Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
m0nsters_mummy

Stubenrein die... 100ste? :(

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Ich muss jetzt sagen, ich war soooo stolz drauf meine Maus endlich als stubenrein bezeichnen zu können - nen Monat ist nix daneben gegangen, sie hat auch 'gesungen' wie ne eins wenn sie 'zwischendrin' mal musste..

Und nun hat sie die Dusche für dich enddeckt :kaffee:

Immer wenn sie zwischenzeitlich mal muss meldet sie nicht mehr, nein sie geht also in die Dusche und macht da rein... Gut, wenigstens is es 'nur' die Dusche..

Für uns bedeutet das jetzt - alles zurück auf anfang und wider alle 2 std phropelaktisch raus...

Ist es jemanden von euch auch mal so gegangen? Das euer Hund eig. Stubenrein war und dann plötzlich doch nicht mehr ist? Nur eine 'Phase' ?

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde einfach die Tür zur Dusche zumachen so das sie sich da nicht mehr lösen kann und schauen ob sie sich wieder meldet weil sie muss.

Sollte sie natürlich dann wieder in ie Wohnung Pieseln , heisst es von vorne anfangen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

da hilft nur eins, den Weg zur Dusche blockieren dann wird sie sich schon melden wenn ihr klo zu ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finn ist auch seit einigen Wochen so gut wie komplett stubenrein. Eben habe ich mir aber nach dem Aufstehen (habe lange geschlafen) zuviel Zeit gelassen und da hat er auch gepieselt. Naja, das passiert nur noch ganz selten.

Allerdings meldet er sich eigentlich nie. Er hält einfach nur komischerweise immer aus, bis wir rausgehen. Vielleicht haben wir noch nie so lange gewartet, dass es dringend wurde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn das jetzt plötzlich häufiger passiert, würde ich sicherheitshalber mal eine Urinprobe beim Tierarzt abegeben für einen Urin stick.

Könnte ja auch eine Blasenentzündung sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Blasenentzündung denk ich is es auf jeden Fall nicht - sie machts vil. 1 oder 2 mal am Tag, genau dann wenn sie's vorher eig. Gemeldet hat das sie mal 'zwischendurch' muss... Ansonsten scheinen ihr unsere Gassigewohnheiten zu reichen, auch nachts passiert nix, auch nicht wenn wir mal etwas länger schlafen... Badezimmertür kann ich leider ned ganz zumachen wegen dem Katzenklo - und die Duschwand ist mittlerweile dauergeschlossen...

Eig. Wenn ich genauer drüber nachdenke macht sies erst seit dem ich letzte woche 2 Tage flach lag wegen Magen-Darm und mein Menne in München war, da kam sie nicht so viel raus wie normalerweise und es is scho passiert das es da etwas gedauert hat wenn sie musste wenn ich vor der schüssel hing... :S

Vil. Kommts ja daher... :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja meine Schnautzermixhündin hat das auch mal gemacht, nur das es bei ihr die Wanne war. Trixie kam mit einem Jahr zu mir und konnte nichts. Dann war sie schon ein halbes Jahr vollkommen stubenrein und plötzlich fing sie an in die Wanne zumachen.

Ich habe damals sehr auf sie geachtet und immer wenn sie in die Wanne ist hab ich sie geschnappt und bin mit ihr runter. Nach drei Wochen war das Thema Wanne vorbei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, Duschwand is zu, melden tut sies zwar nicht mehr aber wir gehen propylaktisch mit ihr raus so hauts jetzt gut hin..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann wünsch ich euch viel Glück und vor allem gute Nerven! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Plötzlich nicht mehr stubenrein

      Hallo liebe Community :),   meine Freundin und ich haben nun seit knapp 3 Wochen eine 6-jährige Mischlingsdame. Sie kommt aus der Tötungsstation aus Rumänien und war danach dort in einem Shelter eines deutschen Tierschutzvereines.    Sie war von Anfang an Stubenrein, was uns schon sehr verwundert hatte. Sie hat ihr großes Geschäft nur beim Gassi gehen und nur auf Grünflächen gemacht.    Letzte Woche Mittwoch hat sie dann auf einmal angefangen, während wir weg waren, die Wohnung zu "zerlegen". Sie hat im Schlafzimmer die Gardinenstangen heruntergerissen,woraufhin wir dann entschlossen haben, ihr Hundebett aus dem Schlafzimmer in den Gang zu verlegen und sie Nachts nicht mehr ins Schlafzimmer zu lassen. Sie hatte bis dahin ihr Hundebett bei uns im Schlafzimmer stehen und sie hat selber entscheiden können ob sie im Bett oder auf der Couch im Wohnzimmer schläft.    Seitdem macht Sie Nachts immer auf den Teppich im Wohnzimmer ihr großes Geschäft. Am Anfang dachten wir es lag evtl. am Durchfall durch die Futterumstellung, allerdings hat sie heute Nacht wieder Ihr Geschäft verrichtet und das war alles andere als Durchfall :D....   Am Gassiverhalten hat sich nichts geändert. Wir gehen immer kurz bevor wir schlafen gehen nochmal mit Ihr Gassi, wo sie aber meistens nie ihr Geschäft verrichtet hat.     Ist das eine reine Trotzreaktion von ihr, weil wir sie nun nicht mehr bei uns schlafen lassen? Wenn ja, wie sollen wir nun richtig reagieren? Sollen wir sie wieder bei uns schlafen lassen damit sie damit aufhört?   Vielen lieben Dank für eure Tipps :) 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Stubenrein

      Hallo allerseits ich habe ein Problem mit meiner Dackeldame. Lilli ist 15 Monate alt und wird nicht Stubenrein. Das war von Anfang an so. Ich bin alle 2 Stunden mit ihr raus sie hat aber nur geschnüffelt oder sich über Stöckchen hergemacht. Ganz selten hat sie draußen ihr Geschäfft gemacht dann aber sofort wenn sie wieder drinnen war. Ich habe sie gelobt wenn es draußen geklappt hat. Beim Gassi gehen pinkelt sie mitlerweile meistens aber das große Geschäfft macht sie dann nur selten. Sie macht sich bemerkbar wenn sie raus muss macht dann aber nur das kleine, kommt von alleine wieder rein und macht das große Geschäfft in die Wohnung. und das mehrmals am Tag. Was kann ich machen damit sie dieses Verhalten ablegt?. Bin ratlos und verzweifelt. Nachts meldet sie sich nicht, steht aber auf und erledigt ihr Geschäfft.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Nicht stubenrein

      Hallo, ich habe am Samstag eine 8 Monate alte Yorkshire Terrier Hündin gekauft, die Frau sagte mir sie hat keine Zeit für sie, sie waren auch kaum draußen und hatte auch kaum Zeit zum üben. Sie sagte aber auch das sie das pinkeln soweit im Griff hat, von Samstag bis heute hat sie mir unzählige Male in die Wohnung gepinkelt, oft vor aber auch nach dem Gassi gehen, auch beherrscht sie nicht Mal die Grundkommandos wie die Frau mir sagte, daran arbeite ich bereits, sie versteht auch was ich von ihr möchte und hat zumindest sitz und bleib schon halbwegs drauf nur das pinkeln scheint sich nicht zu verändern, egal wie oft wir raus gehen... Ich habe die Vorbesitzerin nochmal angeschrieben und sie sagte nochmals, tut mir leid ich hatte keine Zeit zu üben... Wie bekomme ich sie stubenrein? Wäre schön wenn mir da jemand helfen könnte und ein paar Tipps hat

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Wird nicht stubenrein

      Hallo zusammen  . Wir haben seit gut einer Woche einen 3 Monate alten rüden zuhause. Er War von Tag 1 an eigentlich stubenrein und nun macht er draußen einfach nicht mehr . Ich setzte ihn jede Stunde in den Vorgarten nach jedem Schäfchen nach jeden wilden spielen und nach jeden mal fressen so wie es überall empfohlen  wird . Nun macht er aber nur noch in der Wohnung ausser nachts . Sobald ich wieder mit ihm hoch gehe Pinken er direkt in die Wohnung so das ich garnicht erst reagieren kann.  Egal wie lange ich draußen bleibe (das längste war 2 Stunden) Er macht einfach nicht . Das große Geschäft kann er draußen so lange nicht halten . Aber er Pinkelt draußen nicht mehr und ich weiß nicht mehr was ich machen soll  wir sind fast den ganzen Tag draußen und trotzdem macht er sein Geschäft nicht ..    Was kann ich noch machen ?  Bzw warum macht er das überhaupt ?  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Auf einmal nicht mehr Stubenrein

      Hallo,
      unser Kleiner wurde am Sonntag von einer Wespe gestochen. In die Zunge. Wir sind natürlich sofort zur Klinik gefahren, und ihm wurde geholfen. Er hat eine Spritze bekommen, damt die Zunge nicht anschwellt, und der Stachel wurde entfernt. Wir haben ihm außerdem noch "Wurstwasser-Eiswürfel" gegeben, damit er die Zunge kühlen kann. 😀
      Doch nun gibt es ein weiteres Problem: er war so gut wie Stubenrein, hat zwischendurch mal in die Wohnung gepinkelt, aber sonst nichts weiter. Auch kein Kot. Doch seit Sonntag, macht er sein Geschäft mehrmals(!!!) am Tag in der Wohnung, auch das Große. Wir wissen uns echt nicht zu helfen. Wir gehen davon aus das es vom Stich kommt. Wie sollen wir vorgehen?   Gruß

      in Hundeerziehung & Probleme


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.