Jump to content

Die große Hunde Community

über 36.000 Mitglieder

 

Erstelle in weniger als 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich direkt mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
Smileylini

Probleme beim Autofahren

Empfohlene Beiträge

Meine Hündin Flexi ist ca. 1 Jahre alt und so eine sehr aufgeschlossene und liebenswerte Hündin... :)

Das Autofahren mit ihr ist bloß ein sehr großes Problem, da sie während den Autofahrten immer wieder bellt, winzelt und so sehr heult... :(

Also bei ihr kommt es auch immer drauf an in welchem auto sie fährt...

In unserem ist sie sehr unruhig, setzt oder legt sich nie hin und wenn es ihr zu lange dauert heult sie, ist aber noch nicht sehr tragisch, aber auch nicht gut... hier sitzt sie auf der Rückbank... Sie springt allerdings freiwillig rein und es gibt auch keine Probleme mit dem Laufweg zum Auto.

Bei meinem Papa im Auto, flippt sie total aus... also mit bellen, jammern alles drum und dran...

Sie sitzt dort im Kofferraum und das gefällt ihr gar nicht, obwohl der Kofferraum sehr groß ist!

Das komische ist, dass wir jedes mal die selbe Strecke mit diesem Auto fahren, also jedes mal zu meinem Papa und sie liebt ihn sehr und flippt total aus wenn sie ihn sieht und die Wohnung.

Wie kann man ihr beibringen das nichts schlimmes passiert, also besser gesagt vermitteln?

Und wie kann man bei diesem Problem vorgehen? :???

Danke für Hilfe ! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo erstmal,

was macht ihr denn, wenn sie so ausrastet bzw. was macht dein Papa vielleicht anders?

Lg Janice&Trixie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Macht sie das aus (Vor-) Freude, weil es zu Eurem Papa oder eben wieder heim zu Euch will???

Das hat mein Alter auch gemacht, extremes Jubel-Geheuel, Gefiepe, Gewinsel, sobald er wusste, es geht zu einer seiner Lieblingsstellen (BOAH, war das nervig!!!!!!!). Totale Ruhe war, sobald er gemerkt hat, dass es zum Tierarzt geht :D

Oder hat sie Angst, ist ihr schlecht??? Speichelt sie auffällig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mit meinem Papa habe ich sie letzes Jahr im Juni aus dem Tierheim geholt, deswegen dachte ich auch immer das sie es mit meinem Papa und mir verbindet, wenn wir zusammen Auto fahren...

Aber Flexi will ja nur nach vorne auf den Hintersitz, ihr Hauptproblem ist es also im Kofferraum zu sitzen, aber auf dem Hintersitz ist sie auch nicht ruhig, also eher unruhig...

Also an ihrem Verhalten merkt man das sie panisch und ängstlich ist, und ja sie speichelt und heschelt und gähnt, was ich auch weiß das das ein Zeichen für angst ist...

Also ich habe sie versucht zu beruhigen, was natürlich nichts geholfen hat ;)

Dann habe ich mich auch mal nach hinten gesetzt um zu sehen ob es besser wird, aber da war sie genau so panisch und wollte auch nicht zu mir, sondern sie war zu geschockt vom Autofahren...

Es ist auf Dauer natürlich ziemlich nervig, da man mit ihr ja auch mal wohin fahren möchte...

Danke schon mal für die Antworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Achso und also aus Vorfreude denke ich macht sie es nicht, denn dann verhält sie sich anders und nein schlecht wird ihr auch nicht, also natürlich hatte sie schon mal gebrochen beim Autofahren aber das ist nicht ihr Problem...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Adita ist auch so eine Heulboje, wenn wir neue Strecken fahren oder sie es kaum erwarten kann, dass wir ankommen.

In solchen Fällen kommt sie in ihre Box. Da ist sie dann sehr entspannt. Sie kriegt zwar auch dort mit (obwohl sie gar nix sehen kann), wo es hingeht, aber ihr Konzert beschränkt sich dann auf ein leises Fiepen, wenn überhaupt.

Vielleicht probiert ihr das auch mal.

Adita liebt ihre Box und kennt sie schon vor dem Auto aus der Wohnung, das war evtl. auch wichtig.

Vielleicht sind die Außenreize für Flexi auch sehr stressig und es wäre gar nicht verkehrt, ihr mal die Sicht zu nehmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, dass stimmt... Ich habe auch schon viel von Boxen gehört... allerdings ist Flexi nicht so klein, d.h. müsste die Box groß sein...

Aber falls kein anderer Weg vorbei führt, werde ich das ausprobieren :)

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Boxen gibt es ja in vielen Größen und Varianten.

Für Adita nehme ich auch einfach nur eine Nylonbox.

Sie sollte so groß sein, dass der Hund bequem darin liegen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja... Dankeschön :))

Weiterhin möchte ich natürlich Wege zu finden, dass sie auch schon so damit einigermaßen zurecht kommt... Bevor ich auf eine Box spare ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich erst kürzlich bei meinem Amigo durch Zufall gesehen habe:

Er stemmt sich beim Autofahren im Kofferraum mit seinem Hintern an einer Seite, mit einer oder beiden Vorderpfoten an der anderen Seite ab...

Ich habe dies nur durch Zufall gesehen (Die Lehne der Rückbank war wohl nicht richtig eingerastet und ist nach vorne gekippt, sodaß ich freien Blick zur Ladefläche hatte).

Da er nicht winselt, nicht jault...sich aber immer nur zum Auto führen lässt, nicht freiwillig dahin geht, weiß ich nun, dass er dieses Rumgeschockele beim Autofahren wohl...hm...zumindest nicht prickelnd findet.

Ich suche da jetzt nach Abhilfe, irgendetwas, was ihm mehr Halt gibt von den Seiten, damit er sich nicht mehr abstützen muss.

Mein Vasco hat damit null Probleme, der sitzt auch oft beim Autofahren.

Dass dein Hund auf der Rückbank (wo sie sich ja wunderbar anlehnen kann) erheblich weniger Probleme zeigt als im Kofferraum des Autos deines Vaters, hat mich auf den Gedanken gebracht, dass dein Hund evtl. die gleiche Problematik zeigt wie mein Amigo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.