Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Brotbackmaschine

Empfohlene Beiträge

Hat von euch jemand so ein Teil in gebrauch?

Ich überlege mir eine zuzulegen. Das Bäckerbrot hängt mir in letzter Zeit zum Halse raus und wir essen liebend gern selbstgebackenes Brot in allen Variationen, nur fehlt mir die Zeit jeden Tag auf üblicher Weise Brot zu backen.

Vielleicht hat der ein oder andere ja Tipps, was ich beim Kauf beachten muss und ob sich die Anschaffung überhaupt lohnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aaaaaalso....ich habe eine Panasonic und für mich lohnt es sich auf jeden Fall:

- ich mache alle Hefeteige darin ( auch für Kuchen) : alle Zutaten rein, Teigprogrammm, perfekter Hefeteig 45 min später :klatsch: Der Automat sorgt für ein richtige Temperatur und knetet immer wieder durch.

- ich mache verschiedene Brotteig darin und Backe das Brot dann im Backofen : Kruste wird wesentlich besser und es ist trotzdem wenig Arbeit.

- Brot direkt aus dem BBA mache ich selten, da ich die Form und die nicht so tolle Kruste nicht so mag. Praktisch ist es aber doch. Mit dem Timer kann ich frisches Weißbrot fürs Frühstück machen und mit dem Schnellprogramm in 1:55 ein frisches Brot.

Achten würde ich auf: Teigprogramme, Timer, Qualität. Mein Panasonic war bei den eher teureren, läuft aber seit 7 Jahren ohne Murren und macht tolle Teige ( und Brote).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

Da ich die Teile mehr als 10 Jahre verkauft habe kann ich sagen:

Die Automaten der Firma Unold sind von der Preis-Leistung und auch vom Kundendienst (wenn mal ein Knethaken verloren geht oder ein Behälter runterfällt) führend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben eine No-Name :) Das Weißbrot schmeckt nomnomnom ;) Wenn man zu dem Rezept auf der Packung noch etwas Butter bei macht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Backe auch seit Jahren in einem No-Name Automaten. Finde ihn besonders praktisch, weil man aufgrund des Timers immer dann frisches Brot hat, wenn man es gerne hätte.

Die "Kruste" muss man mögen, ansonsten ist das Brot, wenn man die richtige Backmischung mit evtl. Zutaten gefunden hat, für unseren Geschmack sehr lecker!

LG Angelika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D

Danke Tanja für die Frage, ich suche nämlich auch einen.

Ich kenne das nur von früher, da war dann immer so ein Loch im Brot, ist das heute auch noch so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich glaub mit dem Loch ist immer noch so, scheint allerdings welche zu geben die den Knethaken wegklappen.

Hmmm, das einzigste was mich stören könnte, ist die Kruste... Den Brotbäcker nur zum kneten und gehen lassen zu benutzen, macht für mich wenig Sinn. Ich muss reinkippen können und darf mich nicht mehr drum kümmern müssen.

Diana, nun meinen bestimmt alle hier vor Ort sind die Bäcker ausgestorben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:so Bäcker haben wir ja aber die sind nicht gut.

Also, ich glaube, ich setze mich da noch weiter mit auseinander.

Die letzten male habe ich die Backmischungen aus dem Discounter genommen.

Dass war auch lecker aber die Sache mit der Zeit hält mich ja immer ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab heute mit einer NoName Brotbackmaschine ein lecker Vollkornbrot gemacht und hier das ergebnis

2013-03-11174545neu_zps5503fd31.jpg

2013-03-11174556neu_zps19c05715.jpg

Das Loch hab ich auch drin , aber man kann dies verhindern indem du den Knethaken nach dem letzten kneten entfernst.

Ich finds praktisch , Wasser rein , Brotbackmischung rein und backen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Ich würde es von der Temperatur abhängig machen, Roggen braucht für ca. 20 Minuten eine Temperatur von 250 Grad. Sonst bleibt er Nass und Klebrig.

Grüße Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.