Jump to content

Deine Hunde Community!

über 36.000 Mitglieder

Erstelle in 30 Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich einfach mit Deinem Facebook oder Google account ein.
 

➡️  Hier anmelden

Hundeforum Der Hund
himbeerdadi

Zahn P4 im Unterkiefer fehlt

Empfohlene Beiträge

Mir ist neulich aufgefallen das Mia (9,5 Monate) immer noch eine Zahnlücke hat.

Als ich neulich beim Tierarzt habe ich da mal nachschauen lassen. Der Tierarzt meinte da wird kein Zahn mehr kommen. Ich solle das allerdings unbedingt der Züchterin sagen.

Jetzt frage ich mich ob ich das wirklich tun soll...!? :???

Ich meine, ändern kann die das ja auch nicht mehr. Ist für meinen Geschmack halt eher ein Schönheitsfehler. Beide Elternteile hatten ein vollständiges Scherengebiss.

Soll man das wirklich dem Züchter mitteilen ? Möchte nicht den Eindruck hinterlassen als ob ich das groß beanstanden würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Jetzt frage ich mich ob ich das wirklich tun soll...!? :???

Du beanstandest ja nichts.

Bei manchen Rassen gibt es Abzug bei der Bewertung bei einem Richter, wenn Zähne fehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja! Auf jeden Fall Rücmeldung geben, solche "Mängel" sind sehr wichtig für den Züchter zu wissen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jap, ich würds auch sagen :)

generell ist das nicht schlimm für den Hund... Finn hat auch einen Zahn weniger ;) aber für den Züchter ist es wichtig zu wissen, dass ein solcher Erbfehler bei der Verpaarung rauskam... die Frage ist halt, wie das bei den Geschwistern ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es dem Züchter auch mitteilen.

Du kannst ja sagen das dein Tierarzt dir gesagt hat das der Zahn fehlt und du das dem Züchter melden sollst, dann wird vielleicht klarer das du nicht meckern willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, melde es, unsere Züchterin wollte es unbedingt wissen für weitere Verpaarungen. In Krümels Wurf waren es glaube ich 2, bei denen der P4 fehlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unbedingt Bescheid sagen. Ich nötige alle meine Welpenleute zum Zähnezählen, wenn ich die Hunde nicht selbst anschauen kann, weil sie zu weit weg wohnen.

Ist kein dramatischer Fehler aber halt wichtig für die weitere Zuchtplanung, wenn man diese Infos hat.

SG

Viktoria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Sollte dann ein Züchter die Zucht-Hündin aus der Zucht nehmen, wenn beim Nachwuchs z.B. ein Zahn fehlt?

Oder ist das eher weniger schlimm?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kommt wohl öfter vor daß der P4 im Unterkiefer fehlt. Auch ich kenne einige Hunde denen dieser Zahn beidseitig fehlt, darunter ein Labrador Rüde und eine Labrador Hündin. Beide haben VDH Papiere und mit der Hündin wurde gezüchtet (3 Würfe).

Würde es auf jeden Fall der Züchterin berichten.

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Nein, aber bei Anpaarungen evt genauer hinschauen auf die Vererblichkeit der Vollzahnigkeit bei den Nachkommen (und in der Familie) der zukünftig angepaarten Rüden.

Edit: Zucht bedeutet ja verbessern!

Das heißt nicht, nur vollkommene, perfekte Hunde zu verpaaren, sondern die kleinen "Mängel" des einen Hundes (dessen Linie) durch geeigneten Partner auszugleichen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.