Jump to content

 

Erstelle in weniger als 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich direkt mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

✅ Registrieren oder einloggen

Hundeforum Der Hund
m0nsters_mummy

Leinenzwang - mich wunderts langsam nicht mehr!

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Ich muss mich mal auskotzen.. mir sind jetzt schon einige HH begegnet wo ich teilweise nur den Kopf schütteln konnte wie mit den Mitmenschen (auch die ohne Hunde!) umgegangen wird und es mich auch nicht mehr wundert das es Stück für Stück mehr Leinenzwang gibt , aber gestern, das war wirklich der Obehammer!

Wir waren Spazieren auf nem öffentlichem Spazierweg um den See, Pepples läuft rum, schnüffelt.. kommt eine Frau von Hinten , ich ruf Pepples ran, lass sie absitzen und die Frau hatte trotzdem etwas Angst vom Vorbei gehen, ich meinte zu ihr das sie ruhig vorbei gehen könnte, ich halt sie.. In ihrem Gesicht machte sich erleichterung breit, sie bedankte sich und meinte sie hatt leider Angst weil sie von nem Hund gebissen wurde.

Als sie dann ein Stück bei uns vorbei war hab ich Pepples wider laufen lassen und sie konnte ihr Zeitungslesen fortsetzen.

Entgegen kam uns dann ein Mann mit einem schwarzen Labrador oder Labradormix, vor uns war noch die Frau die Angst vor Hunden hatte, ich hab Pepples rangerufen und angeleint (ich mach des immer erstmal so weil nicht jeder Mensch Hunde mag, weil nicht jeder Hund verträglich ist usw. usf. ) die Frau blieb stehen und man sah ihr direkt an das sie fast schon in Panik verfällt und wirklich Angst hatte , der Labbi rannte auch schnurstraks in ihre Richtung..

..ich hab den Typen dann entgegen geschrien er soll doch bitte seinen Hund abrufen - da ist es dann auch schon passiert das der Labbi an der eh schon verängstigten Frau hochgesprungen ist wie ein blöder, der HH is weiter gegangen als wär nix, keine Reaktion - ich hab mich dann für den Hund interessant gemacht und da kam er mir auch schon voller wucht gegens Bein gelaufen.

Als ob das nicht genug des ganzen gewesen wäre, nein, ich musste mich dann von dem Typen anschnauzen lassen von wegen was mir einfallen würde so "hysterisch" rumzubrüllen er soll seinen Hund zu sich rufen, die Hunde freuen sich doch wenn sie rumschnüffeln dürfen und Leute begrüßen und ich hätte ja keine Ahnung von Hunden weil ich mein armes Tier an der Leine hab und es neben mir sitzen müsse...

Also da is mir dann wirklich entgültig das Gesicht runter gefallen, ich hab dann nur gesagt das mein Hund nicht mit jedem dahergelaufenen, distanzlosen Flohsack spielen braucht und es eine unverschämtheit ist wenn man auf die Mitmenschen keine Rücksicht nimmt und es wohl offensichtlich war das die Dame Angst hatte. Da meinte er nur "dann soll sie nicht da gehen wo auch Hunde rennen, hat sie Pech gehabt". :motz:

Ich musste dann echt weiter gehen weils mich so geärgert und in rage gebracht hat, so ein Rücksichtsloser Idiot..

Das schlimmste dran - da wunderts keinen mehr das es überall Leinenzwang gibt und Leidtragende sind ja alle. :wall:

Also sowas hab ich noch nie erlebt!

Danke fürs lesen.. das musste raus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Da meinte er nur "dann soll sie nicht da gehen wo auch Hunde rennen, hat sie Pech gehabt". :motz:

!

Und genau diese Art scheint heute gang und gäbe zu sein. Frechheit siegt. In vielen Bereichen. Ich finde das auch zum Kotzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja aber das kanns ned sein, bei uns gibts auch so viele Wege wo man keine Menschenseele trifft, aber wenn man da geht wo nunmal andere Menschen auch unterwegs sind muss man halt auch Rücksicht nehmen und den Hund mal ranrufen, vor allem wenn man weiß der hüpft an jedem hoch zum begrüßen... zumindest denk ich da halt so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja das gibt es nicht nur bei euch.

Frechheit siegt und Rücksicht?.... was ist das?

So ist diese Welt. Und sie wird noch schlimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Man kann es nicht generell auf Hundehalter festmachen, es kommt immer auf den Menschen an. Und wenn mir jemand sagt das er Angst vor den Hund hat, habe ich ihn kurz an der Leine und lasse ihn rechts neben mir sitzen bis der andere vorbei ist.

Meine Tochter wurde mal im Park des Nacht als mit den Hund Gassi war von einen schwarzen Radfahrer ohne Licht umgefahren.

Es wäre um einiges leichter wenn man im Vorfeld kommunizieren könnte.

Grüße Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Freiheit des einen fängt da an, wo die Freiheit des Anderen aufhört.

Das Leben könnte doch so schön sein wenn alle ein bisschen mehr Rücksicht auf einander nehmen würden. Echt traurig sowas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, dass es eines unserer größten Probleme ist: gegenseitige Rücksichtnahme!

Ich bin auch schon von einer ängstlichen Frau angebrüllt worden, damit ich meinen Hund anleine. Louis war direkt neben mir.

Ich habe es getan, bin zu ihr hin und habe sie gebeten, es mir das nächste Mal bitte etwas freundlicher mitzuteilen.

Sie hatte ihre Eltern dabei und die haben sich dann für den Ton ihrer Tochter bei mir entschuldigt.

Das jemand Angst hat, steht einem ja nicht auf die Stirn geschrieben, aber nett sollte man auf beiden Seiten sein.

Für so ein Verhalten, wie von Dir geschildert, habe ich gar kein Verständnis :(

Manche Menschen sollte sich wirklich lieber Goldfische anschaffen..... :motz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Echt beschissen.

Aber wieder typisch labbihalter. Nur weil dir Hunde nicht beißen dürfen die alles (wehe dir Andrea :D )

Haben wir hier auch.

Mittlerweile leint wenigstens eine davon dann den Hund an.

Einmal hatten wir die Situation das eine Labbihalterin mich und eine Freundin grade ausschinfte, weil wir in einer Organisation waren wo es um mehr Freilaufflächeb für Hunde ging.

Die Labbihalterin meinte das wegen uns das Thema jetzt wieder in den Zeitungen ist und wir schuld wären wenn noch mehr Leinenzwang herschen würde.

Im gleichen Moment kam eine joggerin die schon extra ein Bogen machte.

Meine Freundin und Ich hunde ran gerufen und was ist ?

Die labbis der Dame springen beide mit Schwung die Joggerin an.

Und ich sagte dann nur noch "DAS ist der Grund warum wir ne Organisation gründen mussten. Würds so was nicht geben müssten wir nicht wegen Leinenzwang protestieren"

Echt schlimm.

Ich versteh es garnicht.

Ich werd noch immer ausgelacht weil ich immer anleine in so Situationen.

Dabei ist das doch normal oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich finde so etwas auch unmöglich. Ich nehme unseren Sam auch immer an die Leine oder ich halte im am Halsband fest, wenn mir jemand entgegenkommt. Egal ob einer mit Hund oder Spaziergänger ohne. So etwas ist für mich selbstverständlich. Aber gibt nun mal einige Hundehalter die diesbezüglich schmerzfrei sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Verhalten ist unfassbar und man braucht sich nicht zu wundern das die Hundegesetze immer schärfer werden... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.