Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
yeraz

Wie eine Blase auf dem Maul !?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo, habe seit einer Woche einen Welpen zuhause und habe heute festgestellt das sie auf dem Maul so in der Art wie eine Blase etwas hat, ich weiß nicht was das ist, hab es versucht zu fotografieren jedoch sieht man es kaum, kann mir jemand helfen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, mal abgesehen davon das man das Foto leider nicht sehen kann würde ich Dir dringend empfehlen einen Tierarzt aufzusuchen.

Das soll jetzt nicht heißen er hat was Schlimmes, sondern Du bist einfach auf der sicheren Seite!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde da auch lieber zum Tierarzt gehen...da bist du auf der sicheren Seite. Außerdem denke ich, das du hier Tipps bekommen kannst aber keine Diagnose.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, wir waren heute beim Tierarzt, es war eine Zecke, hat aber irgendwie anders ausgeschaut und leider haben wir feststellen müssen das sie jetzt auch flöhe hat :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na wenigstens war es "nur" eine Zecke. Und das mit den Flöhen bekommt ihr auch noch hin. Aber bitte danach das Entwurmen nicht vergessen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Autoimmunprozeß im Maul: Zell- bzw. Organpräparate?

      Hallo, Ich habe meinem bald 9-jährigen Rüden Ende letzten Jahres in einer Tierklinik das Maul sanieren lassen.
      Dabei kam dann endlich raus, daß er an einem autoimmunen Geschehen im Maul leidet, deshalb all meine Versuche mit Putzen und Mitteln gar keinen Erfolg haben konnten.
      Im Klartext heißt das, daß das Zahnfleisch, welches auf dem Plaque auf den Zähnen zu liegen kommt, sich (dauer)entzündet, dann aufbricht, usw.
      DIes ist sehr selten bei Hunden, häufiger haben es Katzen.
      Ruhe im Maul hat man dann anscheinend erst, wenn alle Zähne draußen sind - eine wunderbare Vorstellung.
      Bzw. es gibt auch da die weitere "schöne" Möglichkeit, daß sich das Geschehen dann trotzdem eine Etage tiefer, z.B. bei den Mandeln, fortsetzt.
      Nun möchte ich fragen, kennt das jemand? Was würdet Ihr machen? Empfehlen?
      Und wo könnte ich ansetzen bei der Autoimmungeschichte? DIesbezüglich halten sich auch THP etwas zurück ...
      Als nächstes überlege ich, ihm Zellpräparate spritzen zu lassen; kennt sich jemand mit dieser Art von Präparaten aus?
      Ich bräuchte etwas für die Mundschleimhaut.
      Und weiß nur, daß VitOrgan, Wala und Heel solche herstellen.
      Ich wollte halt um Infos bitten, danke!
      Bin ratlos.
       

      in Hundekrankheiten

    • Giardien und nun vermutlich auch noch die Blase verkühlt

      Hallo zusammen,   vor ca 2 Wochen habe Balou nach ständig wechselnden Kot (fest/weich) die Diagnose Giardien bekommen. Wir nehmen Metrobactin 500mg im 2 Durchgang (5-5-5) und bisher hat es den Anschein, dass es sehr viel besser geworden ist. Wir müssen noch 2 Tage Metrobactin nehmen und hoffen dass es dann weg ist. Gestern waren wir unterwegs und heute kam der erste Schnee und schwups habe ich das Gefühl, er hat sich die Blase verkühlt. Er verliert seit heut morgen immer wieder ein bisschen Urin beim schlafen und manchmal tropfts auch beim laufen. Ansonsten ist er fit wie immer. Er rennt auch nicht öfter zur Tür wie sonst. Ich habe ihm eben eine Wärmflasche gemacht und ihn draufgelegt und auch Nieren-Blasen-Tee gekocht . Ich muss morgen früh sowieso zum Arzt die Röhrchen für die Kotproben holen und würde dann direkt ein wenig Urin mitnehmen. Hat jemand noch irgendwelche tips? 

      in Hundekrankheiten

    • Papillome - Warzen im Maul

      Wir hatten zu Anfang des Jahres bemerkt das sie auf Ihrer Zunge eine Warze hat. Haben uns informiert was das sein könnte.. Warzen beim Junghund, nichts außergewöhnliches. Beobachten, da es in den meisten Fällen von allein weggeht. Dann würde das Ding immer größer und beim Gähnen fiel mir dann auf das Sie geschätzte 20 Stück davon im ganzen Gaumen verteilt hatte. Auch nicht außergewöhnlich dabei aber wegen der einen immer größer werdenden an der Zunge entschieden wir uns doch dazu zum Arzt zu gehen. Die Ärztin sagte auch das es nix schlimmes ist und sowas meist von allein geht, wie es kommt. Da diese besagte eine Warze an der Zunge aber doch schon erbsengroß war und durch das entfernen einer einzigen die - ich nenne es mal - selbstheilung fördert vereinbarten wir einen Termin. Ein Tag vor dem Termin waren sie einfach weg - ALLE! Spurlos verschwunden. Wir haben ihr ganzes Maul abgesucht und nix mehr entdeckt. Beim Arzt angerufen und den Termin abgesagt. Die Ärztin lachte nur am Telefon und sagte so ist das mit den Warzen Wir waren natürlich auch froh drüber das sie nicht kurz narkotisiert werden musste um das zu entfernen und wenn man das einmal hatte ist der Hund immun dagegen. Ich wollte nur mal unsere Erfahrung mit euch teilen

      in Hundekrankheiten

    • Stein in der Blase...Op?

      Hallo, mein kleiner Havaneser hatte vor ein paar Tagen massive, blutige Darmentzündung . Musste 2 Tage in der Tierklinik verbringen. Bei den Untersuchungen hat mal einen Stein in der Blase gefunden, der ihm keine Beschwerden macht, aber operiert werden muss. Hat jemand Erfahrungen mit dieser Op?

      in Hundekrankheiten

    • Stärken der Blase

      Hallo ihr Lieben, ich hoffe ich bin in dieser Rubrik richtig. Wir haven immer Mal das Problem das unserr Hund, wie bei einer Blasenentzündung einfach "Ausläuft" (weiß nicht wie ich es besser beschreiben kann). Dies passier zB wenn er "gestresst" ist, vorrangig wenn er nur wenig schlaf hatte und dann noch etwas aufregendes passiert. Oder wenn er sehr müde ist. Sonst ist aber alles intakt, er hält sogar teilweise sehr lang durch zB wenn er schläft. Hier mal ein kurzes Beispiel: wir waren gestern eine Stunde beim Hundespielen (war sehr aufregend für ih, da es öfter Zeckeleien gab). Danach sind wir Heim gefahren. Ich hab in der Wohnung bisschen was gemacht, da ist er teilweise hinterher getippelt . Hat sich dann kurz in seine Box gelegt, sichtlich müde und erschöpft. Als ich dann etwas später in die Box geschaut hab war ein nasser Fleck drin. Könnte es sein das er durch die Stresshormone und das zusätzliche Müde sein, kurzzeitig die Blasenkontrolle verliert? Kennt jemand von euch sowas bzw hat Erfahrungen was man in dem Fall tun kann? Danke im Voraus für eure Antworten.

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.