Jump to content

Schön, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast !

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.

➡️  Hier geht's ruck zuck weiter

Hundeforum Der Hund
Loba

Allergie auf Rindfleisch und Milcheiweiß

Empfohlene Beiträge

Hallo Ihr Lieben

Buddys Kumpel wurde positiv auf eine Nahrungsmittelallergie getestet -sein Frauchen fragt sich nun ,was er an Futter oder auch Leckerlis denn nun noch fressen darf .

Es steht ja meist nicht genau drauf ,was drin ist .Vor allem die tierischen Nebenerzeugnisse sind

ja wohl sehr fragwürdig .Hat jemand von Euch Erfahrung damit und kann uns Tipps geben ?

Liebe Grüße ,Loba

post-33814-1406420654,26_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei einem guten Hundefutter (wie auch Leckerlies) ist die verwendete Tierart deklariert. und Michprodukte ebenfalls. Von daher dürfte es nicht sooo schwer sein, das zu umgehen.

Wie wurde es getestet und wie zeigte sich die Unverträglichkeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da er seit Anfang Dezember unter Problemen mit den Ohren litt und die ansässigen Tierärztinnen

mit Ihrem Latein am Ende waren ,wurde in der Tierklinik Blut abgenommen und damit der Allergietest gemacht .Die vorherigen Tests schlossen Bakterien oder Pilze als Ursache für die

dauernden Entzündungen aus .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rayu ist auch Allergiker, hatte ebenfalls ständig Ohrenentzündungen, Pfoten wund geleckt usw.

Ich habe eine Ausschlussdiät und einen Allergietest gemacht. Die Diät hat den Test bestätigt.

Füttern tue ich seitdem Exclusion, Hirsch mit Kartoffel. Keine Ohrenentzündungen mehr, Pfoten sind ok, Juckreiz ist verschwunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Tipp geb ich Cipris Frauchen weiter ,vielen Dank :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Krümel ist ja sehr sehr starke Allergikerin (Milchprodukte, Rind, Futtermilben, Weizen, Haferflocken, Schwein, Birne...), deswegen bin ich auf Barf umgestiegen, da weiss ich, was ich füttere und als Leckerli gibt es eben Apfel oder Gurke.

Seit dem kommt die Bindehautentzündung nur noch, wenn Frauchen wieder zu experimentierfreudig war und auch die Ohrenentzündung ist weg. Der Durchfall, den sie ständig hatte war bereits nach dem ersten Tag Barf weg, der Rest nach einiger Zeit.

Wie Skita aber schreibt, bei hochwertigem Futter ist genau angegeben was drin ist und bei nur 2 Allergenen sollte das kein Problem sein ein anderes Futter und Leckerlis zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier findest du, bzw deine Bekannte, auch viele Leckerlis oder Kauartikel die geeignet sind: www.hunde-kausnacks.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Rayu ist auch Allergiker, hatte ebenfalls ständig Ohrenentzündungen, Pfoten wund geleckt usw.

Ich habe eine Ausschlussdiät und einen Allergietest gemacht. Die Diät hat den Test bestätigt.

Füttern tue ich seitdem Exclusion, Hirsch mit Kartoffel. Keine Ohrenentzündungen mehr, Pfoten sind ok, Juckreiz ist verschwunden.

Ich habe leider das Gefühl meine Hündin verträgt Rohfleisch nicht zu 100 %, die von dir aufgelisteten Symptome hat sie zum Teil auch.

Nicht ganz so heftig wie als sie kam (von den Vorbesitzern bekam sie billig Discounter TF), aber so richtig gefällt es mir nicht.

Ich glaube ich werde auch mal einen Test durchführen lassen (müssen).

Was kostet den eigentlich der Allergietest? Und wie läuft das ab? Werden sie auf bestimmte Dinge getestet? Oder auf ein "Standartsortiment"? Gerne auch per PN :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke allen für die Tipps ,die ich schon weitergegeben habe :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

deswegen bin ich auf Barf umgestiegen, da weiss ich, was ich füttere und als Leckerli gibt es eben

Jupp - und mein Hund bekommt fast ausschließlich Fisch. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.