Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Tröte

Suche ein richtig gutes Rezept für einen Zitronenkuchen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich möchte am Samstag gerne mal einen so richtig leckeren Zitronenkuchen backen.

Mein Sohn hat sich den gewünscht.

Würde ihm gerne eine Freude machen und mal einen Zitronenkuche nicht aus der Verpackung backen.

Hat hier jemand mal ein so richtig leckeres Rezept für mich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja sag doch, dass du einen Zitronenkuchen haben möchtest. ;):D

Der hier ist lecker und schön saftig: Klick

Den habe ich vor 2 Jahren zu Karneval für die "Bande" meiner Tochter gebacken und der ist sehr gut angekommen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den hat meine Tochter mal gebacken, lecker war er klick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke ihr zwei :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zitronenkuchen

100 g Löffelbiskuits

80 g Speisestärke

300 g Zucker

1 Päckchen Vanillinzucker

1 unbehandelten Zitrone

-abgeriebene Schale

800 g Magerquark

200 g Doppelrahmfrischkäse

400 g Schlagsahne

2 Eier

-(Größe M)

1 Päckchen Götterspeise

-„Zitronengeschmack" (zum Kochen; für 1/2 l Flüssigkeit)

5 EL Mandelblättchen

2 EL Pistazienkerne

etwas Minze zum Verzieren

Puderzucker zum Bestäuben

Fett für die Form

Alufolie

1 großer Gefrierbeutel

1. Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben und den Beutel fest verschließen. Biskuits mit einer Kuchenrolle sehr fein zerbröseln. Eine dicht schließende Springform (24 cm 0) fetten und mehrfach in Alufolie einschlagen. Boden mit Biskuitbröseln bestreuen.

2. Stärke, 200 g Zucker, Vanillinzucker und Zitronenschale vermischen. Quark und Käse zugeben, mit den Schneebesen des Handrührgeräts glatt verrühren. 250 g Sahne und Eier unterrühren.

3. Eine Fettpfanne des Backofens ca. 1 cm hoch mit kochendem Wasser füllen und in den vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: ungeeignet/Gas: Stufe 3) auf die mittlere Schiene schieben. Quarkmasse auf die Brösel in die Springform streichen und in die Fettpfanne stellen. Ca. 10 Minuten backen. Backofentemperatur auf 150 °C reduzieren. Torte 1-1 1/2 Stunden weiterbacken. Abkühlen lassen.

4. Götterspeisenpulver und 100 g Zucker in einem Topf mischen, mit 400 ml Wasser verrühren. Unter Rühren erhitzen, bis sich alles gelöst hat. Etwas abkühlen lassen. Götterspeise, kurz bevor sie beginnt fest zu werden, vorsichtig auf die Torte träufeln. Torte ca. 1 Stunde kalt stellen.

5. Zitronentorte mit einem Messer vom Rand lösen und auf eine Tortenplatte setzen. Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen und abkühlen lassen. Oie Pistazien fein hacken. 150 g Sahne steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Als Tuffs auf den Tortenrand spritzen. Mit Mandelblättchen und Pistazien bestreuen. Mit Minze verzieren. Puderzucker durch ein feines Sieb über die Sahnetuffs stäuben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schnell einfach und lecker:

1 Becher Sahne (leerer Becher dient dann als Maß)

2 Becher Mehl

1 Becher Zucker

4 Eier

1 Pk. Backpulver

Saft einer Zitone

Puderraffinade für den Guss

Alle Zutaten zusammenrühren und auf einem Backblech mit Backpapier verteilen.

Im vorgeheizten Ofen (Umluft ca 180°) ca 20 min. backen

Abkühlen lassen und dann mit dem Zitronenguss dick einschmieren.

Fertig!

Man kann auch in den Kuchenteig die Schale einer unbehandelten Zitrone mit reinreiben oder etwas Saft zufügen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rezepte hast du ja schon einige bekommen. Daher von mit nur noch ein Tipp:

Nimme echte Zitrone, und zwar Bio. Damit schmeckts einfach am besten. Davon die Schale abreiben. Wenn du nicht alle Schale verbrauchst, kannst du die geriebene Schale mit Zucker in eine verschließbares Gefäß tun. Hält sich so ein paar Wochen (bis zum nächsten Zitronenkuchen?).

Dann etwas von dem Saft mit Puderzucker verrühren, mit einem Zahnstocher oder Schaschlikspieß Löcher in den Kuchen machen und mit der Saft/Zucker-Lösung tränken. Den restlichen Saft dann mit mehr Puderzucker verrühren und als Guss oben drauf geben.

Ich glaub ich muss auch mal wieder einen backen ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Karlchen, na das ist mal echt ein guter Tipp, vielen Dank :kuss:

Danke für die Rezepte, ich werde alle mal versuchen :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den von Astrids Link mach ich auch immer. Der wird super locker und wirklich lecker! Ich nehm allerdings immer ein bissl weniger an Zucker, weils die "Glasur" ja in sich hat :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe vorhin spontan, einen Butterkuchen gebacken.

Das ist das gleiche Rezept wie für den Zitronenkuchen, nur nicht mit Guss, sondern mit Butter und Mandeln.

ich hatte keine Zitrone im Haus und so musste ich etwas umdisponieren :D

Das WE kann jetzt kommen! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.