Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
elena94

Trauma....HILFE!!!!!

Empfohlene Beiträge

Ich brauche ganz dringend Hilfe. Heute war ich mit Marlo gassi und zwei andere Hunde waren dabei, wir sind an einem Grundstück vorbei gelaufen und die Hündin, die dort lebt ist raus gekommen und hat einen der anderen Hunde angegriffen, der hat auch übelst geschrien. Marlo hat sich so erschreckt, das er in Panik davon gelaufen ist!! Die Hundebesitzerin und ich haben ihn dann überall gesucht.

Jetzt ist er wieder da. Ich bin immer noch völlig fertig mit den Nerven und er ist natürlich sehr müde und schläft jetzt sehr tief. Er war ja über eine Stunde drausen...mein Baby, wenn ich daran denke was alles hätte passieren können...nicht auszudenken!!! Jetzt ist mein Problem, das ich nicht weiß wie ich mich bei der nächsten Gassirunde verhalten soll!

hat jemand schonmal sowas erlebt? Kann mir bitte jemand helfen!?:heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Normal verhalten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hab sowas auch schon erlebt...

da war mein Tierchen 10 Wochen alt und ein Jungrüde hat ihn total erschreckt, war Au etwas ruppig und meiner ist schreiend ab durch die Mitte.

Ich hinterher Hündchen beruhigt und das war's...

Kein Trauma und keine bleibenden Schäden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verhalte Dich völlig normal und pass auf, dass es nicht noch einmal passiert.

Der Knirps wird es überleben.

Für den war es eher ein Abenteuer....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also auch weiterhin ableinen...aber dort lang geh ich nicht mehr! Wenn die Hündin das mit Marlo gemacht hätte, dann hätte sie jetzt warscheinlich Knochenbrüche! Ich bin so sauer, vorallem weil die das immer macht, bei jedem Hund! Die Besitzer lernen einfach nichts daraus! Sie kommt problemlos unter dem Zaun durch. Ich kann nicht verstehen, das die den Zaun nicht schon längst gesichert haben! :[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So etwas passiert leider schon mal...

Das wichtigste ist das du dich so verhällst wie immer, damit der Hund merkt das 'da' nichts schlimmest ist und das er dir vertrauen kann.

Ich weis das ist leichter gesagt als getan. Aber wenn du jetzt bei den nächsten Gassirunden nervös und ängstlich bist, überträgt sich das nur auf deinen Hund.

Und keine Angst, ich denke mal nicht das dein Hund ein Trauma davon getragen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@MaramitJule Meinst du? Für mich wirkte er ziemlich traumatisiert! Er wollte mit der Frau die ihn gefunden hat keinen einzigen Schritt machen. Zum Glück hatte die meine Handynummer und hat mich angerufen. Als wir uns sahen haben wir beide geweint vor Freude!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er wird Streß gehabt haben, klar.

Aber bewerte das nicht über, meine lässt sich auch nicht von jedem einsammeln.

Morgen ist das wieder vergessen, sorg nur dafür, dass es nicht noch einmal passiert.

Dann lieber einmal an der Leine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Normal verhalten....

Und nicht erst beim nächsten "Gassi" sondern SOFORT!

Mensch, Dein Hund hat sich erschreckt, das wird er noch ettliche Male in seinem Leben tun!

Wieviel Bedeutung das hat in seinen Augen liegt GANZ ALLEIN bei Dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

DIch hoffe es! Gott sei Dank hatte ich so viele Helfer, allein hätte ich ihn nie gefunden!!

Ja normal sein, das wird jetzt erstmal schwer. Aber ihr habt natürlich vollkommen recht. ich tu dem Hund ja auch nix gutes, wenn ich jetzt total nervös durch die Gegend laufe!

Danke für den Beistand...das brauchte ich jetzt, mal ein bisschen jammern!:danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.