Jump to content
Hundeforum Der Hund

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Wem es interessiert :

Das Viedeo darf gern geteilt und weiterverbreitet werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke! Wirklich heftig :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habs mir gerade angeschaut. Schon sehr heftig ja. Da muss noch viel passieren, dass die das in den Griff kriegen. Diese Züchter im Video hätten ja die guten Ansätze gebracht, aber irgendwie ist der VDH da auch sehr träge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schau es mir grade an. meine Frage dazu. wie will man es den bekämpfen ?

Wenn diese krankheit oft erst mit 6-8 Jahren auftritt und Hunde meistens zwischen 2-8 jahren belegt werden, wie will man das machen ? warten bis die Hündin 7 ist um sie zu untersuchen ?

Was bringt es wenn ich den Dobermann jedes jahr untersuche aber mit 3 jahren belegen lasse und erst später feststeht asd sie krank ist. Das man früh erkrannkte ausschließen sollte ist klar, aber bei dennen wo man es erst später sieht ist es doch zu spät. dann sind sie eh oft in dem Alter wo sie in die rente gehen und keine Welpen mehr bekommen.

Find ich wirklich schwierig das zu bekämpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gemma hat auch DCM...und genau diese Fragen stellen sich. Wie soll man dem vorbeugen, wenn es erst so spät auftritt?

Wir sind jetzt Teil eines Forschungsprojektes, die Gentests zur Früherkennung entwickeln.

Das wäre die einzige Möglichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vorallem da es ja nicht ur die Deutsche linie betrifft sondern Weltweit, sonst hätte man ja importieren können, aber so ?

Ich sehe da echt kaum chancen, außer das man sein Tier selbst regelmässig untersuchen lässt und dann mit medizin weiter hilft und vorallem KÄUFER VORHER aufklärt und zwar richtig so das sie sich darauf vorbereiten oder eventuell abstand von der rasse nehmen.

Wenn ich höre was die eine Frau bezahlt hat und dann am besten noch ohne versicherung da zu stehen, weil man davon ncihts wusste, na dann prost mahlzeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Gemma hat auch DCM...und genau diese Fragen stellen sich. Wie soll man dem vorbeugen, wenn es erst so spät auftritt?

Wir sind jetzt Teil eines Forschungsprojektes, die Gentests zur Früherkennung entwickeln.

Das wäre die einzige Möglichkeit.

Oh! Ich drück ganz fest die Daumen, dass da ein Ergebnis rauskommt (also das entsprechende Gen gefunden wird!).

Sonst ist es ziemlich unmöglich, zu selektieren.

Auf jeden Fall sollten Linien mit überdurchschnittlich vielen DCM-kranken Hunden rigoros aus der Zucht. Nur: ob dann noch Zuchttiere übrig bleiben, die dann auch noch andere Ansprüche erfüllen :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind jetzt Teil eines Forschungsprojektes, die Gentests zur Früherkennung entwickeln.

Das wäre die einzige Möglichkeit.

Genau das denke ich auch! Und ich finde es klasse, dass du trotz allem deinen Teil dazu beiträgst, um anderen vielleicht irgendwann dieses Leid zu ersparen.

Es ist wirklich ganz ganz schlimm, was da läuft. Mit purer Ignoranz von Züchterseite etc. kann die Rasse ja nur aussterben oder künftig eine Lebenserwartung von 6 Jahren aufweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haben Doggen und Boxer da nicht auch so arge Probleme mit ?

Tja wenn schon 58% davon betroffen sind.. und sicher noch mehr wenn man alle untersuchen lassen würde. ist es schwer da noch was gescheites zusammen zu züchten, weil eben nicht mehr genug Hunde vorhanden sind. Und dann eventuel noch verwand oder mit anderen Krankheiten behaftet...

Schade für die tolle Rasse. vielleicht muss man drüber nachdenken ähnliche Rassen einzukreuzen ? Pinscher ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch Irische Wolfshunde sind stark betroffen, für sie gibt es sogar schon einen Gentest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.