Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Yanuk

Jämthund / Schwedischer Elchhund

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

gibt es hier auch jemanden mit Jämthund? Wir würden uns über einen Austausch freuen.

Grüße aus dem Ruhrgebiet

post-34142-1406420709,14_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mehr Fotos büdde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier noch einige Bilder. - Ich hoffe, es meldet sich jemand mit einem Jämthund ... obwohl die Chance da ja nicht sehr hoch ist.

post-34142-1406420709,41_thumb.jpg

post-34142-1406420709,45_thumb.jpg

post-34142-1406420709,49_thumb.jpg

post-34142-1406420709,53_thumb.jpg

post-34142-1406420709,58_thumb.jpg

post-34142-1406420709,61_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hoffe ich auch für Dich, ich find die Hunde so hübsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe zwar keinen Hund dieser Rasse aber ich kenne diese schönen Tiere. Eine Frage habe ich aber. Wie lastest du diesen Hund aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Beschäftigung/Auslastung gibt es soweit keine Probleme. Die Wohnung ist 100m² ohne Türen, dort hat er also schon mal einen Bewegungsfreiraum.

Er kommt 4x am Tag raus, zwischen 0,5 und 1,5 Stunden ... im Tagesschnitt schätze ich über 3 Stunden minimum gesamt - je nach Lust&Laune. Man merkt ihm an, ob er rein will/kann oder ob er lieber noch ne Runde drehen will. Dabei ist er sehr aktiv was das Fährtensuchen und Schnüffeln angeht ... das lastet stark aus. 1x die Woche geht es für 3 bis 5 Stunden auf eine große Hundewiese.

Auch Suchspiele in der Wohnung zwischendurch sind ideal. Ansonsten Zuhause immer mal wieder auch nur kurz Beschäftigen, gefrorener Frischkäse, Beinscheiben, Knochen, Schafsfüße, betüddeln, bürsten, etc ... . Wenn er seine Ruhe haben will legt er sich hin und döst, wenn ihm langweilig ist, sucht er die Nähe ... kann dann auch sehr fordernd sein.

Im Winter jetzt ist er deutlich aktiver. Im Sommer war es ihm nach 20 Minuten am Stück genug draußen rumzulaufen.

Dazu haben wir seit Januar auch einen Garten. Dort kann er sitzen/liegen und die Umngebung beobachten oder auch gut mit einem Tau beschäftigt werden. Er sitzt oft gerne nur da, hält die Nase in den Wind :)

Wie geschrieben, haben nicht den Eindruck, dass er jetzt besonders schwer ist ihn auszulasten. Man muss sich halt nur - wie mit jedem Hund - beschäftigen. Ist halt kein Couch-Kuschel-Tier ... auch wenn ers ich Abends sehr gerne im Bett breit macht. Dann zum Schlafen aber sich vor das Bett legt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm naja aber ich würde solch einen Hund trotzdem nicht so halten. Das sind nun mal Spezialisten... Aber freut mich das es bei euch klappt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Er ist aus dem Tierheim, Fundhund. Wurde als Husky-Mix (Vermutung Schäferhund) angeboten. Da stellt sich die Frage glaube ich nicht ... haben uns ja nicht bewusst für einen Elchhund/Jämthund entschieden.

Rasse war aber auch egal. Schon nach dem ersten Test-Spaziergang hat er uns von sich überzeugt. Zwei Wochen lang fast täglich besuchen, und uns war klar: braucht Bewegung/beschäftigung, starker Jagdtrieb, gute "Vorbildung", großer Dickkopf, Selbständig, freundlich zu anderen Hunden und aber auch menschenbezogen.

Aber ich kann unterstreichen: 8 Stunden am Tag alleine wäre definitiv falsch. Dazu muss er doch seien Beschäftigung haben und (hier bei ihm) den Kontakt.

Man muss halt versuchen auf den Hund einzugehen und zu beobachten. Und soweit klappt es ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Er ist aus dem Tierheim, Fundhund.

Hmmm ... da es m.W. nur einen Züchter dieser Hunde in D. gibt, schon interessant ...

Hat er keinen Chip oder ähnliches gehabt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag
Originalbeitrag

Er ist aus dem Tierheim, Fundhund.

Hmmm ... da es m.W. nur einen Züchter dieser Hunde in D. gibt, schon interessant ...

Hat er keinen Chip oder ähnliches gehabt?

Es gibt einen? Ich dachte immer hier gibt es gar keinen!? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Moin moin von Aeby, norwegischer grauer Elchhund :0)

      Hallo aus Hamburg, schönes Forum und sehr informativ! Wir haben eine norwegische graue Elchhündin namens Aeby, sie ist am 12.04.2013 geboren. Wo? Wir sahen sie in ebay-Kleinanzeigen und haben uns in ihr Bild verliebt und haben sie so aus dem Tierheim Herzsprung in Brandenburg geholt, da war sie 12 Wochen alt. Sie hieß Lilly, es gab noch eine Blair und die 6 anderen. Ohne Eltern. Sie wurden als Elchhundmischlinge angepriesen, vor Ort wurde uns aber von der Reinrassigkeit erzählt. Es wurde eine urige Geschichte erzählt. Der Züchter hätte sie dort abgegeben, da er sie in Deutschland nicht los wurde o. ä.!!??? Trotz Tierschutzvertrag, Impfpass und Gebühr, hat sich von dort niemand mehr nach Aeby gefragt. Sie lief auf meinen Mann zu und nahmen sie....genauso, wie man es nicht machen sollte :0) Siemuss vorher in einer dusteren Welt gross geworden sein, sie war/ist sehr schreckhaft und ängstlich. Aber hat auch nordische Dickköpfigkeit. Sehr aufgedrehte, hektische Nudel. Aber einen unwahrscheinlichen Witz und Charme die Dame :0) Das erste Jahr war gruselig....Aeby wirkte selbstbewusst und trotzdem ängstlich. Sie kannte nix! Sie kläffte unterwegs alles und jeden an, die Nachbarn bedauerten uns nach einer Weile! Wir uns zwischendurch auch ;0) Sie lernte zügig allein zuhause zu bleiben, mein Mann schaute alle 2 Std nach ihr und ich übernahm mittags und die Kids (13/11) nachmittags die Gassizeit. Sie hat eine Couch auf dem Gewissen....sie machte oft ihre Geschäfte darauf :0( aus Trotz etc.. Es brauchte irre viel Zeit und Geduld....wir hatten ja schon Hunde und waren nicht unerfahren....aber diese nordische Sturheit brachte uns zum verzweifeln. Aber :0) wir haben es geschafft und sie ist ein toller Hund geworden!!! Aeby ist nun 3 J., kastriert, beige/grau/schwarz, sehr starker Jagdinstinkt, sehr hundefreundlich, aber ruppiger Umgang mit denen, die mit ihr spielen; seltens unterwürfig; sehr gelehrig, könnte Zirkushund werden :0) Bedingt ableinbar, im Haus sehr ruhig geworden; Bellerei gut in den Griff bekommen. Wenn sie merkt das sie im Garten bellen möchte, geht sie von selber grummelwuffend ins Haus :0) Da sie früher seeehr viel bellte, benutzten wir eine Wasserspritze, nach 4 mal spritzen hörte sie auf

      in Spitze & Hunde vom Urtyp

    • Schwarzer Elchhund & norweg. Buhund

      Hab gerade mal in alten Videos gewühlt und das gefunden  

      in Spitze & Hunde vom Urtyp

    • Stammbaum: Jämthund (schwedischer Elchhund)

      Hallo zusammen,   unsere kleine Gruppe Jämthunde in Deutschland sucht weiter nach Familienmitgliedern. Aktuell erstellen wir einen Stammbaum der Hunde in Deutschland. Wer also zufällig einen hat oder kennt ... einfach mal melden.   Stammbaum: http://jaemthund.mediaviridis.de/stammbaum/ Kontakt über Facebook: https://www.facebook.com/groups/227184020763274/   Viele Grüße

      in Spitze & Hunde vom Urtyp

    • Mit dem Elchhund zum Nordkap

      Hier ist der Reisebericht von unserer Tour durch Norwegen zum Nordkap: http://www.grauer-elchhund.de/Elchhund Nordkap.php

      in Urlaub mit Hund in Europa

    • Jämthund Gråhund Mischling

      Hallo, ich bin neu hier und mich würde interessieren ob noch jemand einen Jämthund bzw. einen Jämthund Mischling hat.Und wie eure so sind. Sind seit 3 wochen Besitzer einer 14Wochen alten Jämthund/Gråhund Mischlingshündin. Mutter Jämthund/Gråhund, Vater Jämthund. Ist unser 2. Hund haben sie zu unserem 3 1/2 Jährigen Münsterländer/Drahthaar/Jackrussel Mischling dazu geholt. Is echt ein super toller Hund Beste Grüsse

      in Mischlingshunde


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.