com/belka-comfort   Habt ihr Erfahrungen dazu bzw. könnt andere Geschirre empfehlen?  

      in Hundezubehör

    • Frustrierende Erfahrung mit Körbchen-Gesucht

      Hallo Ihr Lieben,  ich musste in diesem Frühjahr meine beiden Hundemädels über die Regenbogenbrücke gehen lassen 😔 Die eine war sehr krank und die andere eine alte Oma, die dann 10Tage später hinter her gegangen ist. Die Trauer ist noch groß, aber in den letzten Wochen schaue ich mich nach einem neuen Familienmitglied um.  Bei Körbchen Gesucht haben sich mein Mann und ich in ein Hundemädel verliebt. Wir haben uns per E Mail beworben und unseren Alltag und das Leben mit Hund offen gelegt. Leider war das der Frau Ackermann alles egal, solange wir nicht zu einem Gespräch nach Zülpich kommen. Wir fahren aber keine 5 Stunden hin und 5 Stunden wieder zurück nur für ein Gespräch! Es wäre etwas anderes wenn die Hündin vor Ort wäre und man schauen könnte ob es passt. Wir haben die Frau ganz herzlich zu uns an die Ostsee eingeladen, wir haben ihr angeboten zu Skypen oder eine klassische Vorkontrolle durch eine Tierschutzorganisation hier vor Ort... ich habe Frau Ackermann Fotos von uns geschickt, damit sie vielleicht sieht das wir keine schlechten Menschen sind , sondern der Hündin ein zu Hause für immer bieten wollen.  Doch keine Chance! Herzlos kam nur die Antwort das ich mich woanders umsehen soll und mir sparen soll weitere Mails an sie zu schreiben, solange wir nicht bereit sind zu ihr zu fahren...  Die kleine Hündin sucht nach wie vor ein zu Hause. Der Winter steht auch in Spanien vor der Tür. Und es bricht mir das Herz ,keinen Weg zu finden die kleine Maus zu adoptieren, nur weil eine einzige Frau nicht bereit ist auch mal etwas flexibler zu Vermitteln.... eine einzige Frau steht wahrscheinlich vielen Tieren im Weg ein zu Hause zu finden! Das kann doch nicht sein? Was sagt ihr dazu? Kennt ihr diese Privat Initiative Körbchen Gesucht?  Was sind eure Erfahrungen und wie seit ihr damit umgegangen? 

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Buch gesucht: Care of the Racing and Retired Greyhound

      Suche das Buch "Care of the Racing and Retired Greyhound"; ISBN-13: 978-0964145634; ob neu oder gebraucht spielt keine Rolle.   Das Buch gibts (gebraucht) bei Amazon ab 200 Euro, günstigere Angebote wären aber sehr willkommen! 😉   http://www.jagdwindhund.com/greyTs/index.php?topic=110.0

      in Suche / Biete


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.