Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Aggressive Kühe, was tun

Empfohlene Beiträge

idR kann man den Kühen kaum ausweichen.. sie sehen den Hund und kommen angelaufen, teils angetrabt. Sie sind jung, neugierig und auf den Almen passiert eben recht wenig. Wenn man dann noch mit so etwas interessantem wie einem Hund unterwegs ist, dann klappt das mit dem Umgehen nicht..

Wanderst du mit Stöcken? Wenn nein, überleg es dir, vielleicht geben die dir eine gewisse Sicherheit. Nicht dass du die Kühe damit schlagen sollst, nur damit du für den Fall der Fälle etwas hättest wo mit du dich verteidigen kannst. Meist reicht das ja schon aus um sicherer zu werden..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Sei mir nicht böse, aber ich habe momentan ein bisschen den Eindruck, dein Mann nimmt deine Ängste nicht ernst genug... :redface

Du hast Recht, wo ich das so lese, dann muss ich Dir recht geben. Er ist eher gelassen, geht sturrheil seinen Weg, wenn's sein muss auch mittendurch, während ich in 100 m Entfernung versuche, mich unsichtbar zu machen und vorbeizuschleichen.

Werde mit ihm reden.

Stöcke hab ich eh dabei. Hab die auch schon gegeneinandergeschlagen. Gibt ein metallisches Geräusch, das manchmal hilft, wenn sie zu nahe kommen. Meist aber nur einmal. Danach nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Oft führen die Wanderwege direkt durch Almgebiet.

Hm - wenn ich das dem link richtig entnehme, dann kann man auf den Karten des jeweiligen Gebietes sehen, ob man eine Almwiese bei der jeweiligen Route überqueren muss oder nicht - und seine Route vorher entsprechend planen.

Nun bin ich aber auch kein Wanderfreak, und ich kenne nicht die Prioritäten, die ihr bei der Wahl eurer Routen zugrunde legt - gibt es da keinen Kompromiss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oje, Melanie, ich weiß, Du willst es nicht lustig reden - bzw. wenn überhaupt , dann nur teilweise ;)

Deine Schilderung bringt natürlich ein Schmunzeln bei mir zum Vorschein - das ist ja klar, aber die Sache an sich finde ich natürlich schon ernst!

Deine Angst ist nunmal da, was soll man da dann machen? Dran arbeiten ist leicht gesagt - ich hab ja auch Angst vor Spinnen und wenn ich eine große Spinne sehe, dann schreie ich eben kurz - und würde auch nur im großen Abstand daran vorbeigehen.

Der Unterschied ist, dass Kühe wirklich zu einer Gefahr werden können, im Gegensatz zu einer Spinne!

Nehme das also sehr ernst - und kann mir nur anschließen - umgehe, erkundige Dich eventuell vorher bei der Reiseleitung, im Touristikbüro, bei der Pensionswirtin - wo, und auf welchen Wanderwegen man eventuell Kühen begegnet. Lass Dir einzeichnen auf Deiner Wanderkarte, wo Kühe stehen - und umgehe weiträumig :knuddel

So würde ich das machen :)

EDIT: MONI! :megagrins

Das gibts doch gar nicht mehr, samma :D:party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, das habe ich auch gesehen. Gibt es glaub' ich nicht für alle Gebiete. Das muss ich mir mal genauer anschauen. Auf unseren Karten kann ich immer nur vermuten, wo Kühe sein werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Junie: Mit Almkühen habe ich keine Erfahrung - aber mit den hiesigen Kühen auf der eingezäunten Weide habe ich festgestellt: Wenn du dich in deren Richtung bewegst, kommen sie neugierig an, bewegst du dich WEG von ihnen, schauen sie dir nach, kommen aber nicht hinterher.

Ob Almkühe aber auch so reagieren, wenn ihnen mal "Touristenkino" geboten wird...weiß ich auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ja richtig, Deine Hunde sehen ja auch "so" aus. Eine Bekannte mit zwei Saarloos-Hunden hat dieselben Probleme wie ich - also auf Almwiesen. Da vin ich gespannt, wie Du das erlebst.

also bei Tyra waren die Kühe bis jetzt nur neugierig, denke bei Hiro erkennen sich doch mehr den Wolf und ob sie sich dann so nah ran trauen.. Und zur Not ist immer noch Frauchen da, hab kein Problem die Kühe zu vertreiben und wenn sie ganz extrem auf die Hunde reagieren, dann werden die Hunde abgeleint, weil dann können die Hunde wenigstens flüchten.. Aber bis jetzt hab ich noch jede Kuh mit einem Schritt in ihre Richtung vertreiben können. Es sind ja keine erwachsene Kühe, sondern junge, unerfahrene, neugierige

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manchmal ist gesenkten Kopfes angelaufen kommen auch nicht nur Neugierde ;)

Ich gehe abends die letzte Runde durchs Dorf mit 2 Windhunden, als ich bei unserem Nachbarn lautes Gerummel aus dem Kuhstall höre. Kurze Sekunden später laufen 4 Kühe aus dem Stall auf die Strasse. Mutig und selbstbewusst, ziehe ich meine Jacke aus und versuche, Jacke wedelnd auf die Kühe zugehend, sie wieder Richtung Stall zu scheuchen.

Die Hunde wussten es besser und haben das Weite gesucht. Ich habe ein wenig länger gebraucht um zu merken, dass die 4 keine Damen waren sonder 4 Jungbullen :(, die mein Gehampel ziemlich provozierend fanden.

Als ich es dann begriff musste ich feststellen, dass man auf einer Dorfkreuzung stehend kaum Möglichkeiten hat um sich in Sicherheit zu bringen ;) aber ich konnte feststellen, dass ich sehr schnell hinter meinen Windis herlaufen kann ;) ;) .

Ich habe hier überall Kühe in der Nähe, aber ihre Körpersprache habe ich noch nicht ergründen können. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Oje, Melanie, ich weiß, Du willst es nicht lustig reden - bzw. wenn überhaupt , dann nur teilweise ;)

Deine Schilderung bringt natürlich ein Schmunzeln bei mir zum Vorschein - das ist ja klar, aber die Sache an sich finde ich natürlich schon ernst!

Ist schon gut. Mach Dich nur lustig. Ich merk mir das. Ich weiß, wo Dein Haus wohnt.

Spinnen sind auch nicht schön, frisst Joss die? Also Chrystal macht das. Muss sie ihr nur zeigen und dann verlasse ich schnell den Raum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Manchmal ist gesenkten Kopfes angelaufen kommen auch nicht nur Neugierde ;)

Ich gehe abends die letzte Runde durchs Dorf mit 2 Windhunden, als ich bei unserem Nachbarn lautes Gerummel aus dem Kuhstall höre. Kurze Sekunden später laufen 4 Kühe aus dem Stall auf die Strasse. Mutig und selbstbewusst, ziehe ich meine Jacke aus und versuche, Jacke wedelnd auf die Kühe zugehend, sie wieder Richtung Stall zu scheuchen.

Die Hunde wussten es besser und haben das Weite gesucht. Ich habe ein wenig länger gebraucht um zu merken, dass die 4 keine Damen waren sonder 4 Jungbullen :(, die mein Gehampel ziemlich provozierend fanden.

Als ich es dann begriff musste ich feststellen, dass man auf einer Dorfkreuzung stehend kaum Möglichkeiten hat um sich in Sicherheit zu bringen ;) aber ich konnte feststellen, dass ich sehr schnell hinter meinen Windis herlaufen kann ;) ;) .

Ich habe hier überall Kühe in der Nähe, aber ihre Körpersprache habe ich noch nicht ergründen können. ;)

Danke! Du hast mir den Tag gerettet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Kühe? Nein, dieses mal nicht

      Wie ihr ja auch diesem Thread wisst, hatte sich kürzlich ein Landwirt bei uns gemeldet, der uns gebeten hat, seinen Nutzhof in einen Schutzhof für Tiere umzuwandeln. Wir haben uns daher dazu entschieden, seine Rinder zu übernehmen und diese abzusichern. Aber neben den Rindern gab es weitere Tiere auf seinem Hof. Süße, große Schweineaugen blickten uns hoffnungsvoll an, als wir sie das erste Mal sahen. Ich versprach ihnen, alles dafür zu tun, dass sie leben dürfen. Bis August blieb uns Zeit.

      in Andere Tiere

    • Aggressive listenhunde

      Hallo ihr Lieben,  Ich habe ein kleines Problem und hoffe jemand kann mir helfen...  Und zwar wohnen bei uns im Dorf ein paar “Leute“ die fünf sogenannte sehr aggressive Listenhunde haben. Am Samstag wurde mein Mann mit unserem Hund und kurz drauf unser Nachbar von diesen unangeleinten hunden angegriffen. Daraufhin wurde Anzeige erstattet. Da mir diese Halter auch des öfteren schon unangenehm aufgefallen sind habe ich das Ordnungsamt verständigt. Leider interessiert es nieman

      in Aggressionsverhalten

    • Sind Kühe gefährlich?

      ... oder haben wir nur verlernt, mit ihnen umzugehen?   https://www.youtube.com/watch?v=_Zv-Ap3_YUw   http://www.tt.com/lebensart/freizeit/13228168-91/neuer-erklärfilm-soll-umgang-mit-kühen-zeigen.csp   Wäre schön, wenn wir unsere Wanderwege und Almen auch weiterhin mit Hunden nutzen dürften. So wie es immer war und nie ernsthaft problematisch. ... Es gibt leider schon immer mehr Almwirte und Bauern, die sich das Theater nicht mehr antun wollen. Die z.B. selbst kein

      in Urlaub mit Hund allgemein

    • Aggressive Übersprungshandlung, leinenaggressiver Hund

      Hallo,   vielleicht könnt ihr mir helfen, Übersprungshandlungen meiner leider frustrativ leinenaggressiven Hündin zu verstehen.   Was mich am meisten interessiert,- ist,- ob sich diese Handlungen, die ich gleich beschreibe, noch willentlich geschehen oder ob  sie sich diesem entziehen ???   Beispiel: beim Gassi gehen kommen mir zwei Hunde entgegen,- sich flippt ab einer gewissen Nähe vollkommen aus und versucht, zu attackieren.    Da sie den Hund-die Hunde nicht erreichen kann, beißt sie

      in Aggressionsverhalten

    • Fremde aggressive Hunde ohne Leine oder Beißkorb

      Hallo Leute, Ich habe einen 1 Jahr alten Collie Rüden. Er ist würde nicht einmal einer Fliege etwas zu Leide tun.  Früher waren unsere Spaziergänge Entspannung pur. Mittlerweile traue ich mich nicht mehr vor die Tür.  Ich wohne in einem Dorf, wo die Leute ihre Hunde nicht mal ansatzweise erziehen. Es gibt viele beunruhigende Tiere hier.     Zum einen ein viel zu groß geratener Deutsch-Drahthaar. Da er für die Jagt untauglich ist ( er gehorcht nicht) wird er nur im Garten gehalten. Man kann

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.