Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Juliia

Mein Hund begrüßt alle anderen stärker als mich

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Leute,

ich bin neu hier und bin mir auch nicht sicher, ob ich in die richtige Rubrik schreibe, aber ich versuche es einmal. :)

Es geht darum.. Ich habe jetzt seit drei Wochen einen Welpen (Hündin). Ich nehme sie mit zur Arbeit und sehe sie fast rund um die Uhr, wenn ich allerdings doch einmal weg bin und nach ein/zwei Stunden wieder komme, begrüßt sie mich nicht. Heute waren wir mit der Firma Essen (kleine Gruppe bestehend aus 5 Leuten), kamen wieder und meine Hündin hat alle freudig begrüßt und mich nur flüchtig. Ich war allerdings auch die erste, die ans Körbchen gegangen ist und dann ist sie sofort aufgestanden und zu meiner Chefin gelaufen und zu dem Rest meiner Kollegen.

Mache ich irgendwas falsch? Zeige ich zu viel/wenig Interesse?

Wie gesagt, verbringe ich sehr viel Zeit mit ihr, bin in den 9 Stunden Arbeit ca. 4x für 10-20 Minuten mit ihr raus, spielen, trainieren etc. und beschäftige mich in der Pause 1 bis 1/2 Stunden mit ihr.

Nach der Arbeit bekommt sie ebenfalls genug Aufmerksamkeit, gerade weil mein Freund dann da ist und auch mit ihr spielt/trainiert usw.

Bei meinem Freund fiept sie ganz doll und pinkelt manchmal sogar vor Aufregung!!!

Würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen und sage jetzt schon einmal DANKE :klatsch:

Gruß

Julia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Macht meine auch, würde ich nicht überbewerten.

Eher so sehen, dass sie sich bei Dir sicher ist, dass Du sie liebst.

Bei anderen freut sie sich umso mehr, da sie da erst um deren Aufmerksamkeit buhlen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

nicht eifersüchtig sein, es bringt NIX. Der Hund ist ein Hund und wird sich so verhalten, wie er es fuer richtig haelt. Nimm das mal einfach so hin n

Du bist immer verfügbar, sie macht sich keine Sorgen, wenn Du mal weg bist, ich finde das sehr sehr hilfreich fuer die Zukunft. Alles uebertriebene Begruessen ist nur Ausdruck von Unsicherheit, wenn sie Dein Kommen und Gehen normal findet, ist das doch toll!

Das Programm, was Du dem Hund da während der Buero-Zeit bietest, finde ich fuer nen Welpen ganz schoen viel, also meiner hat hier im Buero geschlafen in dem Alter, 3 mal raus fuer Pipi, ansonsten keinerlei Action. Du ziehst Dir da sonst womöglich einen Hund auf, der ständig beschaeftigt werden will, das kann echt anstrengend werden ... :)

Edit: Na Mara, das sehen wir ja ganz aehnlich :)

Um welche Rasse handelt es sich eigentlich, nur mal so interessehalber ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe noch etwas vergessen, das hatte ich vorher schon einmal gelesen, dass Hunde dann auch mehr Kontakt zu Artgenossen haben müssen/sollten usw. wir haben einen weiteren Hund bei der Arbeit, allerdings schon relativ alt und dadurch auch nicht mehr allzu fit fürs Toben.

Sie läuft mir überall hinterher, trotzdem sitzt sie dann mehr bei meinem Freund als bei mir, wir wohnen zusammen und wenn sie es mal schafft morgens aufs Bett zu springen (was sie eigentlich nicht soll) rennt sie zielstrebig zu meinem Freund und leckt ihm die ganze Zeit durchs Gesicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde Jacki was husten wenn die so respektlos wäre mir ständig im Gesicht rumlecken zu wollen. :D Aus hündischer Sicht ist das ja ok, aber bei mir nicht... ;) Bestenfalls mal Hände oder Beine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist ein......

- Labrador

- Berner Sennen

- Autralian Shepherd

- Appenzeller

Mischling

:Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich nach ein paar Stunden Abwesenheit wieder nach Hause komme, begrüßen mich meine Beiden nur höchst selten, da ich nie wirklich viel Theater drum mache.

Olivia verschläft meine Ankunft fast zu 100% und Louis schafft es wohl auf 90%.

Kommt mein Mann nach Hause, kriegen sich die beiden nicht mehr ein.

Louis springt dann auch gerne mal hoch vor Aufregung und Olivia bellt wie doof aber das ist sein und nicht mein Problem :D

Mir sagt das auch, dass meine Beiden einfach wissen, dass es bei mir nichts besonderes ist wenn ich wieder da bin. Alltag halt.

Sind wir allerding irgendwo zu Besuch und ich verlasse kurz den Raum oder gehe in ein Geschäft(Hunde warten dann bei meinem Mann) dann ist die Freude groß, wenn ich nach ein paar Minuten wieder da bin :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum sollte sich dein Hund denn um dich bemühen? Du bist immer

verfügbar, stehst parat. Höre auf deinem Hund hinterherzulaufen und

sie wird sich um dich bemühen.

Auch wenns schwer fällt, lass sie nicht merken dass sie der Nabel der Welt

ist :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das finde ich auch.

Schläft der Hund auch eigentlich mal?

Der hat den ganzen Tag deine Aufmerksamkeit - das ist einfach zuviel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

sie ist sich deiner eben sicher und weiß das Du immer zurückkommst.

Das ist doch ok so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • "Hund rettet seinen Kumpel aus starker Strömung"

      Auch wer nicht bei Facebook ist, kann sich den Artikel der Zeitung durchlesen:   Klick mich   Man ist sich der Gefahr, in die ein Hund kommen kann, manchmal gar nicht  bewusst. Dieser Hund hat wahnsinniges Glück gehabt und ich finde es schon eine unglaubliche Leistung, was der rettende Hund da gemacht hat, sowohl damit, dass er erkannt hat, dass Hund a) in Gefahr ist, als auch die Tatsache der Rettung. Allerdings hätte das auch für ihn sehr gefährlich bis böse ausgehen können. 

      in Hundefotos & Videos

    • starker Juckreiz Bauch und Ohren

      Hallo und einen schönen Sonntag   Heute muss ich mich mal an euch wenden. Unsere Linda, etwa 12 Jahre alt, hat seit geraumer Zeit einen sehr ausgeprägten Juckreiz. Erst war er nur am Bauch, bzw an der Seite. Allerdings ohne Rötungen, Pusteln o.ä. Auch sind keine Ekzeme, Milben oder Flöhe entdeckt worden.   Wir haben vom Tierarzt ein Shampoo bekommen - Allercalm mildes Shampoo - damit wird sie 2x wöchentlich geduscht. Allerdings habe ich nicht das Gefühl, dass es dauerhaft besser wird. Zusätzlich kratzt sie sich nun seit 2 Tagen vermehrt auch an den Ohren außen. Das eine verliert schon Fell und es bilden sich Rötungen und Krusten Die Ohren sind im Moment ihre Schwachstelle. Bis vor 1 Woche hatte sie noch eine Entzündung, die mir mit AB erfolgreich behandelt haben.   Zu Fressen bekommt sie Trockenfutter von Wholesomes Lamm & Reis. Wir wechseln aber immer mal wieder. Bisher ohne Probleme.   Wir haben erstmal an die trocknene Heizungsluft gedacht. Aber diese haben wir jetzt in einer Testphase von 10 Tagen mal ausgelassen. Keine Veränderung.   Habe ihr vielleicht noch einen Tip   Lg Meike

      in Hundekrankheiten

    • Starker Eisenmangel

      Hallo Ich habe eine Mischlingshündin (fast 2 Jahre alt). Sie ist immer sehr sehr müde....hatte im letzten Jahr dann kaum Kraft zu spielen und legte sich oft immer sofort hin, auch während des Spielens mit anderen Hunden. Dann bekam sie Fieber und Ihr wurde dann Antibiotika verrbreicht. Das Blut sprach eine Anämie aus und man vermutete, da Leichmaniose und Ehrlichiose negativ war, eine Infektion verursacht durch einen Zeckenbiss.(Sie war immer schon sehr schnell müde) Nach 2 wöchiger Antibiotika (Doxy) Therapie hatte sie wieder Power und spielte auch wieder. Das war letztes Jahr im Oktober. Nun seit 6 Wochen ist sie wieder schlapp......Wir haben sie auf den Kopf gestellt, Herz, Organe, Urin und auch das Blut wurde gecheckt. Außer der Anämie alles ok. Dann kam mir die Idee das Eisen, Eisenspeicher und das Transferrin checken zu lassen. Und : Alle 3 Werte niedrig. Transferrin und Ferritin ganz unten und das Eisen am untersten Level. Den Stuhl habe ich nun abgegeben und warte noch auf das Ergebnis. Sie bekommt nun Folsäure, B12, Vitamin-Mineraltbl., Floradix (5 ml) und ich füttere nun auch halb Dosenfutter mit Rind (Innereien) zu.   Hat jemand Erfahrungswerte, Tipps, was man noch geben kann ? Hunden soll man ja keine Eiseninfusionen geben, wegen der Nekrosenbildung ?! Und kann man blutiges Fleisch füttern ????????   Ganz lieben Dank für Eure Hilfe Gruß Maryli    

      in Hundekrankheiten

    • Hund begrüßt nicht

      Hallo zusammen


      Da mir ein Verhalten in letzter Zeit verstärkt auffällt, frag ich euch mal, wie ihr das einschätzt und ob ihr etwas Ähnliches auch schon beobachtet habt.

      Meine Hündin Tschuli, inzwischen 6 Jahre alt, Briard x Aussie, ist zwar insgesamt ein Menschen gegenüber eher zurückhaltender Hund, aber weder ängstlich noch schüchtern in ihrer vertrauten Umgebung.
      Aber ein Verhalten ist sehr auffällig: sie begrüßt manche Menschen nicht.
      Damit meine ich bekannte Menschen, die sie seit Jahren, manche seit Welpentagen  kennt.

      Zum Beispiel: meine Eltern werden, wenn wir zu Besuch hingehen, höchstens beiläufig angeguggt. Sie trabt rein wie selbstverständlich, hoch erhobenen Hauptes, guckt sich um, legt sich ab, beachtet aber die beiden nicht, außer sie wird angesprochen, dann wedelt sie mal, geht vielleicht auch mal hin zu demjenigen.
      Obwohl es zB bei meiner Mom immer, seit Jahren, was Feines zum Fressen gibt, sie müsste also eigentlich in den Kreis der beliebten /wichtigen Personen gehören.

      Ebenso mein Bruder und seine Frau, mein Arbeitskollege, noch ein paar andere. Egal ob sie Hundebesitzer sind oder nicht. Egal wo wir sie treffen. Wenn die von sich aus nichts tun oder sagen, kann es gut passieren, dass sie vom Tschuli behandelt werden wie Luft. Wenn sie die Begrüßung „einfordern“ , lässt sich der Hund dazu hinab, mal wedelnd hinzugehen und-oder Blickkontakt aufzunehmen.

      Es gibt aber durchaus Menschen, die freudig, sogar mit Jodeln begrüßt werden. Mein Mann und ich (puh  ), einige der Nachbarn, ein paar Arbeitskollegen meines Mannes.

      Es gibt kein für mich erkennbares Muster, wer begrüßt und wer ignoriert wird.

      Ich hab zwar eine diffuse Theorie, aber ich würde gern mal hören, was ihr dazu sagen könnt.
      Ich finde das Verhalten sehr skuril und ungewöhnlich.

      LG Antonia

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Wie begrüßt ihr eure Hunde, wenn ihr nach Hause kommt?

      Weis jetzt nicht, ob diese Rubrik richtig ist. Wenn nicht - bitte verschieben. Nach dem ich hier so viel über das Alleine bleiben und anschließend begrüßen gelesen haben und die Meinungen doch teilweise deutlich auseinander gehen, möchte ich gerne wissen, wie ihr das handhabt. Bei mir fällt das Begrüßungsritual unterschiedlich aus, je nach dem wie lange ich weg war: Bin ich nur kurz weg, begrüßt mein Hund mich nur kurz und verschwindet dann in sein Körbchen in Schlafzimmer. Kurz heißt bei mir bis zu 1 Stunde. Komme ich aber nach 3 - 8 Stunden von der Arbeit zurück werde ich sehr freudig und stürmisch begrüßt. Mein Hund springt dann wie ein Flummi vor mir herum, bis ich meine Jacke ausgezogen haben. Anschließend wird er begrüßt, in dem ich ihm das Fell kraule und er wohlig "knurrt". Danach weicht er mir die nächsten 10 Minuten nicht von der Seite. Gehe ich nur in den Keller wartet er im Flur vor der Wohnungstür und wenn ich reinkomme steht er auf und geht entweder in seine Box oder ins Schlafzimmer in sein Körbchen. Nur wenn ich sauer von der Arbeit komme (weil ich mich über etwas geärgert habe) schaut er mich kurz an, streicht mir wie eine Katze um die Beine und verzieht sich in sein Körbchen.

      in Lernverhalten


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.