Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Shakira

Was bezahlt man für die Entfernung eines Brandings und Aktualisierung des Androids von 2.3 auf 4??

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Ich habe ein altes Handy Samsung s 2 . es hat ein 1&1 Branding und noch die alte Android Version 2,3 (oder so) drauf.

Man kann ja das Branding entfernen lassen und das Android aktualisieren lassen.

Wisst Ihr - was es kostet?

Oder was man einem Privatmann dafür geben könnte/sollte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Ja die Seiten habe ich gesehen - aber da ich mich sowas nicht traue - wollte ich gerne wissen , ´was man wohl für so was zahlen müsste / sollte?!

Ist ja für einen in dem Gebiet Vertrauten nichts kompliziertes - aben nur etwas Zeit ist nötig...

10€ ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

schau mal bei ebay, da bieten manchmal Handyläden sowas an. Ansonsten kann ich nur sagen: Ich habs bei meinem Galaxy Tab selber gemacht. Hat mich erst einen Weile gekostet bis ich alles gelesen hatte, aber danach war's ganz einfach

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo wieder :)

Nach welcher Anleitung hast Du es denn gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wer hat Erfahrungen nach operativer Entfernung von Milztumor?

      Hallo zusammen, habe eine 11 jährige Schäferhündin. Vor zwei tagen wurde bei Ihr ein bösartiger Tumor in der Milz festgestellt und sofort per OP entfernt. hat jemand damit schon mal Erfahrung gesammelt, fühle mich derzeit ein bisschen überfordert.

      in Hundekrankheiten

    • Augenpflege zur Entfernung von Tränenflecken

      Kann mir jemand etwas empfehlen? Mit einem herkömmlichen Waschlappen oder Tuch mit warmem Wasser komme ich da bei Lupo nicht weit. Solche "Einmal-Tücher" möchte ich nicht verwenden, empfinde ich als unnötigen Müll. Es soll die Augen natürlich auch nicht reizen.   Mir schwebt irgend eine Tinktur, bzw Flüssigkeit vor, die ich auf ein Tuch gebe und damit die Tränenflecken abwischen kann. Auch die Kruste, die sich bildet. Das ist nur bei Lupo so, Cooper hat da keinerlei Probleme.

      in Hundezubehör

    • Entfernung Mamaleisten

      Hallo zusammen, bei unserer 11jährigen Bolonkahündin wurden vor 5 Wochen beide Mamaleisten entfernt. Die Narbe ist sehr gut verheilt aber die Haut spannt enorm. Was kann ich tun?   Für eine hilfreiche Rückmeldung vielen Dank im Voraus.  

      in Gesundheit

    • Entfernung eines Perianaltumors

      Hallo ihr Lieben,

      ich würde gerne einmal auf euren Erfahrungsschatz bezüglich Tumorentfernungen beim Hund zurückgreifen. Natürlich habe ich schon die Suchfunktion verwendet, doch konnte ich bislang nicht das finden, was ich gerne wissen würde.

      Wie ihr dem Titel entnehmen könnt, steht bei Joschi die Entfernung eines Perianaltumors an und ich würde gerne einige meiner Unsicherheiten und Sorge mit euch „teilen“. Natürlich werde ich meine Fragen auch noch in der Klinik ansprechen, da es jedoch unsere erste OP Erfahrung mit Joschi ist, würde ich gerne im Vorfeld eine Einschätzung eurerseits bekommen, ob meine Bedenken gerechtfertigt sind, oder sie einfach nur meiner Unwissenheit und Sorge um Joschi entspringen. Ich möchte mich einfach so gut es geht mit der Thematik befassen, so dass ich Joschi bestmöglich auf die OP „vorbereiten“ und nach der OP entsprechend unterstützen kann.

      Joschi wird Anfang Dezember ein etwa Haselnuss großer Perianaltumor entfernt. Dieser wurde bislang erfolgreich mit Medikamenten in seinem Wachstum eingeschränkt, bis er vor kurzem an Umfang zugenommen hat und Joschi mittlerweile massiv zu stören scheint. Im Rahmen der Operation wird Joschi kastriert, um eine Neuentstehung des Tumors zu verhindern. Alternativ könnte er weiterhin die Tabletten bekommen unter denen der Tumor aktuell an Umfang zugenommen hat, so dass sich hieraus keine Alternative zur Kastration für mich ableiten lässt. (An dieser Stelle bitte keine Diskussionen zum Thema Kastration..hierbei handelt es sich wirklich um eine Gut abgewogene Entscheidung, welche nach einigen medikamentösen Behandlungsversuchen zum Tragen kommt).

      Nun komme ich zu meinem eigentlichen Problem. Bei der ganzen OP macht mir die Narkose ziemlich Magenschmerzen. Mir ist klar, dass Joschi während der OP gut überwacht wird und es sich für die Klinik um einen Routineeingriff handelt. Für uns ist es jedoch die OP eines Familienmitgliedes, so dass wir leider nicht so lässig damit umgehen können.

      Joschi ist 11 Jahre alt und laut unserer TÄ und den Blutwerten soweit fit. Am Tag der OP wird in der Klinik ein Röntgenbild vom Bauchraum erstellt und ggf. noch ein Ultraschall hinterher geschoben, um potenzielle Komplikationen erkennen bzw. eingrenzen zu können. Im Vorgespräch wurde die Entfernung des Tumors als relativ komplikationsarm eingestuft. Für die Klinik an der Tagesordnung..für uns eine absolut ungewohnte Situation.

      Über die eigentliche Vorbereitung vor der OP (Fress- und Trinkzeiten vor der OP) wurden wir natürlich schon in der Klinik aufgeklärt. Der eigentliche OP Verlauf wird direkt am OP besprochen und bis die Aufnahmen gemacht wurden, werde ich eh vor Ort bleiben, um auf mögliche Komplikationen reagieren zu können. In diesem Rahmen würde ich gerne die noch vorhandenen Sorgen bezüglich der Narkose ansprechen.

      Da ich hier im Forum schon öfter von Komplikationen nach einer Narkose lesen konnte, würde ich gerne eine Rückfrage dazu stellen. Oftmals konnte ich in dem Zusammenhang davon lesen, dass die Narkose von einer Infusion begleitet werden sollte. Das ist ein Punkt, den ich auf jeden Fall vor der OP ansprechen werde. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Haben eure Hunde eine begleitende Infusion bekommen? Habt ihr darauf bestanden, wenn es nicht so sein sollte? Konntet ihr einen Unterschied nach der Narkose erkennen, wenn eine Infusion begleitend gegeben wurde? Gibt es unterstützende Maßnahmen?

      Mir ist bewusst, dass uns die Klinik bezüglich der Nachsorge und Unterstützung aufklären wird, doch oftmals gibt es noch die ein oder andere Erfahrung aus dem Alltag, die in der Klinik vielleicht nicht unbedingt präsent ist. Den Termin haben wir in unseren Urlaub gelegt, so dass wir Joschi in der Zeit optimal betreuen können.

      Ich danke euch, dass ihr meinen Roman gelesen habt und würde gerne eure Erfahrung bezüglich OP und Narkose hören.

      in Hundekrankheiten

    • Wieviel bezahlt ihr an Hundesteuer so im Jahr?

      Also ich bezahle in Bad Wildungen für 1 Hund (Joys) 49 Euro im Jahr und in Kassel weiß ich wären es schon 90 Euro. Würde mich mal interessieren was ihr so bezahlt was für Unterschiede es da gibt zwischen den Städten. Femke und Joys

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.