Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Junikind

Hundetrainer - unser 1. Mal

Empfohlene Beiträge

So, unter anderem aus diesen und jenen Gründen

http://www.polar-chat.de/topic_93640.html

http://www.polar-chat.de/topic_86644.html

haben wir heute (endlich) unser erstes mal mit Hundetrainer gehabt. Aktuell liegt Zlavia tief schlafend im Körbchen, ich glaube es war für sie ein recht anstrengender Tag ;)

Was bisher dabei rausgekommen ist, werde ich morgen berichten.........

Aber eines mal vorneweg. Im TH haben einige ja schon die Vermutung ausgesprochen, bei Zlavia könnte was Herdenschutzhundiges mitgemischt haben.

Andere haben eher den Rotti als Mitmischer vermutet.

Die Meinung der Tiertrainer ging sofort (ohne das ich darüber irgendwas gesagt hatte) direkt in Richtung Herdenschutz. Was es nun wirklich ist werden wir ja nie erfahren aber vielleicht gibt das Training da noch etwas Aufschluss ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wie geht ihr es an was hat der Trainer sonst noch gesagt?

Erzähl doch noch ein wenig welchen Weg ihr jetzt geht

Lg birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also froh bin ich erstmal, daß ich /wir nichts grundlegend falsch gemacht haben....

Allerdings lautet unsere Hausaufgabe erstmal

- konsequenter bleiben

- noch schneller reagieren

Konsequenter vor allem in dem Punkt, daß ich zwar ihr lautes "hochpreschen" unterbunden habe, wenn sich was im Treppenhaus bewegt hat, also sie auf ihren Platz verwiesen habe und das Gekläffe unterbunden habe ABER der Meinung war, wenn sie dann weiter vor sich hingrummelt (leise) ist das O.K. Ab sofort wird jedes grummeln, jeder Kommentar unterbunden.

Und dies möglichst noch eine Sekunde früher als bisher. Also unser Timing war wohl manchmal (nur aber dennoch) eine Sekunde zu spät.

Beim heimkommen habe ich sie konsequent immer nach mir zur Türe reingelassen, beim rausgehen war ich manchmal zu gestresst, weil Angst irgendwo geht eine Türe auf und z.B. der Vermieter kommt raus. Deshalb egal wie, hauptsache schnell raus. Darf ich auch nicht mehr. Im Zweifelsfall eher zurück (ich voraus) und wenn Luft rein, wieder raus (ich voraus versteht sich ;) )

Beim Liegen in Türen etc. haben wir das hier zum Glück schon immer so gehandhabt.

Wenn Besuch kommt, weiterhin erstmal in anderes Zimmer (da sie noch zu sehr ausser sich gerät), sie dann in ihr Bett "geleiten" und das gleiche Spiel siehe oben.

Die Trainerin hat gesagt, ich soll sie rauslassen, habe ich, sie hat sehr böse und zornig auf den "Eindringling" reagiert, ich habe sie in ihr Bett verwiesen und WIEDER diese eine Sekunde zu spät gehandelt. Ehrlich gesagt hat sie noch nie sooo heftig auf Besuch reagiert, wie auf die Trainerin. Aber sie hat ja die ganze Zeit gemerkt, daß dieser Besuch mit ihr zu tun hat ;)

FAKT ist, daß sie halt Besucher und alles was nicht mit v.a. mir bzw. uns zu tun hat als bösen Eindringling betrachtet.

Im Bezug auf fremde Hunde machen wir's auch nicht falsch. Zur Verstärkung des "einfach weiterlaufens" soll ich sie (auch da ja recht kräftig mit 30 kg) noch mehr körperlich blocken. Also kurz halten, einfach weiterlaufen und wenn es zu heftig wird einfach mal mit dem Fuß oder Bein vor sie und sie so hinter mir halten.

Leine (wenn sie eben drann bleiben soll) kürzer halten, damit sie noch stärker hinter mir bleibt.

Das zur einen Situation.............

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Thema Charlie (erstmal ohne Charlie dabei zu haben betrachtet) - also Charlie bekommt einen neuen Platz zugewiesen (nicht in einem der vorhandenen Körbchen), sondern wenn er kommt in eine neue Ecke eine Decke....

Und sie darf nicht zu nahe an Charlie oder seinen neuen Platz ran.

Aber sie kann somit über ihre Bettchen wieder frei verfügen und beide alleine nutzen.

Das diese "Probleme" sich eben nicht von Anfang an gezeigt haben, sondern erst entwickelt haben, liegt ihrer Meinung nach schon daran, daß sie sich eben ab da erst richtig sicher hier gefühlt hat. Sehr positiv hat sie aber unsere Bindung empfunden und das Zlavia sich schon sehr stark an mir orientiert. Also die Aufmerksamkeit eigentlich schon immer da ist - also ich eben einfach oft diese wichtige klitzekleine Sekunde zu spät reagiere und das für Zlavia somit "falsch" ist bzw. ihr falsche Signale sendet.

Aber wie gesagt - und darüber bin ich wirklich sehr, sehr froh - war unser Weg nicht falsch und ich denke wir bekommen das auch hin zusammen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hört sich doch erstmal Positiv an :)

Gut ist das ihr ja richtig arbeitet halt nur das Timing verbessern müßt und das bekommt ihr mit Sicherheit hin

Ist doch gut das sich dein Hund negativ gezeit hat als die Trainerin da war weil dann kann sie den Hund auch besser einschätzen

Dann wünsche ich euch viel Erfolg und gute Nerven :)

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke!!

Ja, sowohl drinnen als auch draussen hatten wir den klassischen "Vorführeffekt" ;)

Aber ich bin auch guter Dinge das wir das gut hinbekommen....

Gestern war Zlavia jedenfalls völlig platt abends, die lag tief schlafend im Bettchen :D Und heute morgen hat sie mich irgendwie so komisch (fragend) angeschaut. Aber wir hatten heute morgen schon kleine Erfolgserlebnisse im Bezug auf das grummeln bei Krach aus dem Treppenhaus.

Am meisten wünsche ich natürlich erstmal Besserung für die Montagssituation, die liegt mir am schwersten im Magen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Montagssituation hat sich leider gar nicht gebessert..... Heute habe ich sie kurzerhand doch in getrennte Zimmer, so ist Charlie immerhin einigermaßen entspannt!!!

Nicht wegen der Montagsgeschichte, sondern einfach beim Revue passieren lassen des letzen Termins - jetzt ist ja auch schon ein bißchen Zeit vergangen- haben wir uns entschlossen einen weiteren Trainer zu kontaktieren!!!!!! Habe dafür auch schon ein längeres Telefongespräch mit ihm geführt (ja, dieses mal ein Mann ;) ) und am Donnerstag nächste Woche haben wir den ersten Termin mit ihm. Habe ihn mehrfach empfohlen bekommen und Leute auch schon zu ihm befragen können. Auch am Telefon hat mir das was er gesagt hat sehr gut "gefallen".

Also geht's nun bald in die 2. Runde sozusagen.

Aber man hört das ja öfter, daß man oft erst den richtigen Trainer finden muß ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann drücke ich dir für die zweite Runde die Daumen

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke - ich hoffe danach gibt's auch ein bißchen mehr zu schreiben und zu berichten ;)

Aber am Telefon hat sich das schon sehr gut angehört.... Bin mal gespannt, er will auch noch mit "Rasseraten" :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel Glück :winken: . Ich bin jetzt auch beim dritten Trainer :( , aber es muss einfach auch passen, sonst passt's nicht ;) .

( und ich ärgere mich eigentlich, dass ich in meiner ersten Hundeschule so lange geblieben bin...obwohl es da für mich nicht 100% gepasst hat...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundetrainer

      Hallo hab da ein Problem mit meinem Hundetrainer. Ich war beim Training und mein Hund musste leider auf dem Trainingsgelände ein Häufchen machen war er natürlich nicht machen sollte ich gab ihm darauf eine Ruck an der Leine worauf mein Trainer mich Anschreite und mir zu verstehen gab das ich sofort den Platz verlassen soll was ich auch tat . was meint ihr dazu das ein Trainer seine Kundschaft anschreit und das war nicht das erstemal macht er auch bei den anderen Teilnehmern wir sind meistens eine Gruppen von 6 bis 10 Hunden 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hundetrainer/-schulen Raum Berlin für Anti-Jagd-Training

      Hallo an Alle,    wir haben eine Hündin mit sehr extremem Jagdtrieb, den wir gern kontrollieren lernen würden. Da sie aus unbekannter Herkunft stammt, ist denkbar, dass sie bereits großen Jagderfolg gehabt hat. Sie jagt nicht nur auf Bewegung, sondern möchte auch z.B. grasendes Vieh erlegen.    Wir waren bei zwei Anti-Jagd-Trainings, durch die wir das Problem bisher nicht vollständig lösen konnten. Man kann sie nur loslassen, wo weit und breit ganz sicher kein Wild oder Vieh ist, denn nur dann kann sie zuverlässig abgerufen werden.    Da die Trainer_innensuche im Internet recht undurchsichtig ist, suchen wir hier nach Tipps für Hundetrainer/-schulen im Raum Berlin.   Auch wenn es nett gemeint ist: wir suchen (zumindest im Internet) nicht nach konkreten Trainingsratschläge. Das frustriert leider nur!    Vielen Dank im Voraus!!! 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Empfehlung Hundetrainer im Raum Berlin gesucht

      Hallo,    Unsere 20 Monate alte Mali-Mix-Hündin hat einen starken Jagdtrieb und dazu Panik vor Pferden.    Wir waren schon bei einigen Hundeschulen, die uns auch geholfen haben. Nun suchen wir aber nach einer Fachfrau/einem Fachmann, die/der sich unsere Hündin einmal genau anschaut, d.h. eine Analyse durchführt und mit uns ein auf sie abgestimmtes Training erstellt.    Hat jemand einen guten Tipp im Raum Berlin?    Viele Grüße!   

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Fall gegen H. S. "Hundetrainer "

      Hi  ich heiße Sylvia G und ich suche Leute die schlechte Erfahrungen mit H. S. "hundetrainer" aus G. hatten. ich habe mit ihm einen Rechtsfall laufen. Mein Hund Georges , Chihuahua mix -ca 6kg sollte 2 Wochen bei Herr S. in training sein ,war aber nach 4  Tagen tot . ich hoffe auf antworte , Danke .  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Aachen, ab Dez. '17 - Ausbildung zum Hundepsychologen/ Hundetrainer

      Dauer: 1 Jahr Wochenendseminare

      Unsere Ausbildung vermittelt den Teilnehmern wichtiges und hilfreiches Wissen über das Verhalten von Hund und Mensch. Biologische, soziale und psychologische Hintergründe des Verhaltens werden betrachtet. Erste Hilfe beim Hund, Physiotherapie, Veterinärmedizin, Kommunikation, Recht, und viele weitere Themen sind nicht nur im Beruf als Hundetrainer von großer Bedeutung, sondern auch für jeden privaten Hundehalter unerlässlich. Unsere Ausbildung richtet sich deshalb an alle Interessierten Hundefreunde, die entweder privat mehr über sich und ihren Vierbeiner erfahren wollen oder die beruflich oder als Hobby den Weg des Hundepsychologen bzw. Hundetrainers bestreiten möchten. Die Ausbildung wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Diese dient unter anderem als Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung nach §11 TierSchG.

      Was macht ein Hundetrainer/ Hundepsychologe?

      Ein Hundetrainer bzw. Hundepsychologe schult und trainiert den Hundehalter im Erkennen, Deuten, und Verstehen der Signale seines Hundes. Der Hundetrainer/ Hundepsychologe begleitet den Hundehalter in Fragen der Erziehung sowie Therapie bei Verhaltensstörungen des Hundes. Hierbei ist für den Hundetrainer/Hundepsychologen vorallem die Interaktion zwischen Mensch und Tier von großer Bedeutung.

      Teilnehmern, die unsere Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben wurde auf Antrag von verschiedenen zuständigen Veterinärbehörden die Berufserlaubnis nach §11 TierSchG ohne weitere Fachgespräche erteilt. Da die Zuständigkeit bei den zuständigen Veterinärbehörden liegt, können wir keine einheitliche Aussage über die Anerkennung treffen, helfen dir jedoch gerne bei der Antragstellung und nehmen persönlich Kontakt zu deinem Veterinäramt auf.

      Unsere Ausbildung bereitet dich inhaltlich sehr gut auf die Prüfung zur Hundetrainerzertifizierung der Tierärztekammer Schleswig-Holstein vor. Für weitere Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung.

      Informationen findest Du hier: http://eta-ifa.de/ausbildung-hundetrainer-hundepsychologe/

      in Seminare & Termine


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.