Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Gast

Ultraschall auch ohne Rasur?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Bei der letzten US-Untersuchung wurde bei Shari eine Nierenzyste entdeckt. Diese soll ich laut Tierarzt in halbjährlichen Abständen kontrollieren lassen. Shari ist sehr lieb dabei, ist ihr zwar recht unangenehm (welchem Hund nicht!) aber es ist o.k. :)

Nun ist es so daß Shari schon letztes Jahr eine US-Untersuchung des Bauchraums hatte und dieses Jahr wieder. Jedesmal war die Untersuchung im tiefsten, kalten Winter. Habe ihr dann ein paar Wochen lang eine Rückenbandage mit warmer *Schaleinlage* umgebunden - sie hat richtig dicke Unterwolle am Bauch und wenn sie dann so nackig ist - nee, ich meine das muß dann warm gehalten werden. :)

Letzte Woche waren wir bei einer Tierhomöophatin die erzählte daß ihre (schon verstorbenen) Hunde auch auf Grund Erkrankungen regelmäßig geschallt werden mussten. Beide hatte dicke Unterwolle unter dichtem Deckhaar. Ihre Hunde sind vor der Untersuchung nie rasiert worden.

Habe schon in einem anderen Forum die Frage gestellt ob für eine US-Untersuchung immer eine Rasur des zu schallenden Bereichs gemacht werden muß. Dort gab es sehr unterschiedliche Antworten, die meisten schrieben daß ihre Hunde nicht rasiert worden sind. Da war alles dabei, Berner Sennenhund, Langhaarcollie etc. .

Einige schrieben daß die TÄ an dem benötigten Gel sparen wollen, wird dann natürlich mehr von benötigt, das fände ich ehrlichgesagt .....................!!! Da gebe ich unserem Tierarzt gerne 10 Euro mehr wenn Shari dafür ihre Wolle behalten darf. Eine andere Userin schrieb daß ihr Tierarzt ihrem Hund das Fell mit einer Lösung nass macht und das Gel dann nur auf dem US-Kopf aufgetragen wird.

Was gibt es hier bzgl. Ultraschall und Rasur für Erfahrungen?

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Beiden sind heute gerade erst geschallt worden und ihnen wurde nur ein kleines Stück (Herzbereich) wegrasiert. Gel hat der Tierarzt trotzdem reichlich eingesetzt :)

Sowohl Olivia als auch Louis haben am Bauch nur wenige Haare und somit macht es natürlich nicht wirklich was aus, wenn die paar Fusseln wegrasiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich kenne US nur mit vorheriger Rasur, kann Dir aber nicht sagen, ob das jetzt immer notwendig ist, ich habe das bis jetzt mal einfach immer geglaubt.

Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass es den TÄ dabei um Einsparung des Gels geht, eher liegt es vielleicht an den Geräten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cassya wurde vor ihrem US im Bauchbereich rasiert, Gemma beim Herzultraschall nicht...keine Ahnung, was sonst üblich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich vermelde zweimal Bauch-US ohne Rasur,

einmal weniger dicht behaarter Hund mit Gel, einmal dicht behaarter Kater ohne Gel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Das Problem ist, dass auf der Haut eine Fettschicht ist. Die bekommt man bei dichtem Fell nicht weg.

Da ist es dann egal, wieviel Gel man verwendet (Dieser Vorwurf ist sowieso mal wieder..... :Oo ), durch die Fettschichtbleibt eine hauchdünne Luftschicht zwischen Gel und Haut und das stört den Schall. ebenso die winzigen nicht sichtbaren Luftbläschen am Fell selber.

Versuchen kann man, die Haut mit sehr viel hochprozentigen Alkphol zu reinigen (Aber bitte dann nicht auf den Tierarzt schimpfen, wenn die Haut etwas auf den Alkohol reagiert! ;) )

Wenn die Bilder nicht genau genug werden, muß ma eben doch nackig machen ;)

@Cassya, an der unteren seitlichen Brustwand befindet sich nicht wirklich viel Fell, deswegen wurde da vermutlich nicht rasiert ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So wie du beschreibst machen wir es auch immer. Mit Alkohol die Fettschicht weg und dann kann man recht gut schallen. Kommt auch immer ein wenig auf das Gerät und den Kopf an. Modernere Geräte kommen besser klar als alte. Ansonsten ist das Scheren ja kein Beinbruch. Erfrieren tut der Hund deswegen nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für eure Antworten! :)

Werde beim nächsten TA-Besuch auf jeden Fall nachfragen. Ohne Rasur wäre mir natürlich viel lieber, mal sehn.

Ansonsten ist das Scheren ja kein Beinbruch. Erfrieren tut der Hund deswegen nicht.

Nein, erfrieren wird Shari nicht, aber sie hat eine sehr dichte Unterwolle und wenn die abrasiert wird, gerade bei Minusgraden, schütze ich ihren nackigen Bauch durch den Gurt.

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ja auch ok. Nur notwendig ist es nicht. Klar ist ihr dann etwas wärmer, aber ohne macht ihr es auch nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht also doch - Ultraschall OHNE Rasur! =)

Wir waren vorhin zur Kontrolluntersuchung in einer anderen Tierarztpraxis, die Tierärztin hat Blase und Nieren geschallt ohne daß Shari schon wieder ihre Haare lassen musste *freu*!

Die Deckhaare sind von Januar bis jetzt noch nicht nachgewachsen, die wuschelige Unterwolle hat Shari mittlerweile wieder. Sie wurde mit einer Wasser-Alkohol-Lösung eingesprüht und danach wurde geschallt - ohne Probleme.

Vielleicht kommt es auch auf das Gerät an, dieses hatte auf jeden Fall kein Problem damit! :)

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ultraschall Leber Aussagefähigkeit

      Liebe Alle, wir stehen vor der Entscheidung einen Ultraschall der Leber bei unserer Ronja (11) durchführen zu lassen oder nicht. Vorgeschichte: Vor 2 1/2 Jahren Milchleistenentfernung wg. Krebs rechts. Nun tastbare Knoten li an 2 Komplexen (Zitzen). Die werden am 5.2.operativ entfernt und histologisch untersucht. Erst dann wissen wir, ob wieder bösartig oder nicht. Die präoperative Blutuntersuchung zeigte auffällige Leberwerte. Deshalb rät der Arzt zu einer Ultraschalluntersuchung der Leber im Rahmen der OP, um evtl. vorhandene krankhafte Veränderungen zu sehen (in der Narkose seien die Bedingungen für einen aussagekräftigen US optimal, da Hund auf dem Rücken liegend geschallt werden kann). Meine Frage: Wie aussagefähig ist denn ein Ultraschall der Leber? Kann man Metastasen in der Leber  im Ultraschall überhaupt eindeutig erkennen? Und falls nicht, was nutzt dann der US überhaupt? Hat jemand von euch in dieser Frage Erfahrung?

      in Hundekrankheiten

    • Ultraschall hundepfeife von petpäl

      Hallo, ich hab mir diese hundepfeife gekauft und will die Frequenz einstellen aber wie weis ich wenn ich die richtige Frequenz für meinen Hund habe??  Danke für die Antworten 

      in Hundezubehör

    • Halsband mit (Ultraschall?)-Signal, erlaubt?

      Hi, ich habe hier wieder so ein paar Idioten in der Nachbarschaft. Ihr Malteser sitzt den halben Tag alleine im Garten und bellt alles an was am Grundstück vorbei geht. Seit ein paar Tagen trägt der Hund nun ein Halsband welches einen Ton erzeugt immer wenn der Hund bellt.   Den Ton empfinde ich schon als sehr unangenehm. Ich habe keine Ahnung was das für ein Halsband ist. Vielleicht kennt es jemand von euch? Der Ton ist schon in einer Tonlage die fast schon weh tut. Meine Hunde wechseln auch schon freiwillig die Straßenseite...   Ist sowas erlaubt?   LG

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Heute beim Tierarzt, Ultraschall

      Hallo ihr Lieben,    heute war ich bei einem Termin beim Tierarzt,weil meinem Kleinen der Zahnstein entfernt werden muss. Vorher musste noch ein Herzultraschall gemacht werden, weil er da schon vorbelastet ist, damit man entsprechend vorsichtig bei der Betäubung vorgehen kann.   Was mich an diesem Ultraschall extrem nachdenklich macht ist, das sein Herz viel schlechter aussieht, als von außen den Anschein macht. Er ist jetzt 11 Jahre alt, sein Vorhof ist stark vergrößert, zwei verschiedene Herzklappen schließen nicht richtig. Zu den drei Sorten Medikamtenten, die er schon für sein Herz, die Lunge und die Schilddrüse bekommt, gesellt sich jetzt noch eine vierte Sorte dazu, auch für sein Herz.    Versteht mich nicht falsch, ich bin natürlich tierisch froh und dem Himmel dankbar, das dieser Kleine Mann da ist und das er trotz krankem Herzen und seinem Alter noch so fröhlich und munter ist . Wenn ich ihn zu seinem Betreuer bringe wenn ich arbeiten muss, fegt er mit einem Affenzahn in die Bude, springt aufs Bett oder aufs Sofa, er ist ein richtiger kleiner Wirbelwind. Auch ich werde ähnlich stürmisch begrüßt wenn ich wieder komme, er will mit Feuereifer laufen und in der Wohnung auch spielen.    Aber warum sagt das Ultraschallbild ganz was anderes? Ich kann mir absolut nicht vorstellen das er mir bezüglich seines Zustandes was vormacht, er wirkt ganz echt und ehrlich  total munter und fröhlich, darüber freue ich mich auch.    Nächste Woche wird ihm der Zahnstein entfernt, weil Herzprobleme und Zahnstein sich nicht wirklich gut vertragen.    Hat noch jemand hier einen Herzkranken Hund und kennt das, was ich beschreibe? Und kennt vielleicht jemand ein gutes Buch zu dem Thema (Herzgesundheit bei Hunden oder sowas)? 

      in Hundekrankheiten

    • Hündin 10.02/11.02.12 gedeckt, ultraschall am 06.03.12 negativ...

      Hallo! Auf der Suche nach einem guten Hunde-Forum bin ich auf dieses gestoßen und konnte mich gar nicht mehr lösen von den ganzen interessanten Beiträgen. Ich habe eine Frage (bzw. suche ich Bestätigung): Mein Freund und ich haben uns nach seeehr langem Überlegen dazu entschlossen einen Hund (genauer einen Berger Picard) in unserer Mitte aufzunehmen. Über einen guten Freund haben wir auch tolle Züchter aufgetan, die ihre Hündin mit einem Traumrüden am 10.02/11.02 decken liessen. Nun ist es aber so, das der erste US am Dienstag negativ war... wie hoch sind die Chancen, dass obwohl der US negativ ist trotzdem Welpen auf die Welt kommen??? Am Samstag wird ein zweiter US gemacht, aber ich wollte mich hier mal umhören was eure Meinungen sind! Lg und Danke fürs Lesen!

      in Hundezucht - Prägung - Sozialisierung


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.